4. Januar 2021
Mit der Schlitten-Stellung wird Sex im Winter gleich viel heißer

Mit der Schlitten-Stellung wird Sex im Winter gleich viel heißer

Bei uns wird gerodelt – und zwar ins Liebesglück! Wir verraten, wie ihr mit der Schlitten-Stellung frischen Wind in euer Sexleben bringen und unterwegs den einen oder anderen Höhepunkt erleben könnt.

© Pexels

Eine Stellung, mit der Winter-Sex besonders heiß wird und auch die Chancen auf einen Orgasmus nicht gerade schlecht stehen? Ja, die gibt es – und wir verraten euch alles, was ihr über die Schlitten-Stellung wissen müsst.

So funktioniert die Schlitten-Stellung

Die Schlitten-Stellung, die übrigens auch als chinesische oder finnische Schlittenfahrt bekannt ist, ist eine besonders intensive Sex-Position, in der ihr auf dem Rücken liegt, während ER zwischen euren leicht geöffneten Beinen hockt. Nun legt ihr euren Po auf seine Oberschenkel – und dann kann die wilde Fahrt auch schon losgehen! Schlingt eure Beine fest um seinen Körper und verlagert euch abwechselnd mal nach links und mal nach rechts, während er in euch eindringt.

Das sind die Vorteile der sexy Schlittenfahrt

Ja, diese Sexstellung bringt so einige Vorteile mit sich. In erster Linie könnt ihr euch dabei herrlich fallen lassen, während er mit seinem Penis besonders tief in euch eindringt und sonst nur schwer zugängliche Stellen – wie zum Beispiel den G-Punkt – erreicht. Macht euch also auf einen besonders intensiven Orgasmus gefasst! Außerdem ist diese Stellung wirklich sehr entspannt, da sie für beide Partner mit nur wenig Anstrengung verbunden ist. Um die Position für euch noch etwas leichter zu machen, könnt ihr euren Unterkörper auch auf einem Kissen positionieren. Noch intensiver wird das Ganze hingegen, wenn ihr eure Beine noch fester um ihn schlingt und euren Körper im Takt eures Partners mitschwingt.

Zugegeben, "glühender Wacholder" klingt nicht gerade nach einer heißen Sexstellung. Doch diese Position aus dem Kamasutra hat es wirklich in sich!
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...