Selbstbefriedigung: 5 Fakten Selbst Hand anlegen

Sich selbst ab und an ein wenig zu verwöhnen tut gut - keine Frage. Aber masturbieren wir auch, wenn wir in einer festen Partnerschaft sind und gibt es eigentlich Masturbations-Abstinenzler? Diese fünf spannenden Fakten zum Thema Masturbation verraten es Ihnen!

Eine Frau befriedigt sich selbst

1. Fakt: Männer masturbieren häufiger als Frauen 

Okay, dieses Ergebnis überrascht die wenigsten. Was viele bereits vermuteten, lässt sich jetzt bestätigen: 9 % der Männer befriedigen sich selbst - und das täglich! Bei den Frauen sieht es da etwas anders aus: Nur 1 % der Ladys legen täglich die eigene Hand an, um sich etwas Gutes zu gönnen.

2. Fakt: Wie es funktioniert, wissen die meisten

In der Pubertät lernen wir unseren Körper erst richtig kennen. Wer im Schulunterricht nicht aufgeklärt wird, der erfährt vieles über Sexualität von Freunden oder aus diversen Teenie-Zeitschriften. Deshalb wundert es uns auch gar nicht, dass sich nur 30 % der Männer und Frauen explizit über die Möglichkeiten der Selbstbefriedigung informiert haben. Man bekommt solche Dinge einfach oft nebenbei mit. 

3. Fakt: In Sachen Abstinenz sind Frauen den Männern überlegen 

Auch in Sachen Selbstbefriedigung gibt es Jungfrauen - sowohl männliche als auch weibliche. In der Umfrage kam heraus, dass ganze 7 % der Männer nie selbst Hand anlegen. Damit hätten wir nun wirklich nicht gerechnet. Bei den Frauen sind es sogar doppelt so viele: Ganze 14 % sagen von sich selbst, dass sie Masturbation ablehnen und sich nie selbst sexuell verwöhnen würden. 

4. Fakt: Auch in einer Beziehung ist Masturbation wichtig 

Sobald wir einen festen Partner haben, sind die prozentualen Unterschiede zwischen Mann und Frau gar nicht mehr so groß: 11 % der Männer verzichten komplett auf Selbstbefriedigung in einer Beziehung und auch 16 % der Frauen sind der Meinung, bereits vom Partner sexuell genug befriedigt zu werden. Dennoch: Die Mehrheit mastubiert trotz Beziehung regelmäßig! Und das ist auch richtig und gut, denn wer weiß, was einem gefällt, kann sich im Bett mit seinem Partner besser austauschen und den Sex noch mehr genießen. 

5. Fakt: Zu zweit macht ein Solo-Ausritt gleich doppelt Spaß

Das Nonplusultra der Selbstbefriedigung erleben viele Paare gemeinsam im Bett: Jeder 4. Deutsche lebt das Vegnügen des Selbst-Hand-Anlegens mit seinem Partner oder seiner Partnerin aus. Es kann sehr erotisch sein, der besseren Hälfte dabei zuzusehen, wie er oder sie sich selbst verwöhnt. Und auch die Orgasmuschance kann sich durch Masturbation erhöhen. Wer es also noch nie ausprobiert hat, dem können wir nur empfehlen, einfach mal mutig zu sein und sich selbst noch besser kennen zu lernen! 

Quelle: Alle Fakten stammen aus "Amorelies Report zum Sex- und Liebesleben der Deutschen 2017" - www.Amorelie.de

Schlagworte: