Mode-Trends 2023: Designer setzen im Frühling auf elegante Kleider in DIESEM Stil

Mode-Trends 2023: Designer setzen im Frühling auf elegante Kleider in DIESEM Stil

Florale Muster, lässiges Denim oder doch üppige Rüschen? Die vergangenen Jahre gab es so manch einen Kleider-Trend, der die Laufstege und Herzen eroberte. Wir verraten, auf welchen Stil in diesem Frühling alle Designer setzen.

Rippstrick-Kleider, verspielte Modelle mit Puffärmeln und neu interpretierte Jeanskleider – in den vergangenen Jahren hatten gefragte Designer-Brands in puncto Kleider so einiges zu bieten und eroberten so manch ein Mode-Herz mit extravaganten sowie schlichten Kreationen. Und auch in diesem Jahr dürfen wir uns wieder auf einen aufregenden Look, der zum neuen Runway-Liebling avancierte, freuen: das “Naked Dress”!

Im Video: Pink kombinieren: Diese Farben passen toll zur Knallfarbe

Spätestens seit "Barbie-Core" im vergangenen Jahr die Laufstege (nicht zuletzt dank Valentino) und schließlich auch die Modeherzen eroberte, liegt die Farbe Pink absolut im Trend. In diesem Video erfahrt ihr, wie ihr die leuchtende Nuance stilvoll kombinieren könnt.

Das “Naked Dress” ist der Kleider-Trend des Jahres 

Wie der Name bereits verrät, dreht sich bei diesem Kleider-Trend alles um das Thema Transparenz. Heißt: Durchsichtige Tüll-Stoffe, sehr grob gehäkelte und gestrickte Designs sowie Spitze und Netzmaterialien dürfen im Frühling 2023 in keiner Kollektion mehr fehlen. Ein Blick auf den Laufsteg der kommenden Frühjahrskollektionen (die übrigens schon bald in den Geschäften eintreffen), beweist: Angesagte Kleider lassen jetzt viel Haut blicken. Doch auch, wer lieber etwas mehr Stoff trägt, muss auf die neue Riege der Trend-Kleider nicht verzichten. Die Modelle eignen sich nämlich perfekt für das Layering und lassen sich mit verschiedenen Tops, Hemden, Pullovern, Röcken, Jeans und Hosen kombinieren.

Designer-Liebling: Das “Naked Dress” auf dem Laufsteg

Von Prada bis hin zu Gabriela Hearst: Designerinnen und Designer setzen für ihre Frühjahr-2023-Kollektion auf einen transparenten Look. Wir haben die schönsten Looks der Laufstege ausfindig gemacht und auf einen Blick vereint:  

Gabriela Hearst präsentierte sommerliche Häkelkleider mit sehr groben Maschen und lässt uns schon jetzt vom nächsten Strandurlaub träumen.

Das New Yorker Label Maryam Nassir Zadeh hüllte seine Models in zarte, hellblaue Stoffe mit sanftem Punktemuster und setzte auf Midi-Kleider im T-Shirt-Stil.

Elegante Variationen von Transparenz sah man bei Fe Noel: Neben einem glitzernden Netzkleid samt Federbesatz an den Ärmeln gab es hier auch ein bodenlanges Maxikleid in Beige zu bestaunen.

Einen Hauch Opulenz zeigte derweil Christopher Kane: Hier wurden Minikleider aus zarter Spitze mit stark ausgestellten Hüften gepaart und erinnerten an eine moderne Interpretation barocker Kleider.

Modelle in weißen Oversize-Silhouetten gab es im Hause Prada zu sehen.

Extravagante Rüschen, die sich am transparenten Stoff entlang bahnten, zeigte Ester Manas in gleich vielen verschiedenen Farben: Neben einem leuchtenden Blauton setzte sie auf Violett, Beige, Weiß und Schwarz.

Verspielt und elegant zugleich: Molly Goddard kreierte transparente Kleider mit üppigen Rüschen und großen Punkten, die sich perfekt zum Layering eignen.

Fließende, lange und transparente Roben präsentierte Ferragamo: Die drapierten Kleider zeigten sich in sanften Pastellnuancen wie Hellblau, Zartrosa und Hellgelb. 

Frühlingskleider: Streetstyle mit Blumenkleid
Der Februar ist schon im vollen Gange und wir träumen bereits jetzt vom nahenden Frühjahr – was da auf keinen Fall fehlen darf? Schöne Frühlingskleider! Wir...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...