Kamasutra Vulkanfieber – SO funktioniert die heiße Sexstellung

Heiß, heißer, Vulkanfieber! Diese Sexstellung hat es in sich – und ist nichts für schwache Nerven. Wir verraten euch alles über die besonders akrobatische Stellung aus dem Kamasutra. Bitte nachmachen!

vulkanfieber-so-funktioniert-die-heiße-sexstellung

Ihr probiert gerne etwas Neues im Bett aus, seid euch vertraut und habt viel Ausdauer? Dann solltet ihr unbedingt die Sexstellung Vulkanfieber ausprobieren, die nicht nur überaus anspruchsvoll, sondern auch extrem erregend ist. Bei der Position im Stehen soll der G-Punkt besonders intensiv stimuliert werden, da der Mann tief eindringen kann. Übrigens: Der Name der Stellung hält, was er verspricht – das Vulkanfieber könnte ganz schön heiß werden!

Auch spannend: Sexstellung – warum wir die CAT POSITION lieben >>

Vulkanfieber – so funktioniert die Sexstellung

1. Stellt euch hin, beugt euch nach vorne und stützt euch mit den Händen auf einem stabilen Möbelstück ab – das kann ein Tisch, die Bettkante oder auch das Sofa sein. Wer besonders gelenkig ist, darf auch den Boden nehmen.

2. Euer Partner steht im festen Stand hinter euch und umfasst euren Oberschenkel.

3. Nun zieht er euch zu sich heran, bis eure Hüften auf derselben Höhe sind. Langsam kann er in euch eindringen.

4. Für einen besseren Halt klemmt ihr eure Schenkel unter seine Arme.

5. Die Intensität und den Rhythmus gibt euer Partner an. Ihr haltet die Spannung und genießt das heiße Vulkanfieber.

Die Sexstellung Vulkanfieber ist definitiv eher etwas für sportliche Paare, die beim Liebesspiel auch gerne mal ins Schwitzen kommen und keine Lust auf Spielchen im Liegen haben. Ihr seid besonders gelenkig? Umso besser!

Auch spannend: Elefantenstellung – mit DIESER Stellung kommt ihr garantiert >>

 

Datum: 20.05.2020
Autor: Lara Rygielski

Schlagworte: