Tipps gegen Erkältung und Grippe im Urlaub

Tipps gegen Erkältung und Grippe im Urlaub

Eine Erkältung kommt immer ungelegen –im Urlaub ist sie aber besonders nervig. Vor allem ein Arztbesuch oder der Gang zur Apotheke im Ausland gehören wohl kaum zur Liste der liebsten Urlaubsaktivitäten. Hier erfährst du, wie du eine Erkältung schnell loswirst, um wieder die schönen Dinge fern der Heimat genießen zu können!

Ist deine Stimmung im Urlaub aufgrund einer Erkältung getrübt?

Der Urlaubstag hatte doch so schön begonnen, auf dem Weg zurück vom Strand verspürst du allerdings ein erstes Kratzen im Hals und zusätzlich Kopfschmerzen? Abends kommen noch Schnupfen, Husten oder Fieber hinzu? Ein erster Griff in die Reiseapotheke kann helfen, die anfänglichen Symptome zu lindern. Wir verraten dir, welche Wege und Mittel es noch gibt, um die Beschwerden einer Erkältung oder Grippe – besonders im Urlaub – schnell loszuwerden.

Darum kann dich eine Erkältung oder Grippe auch im Urlaub treffen

Egal ob Winter oder Sommer: Viren legen so gut wie nie eine Pause ein und sorgen auch im Urlaub für eine Erkältung oder Grippe. Doch warum ist das so? Verschiedene Faktoren können vor allem während der wärmeren Temperaturen in den Sommermonaten die körpereigene Abwehr schwächen:1

· Temperaturschwankungen (beispielsweise aufgrund von Klimaanlagen)

· Unterkühlung (bedingt durch zum Beispiel nasse Badekleidung)

· ausgiebige Sonnenbäder

· starke körperliche Anstrengung bei hohen Temperaturen

Der Körper ist dadurch anfälliger für Krankheitserreger und eine Erkältung während des Urlaubs zeigt sich dann beispielsweise durch:2

· Hals-, Kopf- und/oder Gliederschmerzen

Portal Petra.de

Title Erkältung oder Grippe im Urlaub schnell loswerden | petra.de

Description Ausgerechnet im Urlaub hast du eine Erkältung oder Grippe bekommen? Das kannst du tun, um sie schnell loszuwerden. Hier klicken für Tipps!

· Heiserkeit

· Schnupfen

· Husten

· Fieber

· Abgeschlagenheit In der Regel verstärken sich die Symptome im Verlauf und erreichen am dritten Tag ihren Höhepunkt.2 Für eine Grippe hingegen (auch Influenza genannt) ist ein sehr plötzlicher Erkrankungsbeginn typisch.1 Sie äußert sich durch Fieber, Husten, Kopf-, Hals- sowie Gliederschmerzen – Betroffene klagen meist über ein schweres Krankheitsgefühl.1

Erkältung oder Grippe im Urlaub? Das kannst du tun!

Du fragst dich, wie du eine Erkältung oder Grippe schnell loswerden kannst? Schließlich möchtest du deine freie Zeit anderweitig genießen und im Urlaub lieber auf Entdeckungstour gehen. Es existiert zwar keine Behandlung gegen die Viren selbst, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, deine Beschwerden zu lindern.

Schmerzmittel gegen Erkältung und Grippe im Urlaub

Hier bieten sich vor allem Ibuprofen und Paracetamol an, um zum Beispiel Kopf-, Glieder- und Ohrenschmerzen zu behan

deln.3 Außerdem haben die Mittel einen fiebersenkenden Effekt – allerdings zeigen sie keine Wirkung bei Husten und Schnupfen.3

Erkältung im Urlaub? Nasensprays können helfen

Eine laufende oder verstopfte Nase hindert dich am frei atmen? Abschwellende Nasensprays oder -tropfen verschaffen dir möglicherweise Linderung. Doch Vorsicht: Du solltest die Sprays oder Tropfen nicht länger als eine Woche durchgehend anwenden: Sie können einen gegenteiligen Effekt auslösen und Dauerschnupfen verursachen.3

Hausmittel gegen die Symptome einer Erkältung oder Grippe während des Urlaubs

Es fällt besonders schwer im Sommerurlaub, aber du solltest auf viel Ruhe achten, damit sich dein Körper wieder voll und ganz erholen kann. Neben ausreichend Flüssigkeit helfen dir unter Umständen folgende Hausmittel, um die Beschwerden der Erkältung schnell loszuwerden:1,2

· gegen Schnupfen: Eine Nasendusche mit Kochsalzlösung reinigt die Nase von Schleim wie auch Bakterien und befeuchtet die Nasenhöhlen. Ein Kamillenaufguss zum Inhalieren kann festsitzenden Schleim in den Nasenneben- und Stirnhöhlen lösen.

· gegen Husten: Beim Gurgeln von Salbei- und Kamillentees entfalten die Kräuter eine entzündungshemmende Wirkung und beruhigen gleichzeitig. Als Getränk mildern sie Hustenreiz und lösen Schleim. Auch spezielle Extrakte aus Eukalyptus, Efeu, Primelwurzel Thymian oder auch Honig können Linderung verschaffen.

· gegen Fieber: Hier helfen möglicherweise Wadenwickel mit kaltem Wasser oder Essig.

Um dein Immunsystem zu stärken und einer möglichen Infektion mit Viren vorzubeugen, solltest du ausreichend Obst und Gemüse essen: Besonders die Vitamine A, B und C kurbeln die Abwehrkräfte an.2 Außerdem gelten Ingwer wie auch zinkhaltige Lebensmittel (zum Beispiel Linsen, Haferflocken und Käse) als unterstützend für das Immunsystem.2

Hilfe im Ausland: Arztbesuch und Apotheke

Zeigt keiner der Tipps eine Wirkung und die Erkältung oder Grippe verschlechtert sich zunehmend im Urlaub, solltest du den Gang in die Apotheke oder einen Arztbesuch im Ausland nicht scheuen.

Im Ausland zur Apotheke

Du brauchst im Urlaub ein Medikament gegen die Symptome deiner Erkältung oder Grippe? Dann achte darauf, nur in zugelassenen Apotheken im Ausland einzukaufen. Lies dir die Hinweise auf dem Beipackzettel sorgfältig durch: Je nach Land können namensähnliche Präparate verschiedene Wirkstoffe und Dosierungen enthalten (beispielsweise Schmerztabletten).4

Solltest du im EU-Ausland ein Arzneimittel verschrieben bekommen, ist es ratsam, das Rezept in deinem Reiseland direkt einzulösen. Der Apotheker notiert den Preis des Medikaments auf dem Rezept, welches du direkt in der Apotheke bezahlst. Wieder daheim kannst du dann das Rezept inklusive Zahlungsbeleg bei deiner Krankenversicherung einreichen, um das Geld – abzüglich möglicher Zuzahlungen – wiederzuerhalten.4

Falls du einen Arzttermin im Ausland brauchst

In europäischen Ländern, in denen die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) gilt, kannst du – wie in Deutschland auch – zu einem Vertragsarzt gehen. Möglicherweis musst du jedoch Kosten für die im jeweiligen Land vorgesehenen Zusatzzahlungen und Eigenbeteiligungen der Behandlung selbst übernehmen.5 Damit du nicht von unnötigen Zahlungen überrascht wirst, lohnt sich vor allem im außereuropäischen Ausland – aber nicht nur – eine zusätzliche private Auslandsreise-Krankenversicherung.5 Anfallende Beträge für Behandlungen bezahlst du zunächst selbst. Lass dir deshalb vom Arzt eine detaillierte Rechnung mit den einzelnen Maßnahmen ausstellen. Diese reichst du bei deiner Versicherung ein, um das ausgelegte Geld erstattet zu bekommen.5

1 „Sommergrippe: So beugen Sie vor“. AOK - Die Gesundheitskasse, https://www.aok.de/pk/magazin/koerper-psyche/immunsystem/erkaeltung-im-sommer-so-schuetzen-sie-sich/. Zugegriffen 6. Juli 2022. 2 „Erkältung im Sommer“. DAK fit!, https://magazin.dak.de/erkaeltung-im-sommer/. Zugegriffen 6. Juli 2022. 3 „Schnupfen, Husten und Halsschmerzen lindern“. gesundheitsinformation.de, https://www.gesundheitsinformation.de/schnupfen-husten-und-halsschmerzen-lindern.html. Zugegriffen 6. Juli 2022. 4 „Arzneimittelkauf“. Evz.de, https://www.evz.de/reisen-verkehr/gesundheit/arzneimittelkauf.html. Zugegriffen 6. Juli 2022. 5 „Im Urlaub zum Arzt: Wer übernimmt die Kosten?“ Techniker Krankenkasse, ttps://www.tk.de/techniker/magazin/reisen/auf-reisen/urlaub-arzt-kosten-2007602. Zugegriffen 6. Juli 2022.

Frau hält sich die Hände vor das Gesicht
Hinter den Schläfen pocht es, der Schädel dröhnt, starke Kopfschmerzen haben dich voll im Griff. Doch was tun gegen die Migräne, wenn sie wieder voll zuschlägt...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...