12. November 2021
Abnehmen mit Honig: SO purzeln die Kilos während du nachts schläfst

Abnehmen mit Honig: SO purzeln die Kilos während du nachts schläfst

Wusstest du, dass du mit Honig Pfunde verlieren kannst? Wenn du ihn SO zu dir nimmst, kannst du über Nacht abnehmen. Aber natürlich gibt es einen Trick dabei und den verraten wir dir hier!
 

Abnehmen mit Honig im Schlaf

Sicher grübelst du schon, wie das gehen soll und was Honig genau bewirken soll. Der Ernährungswissenschaftler Mike McInnes sagt, dass man mit Honig Heißhunger ausbremsen kann – dieser würde bekanntermaßen jede Diät zu Fall bringen. Daher soll man vor dem Schlafengehen einen Schlummertrunk mit Honig zu sich nehmen. Es bedarf aber einer gewissen Vorbereitung.

Auch interessant: Hausmittel zum Einschlafen – das hilft bei unruhigen Nächten>>

Vorbereitung, um mit Honig abzunehmen

Damit die Gewichtsreduktion mit Honig funktioniert, müssen im Zusammenspiel ein paar Dinge beachtet werden:

1. Start mit einem No-Carb-Day

Der Diät-Erfolg soll mit einem No-Carb-Day eingeleitet werden. Das heißt, dass du an diesem Tag keine Kohlenhydrate zu dir nimmst. Auf den Speiseplan gehören beispielsweise Eier, Fisch oder Fleisch.

2. Drei gesunde Mahlzeiten am Tag

Bereits ab dem nächsten Tag kannst du wieder normal und ausgewogen essen, sprich auch Kohlehydrate zu dir nehmen. Es sollen aber nur drei Mahlzeiten am Tag sein, also keine Snacks zwischendurch. Ein perfekter Tag besteht morgens beispielsweise aus einem Porridge oder einem Müsli mit Haferflocken und mittags aus einem Stück Fleisch oder Fisch mit viel Gemüse. Abends genießt du vielleicht ein Omelett mit etwas Salat. 

Bestseller bei Amazon: Manuka Honig aus Neuseeland>>
Wie Kartoffeln beim Abnehmen helfen>>

3. Honig-Trunk am Abend

Vor dem Schlafengehen gibt's dann ein Betthupferl in Form des Honig-Trunks. Dafür gibst du 1 bis 2 Esslöffel Honig in ein Glas warmes Wasser oder Tee. Nach Geschmack kannst du noch einen Spritzer Zitrone hinzugeben. Guten Appetit und gute Nacht!

Mehr zum Thema mit Honig abnehmen im Buch: Die Honig-Diät: Der süße Weg zum Wunschgewicht>>

Video: Kaffee erlaubt? Regeln beim Intervallfasten

Inhaltsstoffe Honig

Das flüssige Gold enthält viele Enzyme, die antibakteriell, entzündungshemmend und verdauungsfördernd wirken, weshalb Honig gern bei Erkältungskrankheiten beispielsweise mit warmer Milch oder im Tee genossen wird. Dazu enthält Honig Antioxidantien, die uns vor freien Radikalen im Körper schützen und Aminosäuren, die für einen reibungslosen Stoffwechsel sorgen. Zudem sind Vitamine und Mineralstoffe enthalten sowie Säure und Pollen, die appetitanregend und verdauungsfördernd wirken. Aromastoffe stimulieren das Immunsystem, die ätherischen Öle wirken angenehm und beruhigend auf die Atemwege.

Honig ist gut für die Gesundheit

Bereits die alten Ägypter wussten um die Heilkraft des Honigs. Und dies wurde auch fachlich belegt: Eine Studie, die im Fachjournal 'Iranian Journal of Basic Medical Science' veröffentlicht wurde, haben Wissenschaftler die antibakterielle Wirkung von Honig als besonders bemerkenswert beschrieben. Danach soll Honig sehr effektiv bei der Behandlung von Salmonellen, E Coli-Bakterien und einer chronisch verlaufenden Darmentzündung (Kolitis) sein. Auf offenen Wunden kam es durch den Honig auch zu einer positiven Immunreaktion.

Wie viel Honig darf ich am Tag verzehren?

Dass wir Honig nun regelmäßig in unseren Speiseplan integrieren wollen, ist klar, aber gibt es einen Richtwert, wie viel wir davon essen dürfen? Tatsächlich ja, so wird gesunden Erwachsenen empfohlen, täglich nicht mehr als drei Esslöffel Honig zu verspeisen. Und bei Kleinkindern ist sogar Vorsicht geboten: Da Honig bei der Herstellung nicht hoch erhitzt wird, kann er Bakterienreste enthalten und diese können für kleine Kinder gefährlich werden. Zudem enthält Honig auch jede Menge Zucker, etwa 82 g auf 100 g Honig. Um die Zähne zu schonen, solltet ihr also wirklich nur in Maßen genießen!

Honig
Wir haben bereits erklärt, wie man mit Honig über Nacht abnehmen kann – erfolgversprechend ist auch das sogenannte Honig-Fasten. So hilft der Honig-Trick, deine...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...