Sex-Trend Mit PEAKING den Orgasmus verlängern

Richtig gelesen! Tatsächlich kannst du deinen Orgasmus nicht nur intensivieren – du kannst ihn auch verlängern. Das sogenannte Peaking macht es möglich. Wir verraten dir alles über den neuen Sex-Trend.

peaking-diese-methode-verlängert-deinen-orgasmus

Du kommst nur selten zum Höhepunkt und wenn, dann fällt er meist nur kurz und wenig intensiv aus? Dann haben wir hier was für dich: Mit Peaking, einer Technik aus dem Slow-Sex, kannst du explosive Orgasmen erleben.

So funktioniert Peaking

Ziel des Peakings ist, es den Orgasmus hinauszuzögern. Du bringst dich immer wieder kurz vor den Höhepunkt, bis du die Stimulation abbrichst, ohne bereits gekommen zu sein. Die einzelnen Pausen sollten dabei aber so kurz wie möglich gehalten werden, damit dein Erregungslevel gehalten wird.

Auch wenn es zunächst nach einer Menge Frust klingt – es ist eine süße Qual, versprochen! Das Ergebnis ist nämlich ein ekstatischer Orgasmus, der länger und intensiver ist denn je. Wie lange du diese "ups and downs" aushältst, ist absolute Übungssache. Also nicht verzweifeln, wenn du beim ersten Mal nicht ganz so lange durchhältst.

Auch spannend: Wenn er dir DIESEN Gefallen tut, bekommt er mehr Sex – laut Studie >>

Peaking bei der Selbstbefriedigung

Du möchtest das Peaking erst einmal trainieren? Dann solltest du die Methode unbedingt einmal in deine Selbstbefriedigung miteinbeziehen. So kannst du dich ganz entspannt deiner Lust widmen. Fühlst du dich sicher, kannst du es auch mit deinem Partner versuchen.

Übrigens: Peaking ist eine tolle Technik für alle, die auf Fesselspiele stehen. Ist die Person, deren Höhepunkt herausgezögert werden soll, nämlich gefesselt, kann sie sich im Zweifel auch nicht selbst zum Höhepunkt bringen. Ein heißes Spiel mit Wow-Orgasmus-Garantie!

Auch spannend: Vulkanfieber – so fuktioniert die heiße Sexstellung >>

Datum: 29.06.2020
Autor: Lara Rygielski

Schlagworte: