Willst du mich heiraten? So viel geben Männer wirklich für den Verlobungsring aus – laut Studie

Der Heiratsantrag gehört wohl zu den bedeutendsten Momenten einer jeden Beziehung. Gekrönt wird er zumeist durch den Verlobungsring, der noch ewig an dieses romantische Ereignis erinnern soll. Auch wenn wahre Liebe unbezahlbar ist – wir verraten euch, wie viel Geld Männer laut Studie für den Verlobungsring ausgeben!

so-viel-geben-männer-wirklich-für-den-verlobungsring-aus-laut-studie

Egal ob man romantisch veranlagt ist oder nicht – die Frage „Willst du mich heiraten?“ gehört mit Sicherheit zu den wichtigsten im Leben derer, die sie stellen, oder gestellt bekommen. Symbolisiert werden die Verbindung und der neue Lebensabschnitt meist mit einem Verlobungsring. Welch hohen Stellenwert dieser Ring einnimmt, zeigt nun auch eine aktuelle Studie, die im Auftrag des Erlebnisanbieters mydays von Statista durchgeführt wurde. Wir verraten euch, was Männer sich die Frage aller Fragen kosten lassen und worauf Frauen beim Heiratsantrag besonders großen Wert legen.

Auch spannend: Zehn Gründe um zu heiraten >>

So viel geben Männer wirklich für den Verlobungsring aus

Geht es um den Verlobungsring, greifen die Herren der Schöpfung tatsächlich tief in die Tasche. Die Mehrheit der 499 befragten Männer (34 Prozent) gab an, zwischen 101 und 500 Euro für ihn auszugeben. Ganze 13 Prozent sind sogar bereit dafür, zwischen 501 und 1.000 Euro zu bezahlen. Zwei Prozent der Männer scheuen so gar keine Kosten und Mühen und geben über 2.000 Euro für den perfekten Verlobungsring aus. Klingt doch vielversprechend, oder? Jetzt müsst ihr aber noch einmal ganz stark sein, Ladys: Rund 23 Prozent der Männer haben nämlich angegeben, überhaupt keinen Ring kaufen zu wollen. Wir drücken die Daumen, dass euer Schatz nicht unter diese Kategorie fällt.

Der perfekte Heiratsantrag

Auch zum Antrag selbst liefert die Studie noch weitere, spannende Ergebnisse. Nur zwei Prozent der Frauen wünschen sich einen Antrag, der aufwendig inszeniert ist. Lieber soll er von ganzem Herzen kommen (78 Prozent) und im richtigen Moment stattfinden (48 Prozent). Für beide Partner ist die Verlobung zudem eine sehr intime Angelegenheit. Ganze 95 Prozent bevorzugen es, wenn der Antrag in trauter Zweisamkeit gemacht wird.

Übrigens: Wenn es darum geht, wer denn nun die Frage aller Fragen stellen soll, sind sich 64 Prozent der Damen und 57 Prozent der Herren einig: Der Heiratsantrag ist Männersache!

Auch spannend: Heiratsmuffel – diese vier Sternzeichen heiraten (fast) nie >>

 

Datum: 12.05.2020

Autor: Lara Rygielski

Schlagworte: