Tipps Augenringe wegbekommen

Augenringe – eigentlich kennen sie fast alle von uns. Aber Warum haben wir überhaupt diese lästigen dunklen Schatten unten den Augen? Und wie können wir Augenringe wegbekommen?

Augenringe

Wie entstehen Augenringe überhaupt?

Augenringe (Halonierung) sind häufig erblich bedingt oder entstehen durch Schlaf-, Flüssigkeit- oder Eisenmangel. Auch Alkoholkonsum, Rauchen oder Nieren- und Schilddrüsenerkrankungen können Auslöser für die Schatten unter den Augen sein. 
Eine häufige Ursache für Augenringe sind durchscheinende Gefäße: Unterhalb des Auges sind sowohl die Haut als auch das Unterhautfettgewebe ihr dünn. Das heißt, Blutgefäße können hindurch scheinen. Dies hat zur Folge, dass der Bereich schattig wird und wir Augenränder bekommen. Die Blutgefäße schimmern stärker durch die Haut, wenn weniger Sauerstoff transportiert wird. Häufig wird davon gesprochen, dass Schlafmangel die Ursache für unsere Augenringe ist. Haben wir wenig geschlafen, ist unsere Durchblutung schlechter und wir bekommen diese lästigen Schatten. 
Auch eine übermäßige Pigmentierung der Haut kann dafür sorgen, dass wir Augenringe haben. Unsere Haut besitzt bestimmte Pigmente, welche die Farbe unserer Haut mitbestimmen. Je mehr wir davon haben, desto dunkler wirkt unsere Haut. Lagern sich an einer Stelle besonders viele Melanine ein, wird dies als Hyperpigmentierung bezeichnet. Das kann auch unterhalb der Augen passieren. Mögliche Ursachen können vermehrte UV-Eintrahlung, Ausschläge oder Hauterkrankungen sein.
Natürlich können Augenringe krankheitsbedingt entstehen, jedoch tritt dieses Phänomen nur sehr selten auf. 

Wie können wir Augenringe wegbekommen?

Es kommt ganz darauf an, was die Ursache für die Augenringe ist. Ist die Hyperpigmentierung der Grund für die dunklen Ringe unter den Augen, können verschiedene Medikamente helfen. Diese können das Melanin in der Haut reduzieren. Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Diese bleichenden Mittel, wie eine spezielle Augencreme, dürfen nur vorsichtig und unter der Anleitung eines Arztes aufgetragen werden. Alternativ können die Stellen auch mit einem Laser behandelt werden.
Sind durchscheinende Gefäße die Ursache, muss eine andere Behandlung her. Bleichende Cremes und Mittel für die Augenpartie wären völlig deplatziert, da die ohnehin schon dünne Haut noch dünner und transparenter werden würde. Hier bieten sich eher Hausmittel oder andere Methoden an. Dazu zählt zum Beispiel die Augenpartie mit eigenem Fett zu Unterspritzen.  

Datum: 11.10.2019

Autor: Laura Pfeiffer