Badezimmer ausmisten: 5 Dinge, die du garantiert nicht vermissen wirst

Badezimmer ausmisten: 5 Dinge, die du garantiert nicht vermissen wirst

Im Bad stehen häufig allerlei Dinge herum, die wir eigentlich nicht mehr brauchen. Warum dann nicht endlich entsorgen? Wir sagen dir, welche 5 Dinge wirklich überhaupt keinen Trennungsschmerz verursachen.
 

Beauty- und Pflegeprodukte, Putzmittel, Handtücher – das Bad ist bei den meisten Menschen vollgestopft mit Dingen, die man mehr oder weniger braucht. Es ist auch zu schön, hier und da ein neues Produkt auszuprobieren – und schon stehen wieder diverse geöffnete Tiegel herum. Aber so ist das halt. Dann gibt es aber noch die Dinge, die wirklich niemand vermissen würde, wenn sie auf einmal verschwunden wären. Wenn man diese Sachen regelmäßig ausmisten würde, dann könnte man gleich etwas mehr Ordnung im Bad schaffen.

Video: Die größten No-Gos beim Ausmisten des Kleiderschranks

5 Dinge, die niemand im Badezimmer vermisst

1. Abgelaufene Medikamente

Ein Klassiker im Bad – wozu alte Pillen, Salben und Tropfen aufbewahren, wenn das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist? Von der weiteren Einnahme und Anwendung ist eh dringend abzuraten, zudem verlieren sie ihre Wirksamkeit.

Kleiderschrank ausmisten: 3 Dinge, die du niemals aussortieren solltest>>

2. Alte Handtücher

Wenn es im Bad ein bisschen nett aussehen soll, dann sollte man sich von verschlissenen Handtüchern trennen. Sie brauchen aber nicht in den Müll zu wandern, denn du kannst sie prima noch als Putzlappen aufbrauchen. Es gibt immer Gelegenheiten, wofür man alte Handtücher griffbereit braucht, beispielsweise wenn etwas ausgelaufen ist oder der Hund nach einem Spaziergang im Regen abgetrocknet werden muss.

3. Leere Zahnpastatuben

Jeder legt nach Gebrauch seine Zahnpastatube wieder zurück? Das ist wirklich löblich, wenn denn noch etwas drin wäre. Wahrscheinlich denkt jeder vom anderen, dass er sie endlich entsorgt – mach du es jetzt einfach!

4. Abgelaufene Kosmetikprodukte

Ähnlich wie leere Zahnpastatuben scheinen auch aufgebrauchte und nicht mehr brauchbare Kosmetikprodukte eine Faszination des Bleibens auf Badbenutzer auszuüben. Anstatt sie zu entsorgen, werden sie von einer Seite zur anderen geschoben, aber meist nicht entsorgt. Das muss ein Ende haben – wenn die fehlen, kräht kein Hahn mehr danach!

5. Abgenutzte Tools

Wann habt ihr eigentlich das letzte Mal eure Zahnbürste ausgewechselt? Wie alt und schmutzig ist die Haarbürste? Und wann habt ihr das letzte Mal einen neuen Luffa-Schwamm gekauft? Manche Dinge nutzen wir aus Faulheit viel zu lange, bis wir sie ersetzen oder reinigen. Schluss damit! Denn Keime und Rückstände in Bürste und Co. können sogar zu Verunreinigungen und Hautproblemen führen.

Frau Küchenschrank
Quellen auch bei dir die Küchenschränke langsam über? Dann solltest du mal ausmisten – auf diese 4 Dinge kannst du garantiert verzichten!  
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...