Schlupflider schminken: Die besten Tipps und Tricks

Schlupflider schminken: Die besten Tipps und Tricks

Schlupflider sind schwer zu schminken? Nicht, wenn man weiß, wie es geht. Wir verraten euch die besten Tipps und Tricks für ein aufregendes Augen-Make-up!
 

Schöne Frauen mit Schlupflidern

Das Wort "Schlupflider" ist häufig negativ besetzt – dabei sollten wir daran denken, dass Model-Schönheiten wie Claudia Schiffer und Karlie Kloss sowie Film-Beautys wie Blake Lively und Jessica Biel Schlupflider haben. Diese Ladys sind doch wohl eher eine Inspiration als Negativbeispiele, oder? Schlupflider sind genetisch bedingt, aber klar, mit zunehmenden Alter nimmt die Spannkraft der Haut ab und das Gesicht bewegt sich abwärts – inklusive der Augenlider. Man kann mit Kollagen-Cremes versuchen, dem rechtzeitig entgegenzuwirken, aber Natur bleibt Natur – oder man legt später chirurgisch Hand ans Lid. 

Wie sehr Schlupflider ein "Problem" sind, ist daher eine Frage des Alters und der Betrachtung: Es macht mit Sicherheit einen Unterschied, ob wir eine 30-jährige Frau oder eine 50-jährige fragen. Eines steht fest: Je stärker die Augenlider sich absenken, desto mehr haben Frauen das Gefühl, müde oder gar traurig auszusehen. In schlimmen Fällen kann dies sogar auf die Gesamtstimmung schlagen. Frauen, die sich daran stören, brauchen also eine Schminklösung, die das Auge wacher und strahlender wirken lassen. Wie man Schlupflider richtig schminkt, erfahrt ihr hier!

So sollten Frauen ab 50 den Lidstrich ziehen>>

Schlupflider schminken: So macht man es richtig 

  1. Für das Augen-Make-up vorher stets mit einem Kosmetiktuch über die Augenlider gehen, damit diese fettfrei sind. Nur dann können nachfolgende Produkte längerfristig halten.
     
  2. Verwendet einen Primer oder pudert das obere Augenlid mit einer Shadow Base etwas ab. Damit hält die folgende Lidschattenfarbe deutlich besser. 
     
  3. Nun tragt einen hellen Lidschatten auf das gesamt Augenlid auf. Er soll bitte nicht weiß sein, weil solch eine helle Farbe die Schlupflider nach vorne treten lassen würde. Und das wollen wir ja nicht. Zu den besten Farben gehören Beige, Hellbraun oder Taupe. Leicht schimmernde Produkte könnt ihr auch gerne verwenden, die lenken vom Schlupflid ab.
     
  4. Jetzt wird es etwas tricky, aber mit ein wenig Übung bekommt ihr das Schminken von Schlupflidern gut hin: Zieht nun das Augenlid mit dem Finger leicht nach oben und tragt mit einem Lidschattenstift in einem dunkleren Braunton ein Dreieck von der Augenmitte zum äußeren Augenwinkel auf. Dieses muss so hoch auftragen (Augenknochen) werden, dass ihr das Dreieck auch noch sehen könnt, wenn ihr geradeaus schaut. Dann malt ihr das Dreieck mit Lidschatten aus und verblendet die Übergänge sauber mit dem zuvor aufgetragenen helleren Lidschatten.

    Alternativ könnt ihr auch mit einem Lidschatten direkt das äußere Drittel des Auges betonen und diese mit der hellen Farbe verblenden. Wie schon kurz beschrieben ist die Höhe wichtig, auch wenn dies beim Schminken übertrieben aussehen mag. Sobald ihr geradeaus schaut, werdet ihr sehen, worum es geht: Ihr könnt den Lidschatten sehen und das Auge wird optisch vergrößert! Schminkt man nur das bewegliche Lid oder geht mit dem dunkleren Lidschatten nicht hoch genug in Richtung Augenknochen, wirkt das Auge gedrückt.
     
  5. Schlupflider schminken – das Finale! Setzt zum Schluss noch etwas Highlight direkt unter die Augenbraue, das hebt das Auge zusätzlich. Zudem sollten die Augenbrauen ordentlich gezupft sein, das öffnet ebenfalls den Blick. Das heißt, an der höchsten Stelle sollten die Augenbrauen einen schönen Bogen machen. Extra-Tipp: Gebt auch ein wenig Highlighter in die inneren Augenwinkeln und direkt an die äußeren Augenwinkel – das reflektierende Licht lässt die Augen strahlen!

Schminkfehler: Welcher Lidstrich bei Schlupflidern?

Frauen mit starken Schlupflidern sollten beim Schminken auf einen breiten, schwarzen Lidstrich am oberen Augenlid verzichten. Die dunkle Farbe verkleinert das Auge optisch und man bewirkt genau das Gegenteil von dem, was man bewirken möchte. Wenn ihr auf diesen nicht verzichten könnt, dann zieht nur eine ganz feine Linie. Wenn ihr dazu etwas früher den Lidstrich nach oben zieht, wird das Auge optisch deutlich geöffnet. Tipp: Schminke Schlupflider doch mal mit einem braunen, blauen, grünen oder violetten Eyeliner. Diese Farben sind nicht so hart wie Schwarz und setzen gleichzeitig noch frische Akzente.

Dieser Lidstrich-Trick ist auf TikTok gerade populär>>

Frau im Pool
Im Sommer lieben wir den Sprung ins kühle Nass – aber was wir nicht vollen, sind Panda-Augen. Diese 5 Mascaras bleiben da, wo sie hingehören: Auf den Wimpern –...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...