Unsere besten Tipps & Tricks Orgasmus, jetzt kriege ich Dich!

Schalter anknipsten und Orgasmus genießen – eine Wunschvorstellung. In der Realität gestaltet sich die Mission Höhepunkt allerdings nicht ganz so einfach, besonders bei uns Frauen. Wir erklären Ihnen, wie Sie leichter zum Orgasmus kommen und Ihre Lust steigern können.

Eine Frau hat einen Orgasmus

Zärtliche Küsse, Ihre Haut auf der seinen, sich gegenseitig beim Sex spüren. Und dann – zack! – den Schalter umlegen und den Orgasmus begrüßen. Pff! Wenn das nur so einfach wäre. Den Höhepunkt kann man nicht einfach per Knopfdruck hinauf beschwören. Leider. Nur knapp 33 Prozent aller deutschen Frauen kommen beim Sex zum Orgasmus. Die Konsequenz? Vortäuschen. Und liebe Männer, das tun wir nicht aus bloßer Bosheit. Nein. Wir wollen Eure Männlichkeit, Euer Ego nicht verletzen. Schließlich könnt ihr – in den meisten Fällen – nichts dafür. Denn zu gutem Sex gehört nicht immer ein Orgasmus.

Die weibliche Lust ist ein hochkomplexes Thema. Und sobald es weiterhin auch noch darum geht, die Lust auf die Spitze bzw. den Orgasmus zu treiben, wird es für unsere lieben Männer noch viel schwerer. Aber entspannen Sie sich: Beinahe jede Frau kann einen Orgasmus erleben. Sie müssen nur genau wissen, wie Sie am besten zum Höhepunkt kommen können. Dafür gibt es zwei verschiedene Wege: klitoral und vaginal. Wir geben Ihnen Tipps, mit denen Sie leichter zum Orgasmus kommen können. Dazu liefern wir Ihnen die passenden Stellungen mit Lust-Garantie.

Beckenbodentraining

Nicht umsonst wird die Beckenbodenmuskulatur Liebesmuskel genannt. Knapp die Hälfte aller Frauen erreichen laut Studien beim Sex keinen Höhepunkt. Warum? Weil ihr Liebesmuskel zu schwach ausgeprägt ist. Mit einer gestärkten Beckenbodenmuskulatur sorgen Sie dafür, dass Ihre Vagina den Penis fester umschließen kann. Das erhöht Ihre Stimulation und somit die Chance auf einen Orgasmus.

Wie das geht? Im ersten Schritt sollten Sie zunächst den Liebesmuskel lokalisieren. Kleiner Tipp: Wenn Sie beim Urinieren anhalten, nutzen Sie den Liebesmuskel. Wenn Sie erst einmal wissen, wie Sie den Beckenbodenmuskel kontrollieren können, lässt sich das Training ganz leicht in den Büroalltag integrieren. Spannen Sie den Muskel für etwa fünf Sekunden an und entspannen Sie ihn etwa zehn Sekunden – so lange bis Ihr Liebesmuskel erschöpft ist. Die nächste Übung können Sie auch auf dem Rücken liegend durchführen: Legen Sie sich hin und stellen Sie Ihre Beine auf. Die Arme legen Sie neben sich ab. Koordinieren Sie Ihre Atmung mit der Muskulatur Ihres Intimbereiches. Öffnen Sie beim Einatmen Ihre Scheide und schließen Sie sie beim Ausatmen wieder. Zehn Wiederholungen.

Die vier Stufen des Orgasmus

Lernen Sie, welche vier Stufen zum Orgamus führen und wie Sie Ihren Orgasmus noch intesivieren können.

Auf den nächsten Seiten verraten wir Ihnen die besten Tipps für den perfekten Orgasmus!

Schlagworte: