Beziehung Diese 9 Phasen machen alle Beziehungen durch

Von rosaroter Brille bis hin zu Frust und Routine – egal wie viel Mühe wir uns geben, die wenigsten Beziehungen kommen um die neun typischen Phasen der Liebe herum. Etwas Gutes hat die Achterbahn der Gefühle mit all ihren Höhen und Tiefen aber auch: Sie schweißt zusammen und festigt unsere Beziehung!

diese-9-phasen-machen-alle-beziehungen-durch

Die 9 Phasen einer Beziehung

1. Frisch verliebt

Händchen halten, verliebte Blicke, leidenschaftliche Küsse – willkommen auf Wolke 7! In der ersten Phase einer Beziehung sind wir frisch verliebt und würden am liebsten jede freie Minute mit unserem Partner verbringen. Schwachstellen unseres Partners nehmen wir gar nicht wahr, denn wir konzentrieren uns unbewusst nur auf das Gute in ihm. Der Sex in dieser Phase? Absolut fantastisch!

2. Kennenlernphase

Ewig lange, tiefgründige Gespräche und Seelenstriptease – in dieser Phase lernen wir unseren Partner besser kennen. So offen und ehrlich wie in dieser Phase, sind die meisten nie wieder in einer Beziehung. Die Bindungshormone Oxytocin und Vasopressin sorgen für ein Gefühl von Geborgenheit und Ruhe.

3. Willkommen im Alltag

Sex und Gespräche in Endlosschleife waren gestern – der Alltag ist eingetroffen! Die totale Besessenheit hat sich gelegt und es kommt in dieser Phase oftmals zu den ersten kleinen Streitigkeiten.

Auch spannend: Mit diesen 24 Fragen findest du heraus, ob ihr wirklich zusammenpasst >>

4. Hohe Erwartungen

Die Beziehung ist nun schon ein paar Monate alt und wir haben erste Erwartungen an unseren Partner – treffen diese in der Realität nicht ein, sind wir schnell deprimiert. Aber auch das Gegenteil kann der Fall sein!

5. Änderungsversuche

Hat es die Beziehung bis zu diesem Punkt geschafft, starten wir so langsam mit kleineren Änderungsversuchen. Problem: Oftmals vergessen wir dabei, unsere Wünsche konstruktiv zu äußern. Stattdessen versuchen wir, unseren Partner mit Vorwürfen von unserer Meinung zu überzeugen – und das endet häufig in Streit.

6. Zufriedenheit

Nun setzt endlich die große Zufriedenheit ein – schließlich haben wir erkannt, dass Kompromisse von Zeit zu Zeit nötig sein können. Tatsächlich wird von nun an auch öfter über Hochzeit und Kinder nachgedacht.

7. Große Zweifel

War ja klar, dass da noch was kommt! Haben wir eben noch von der gemeinsamen Lebensplanung gesprochen, schleichen sich nun die großen Zweifel ein – typisch „kalte Füße“ eben. Ist er überhaupt der Richtige für mich? Sind meine Freundinnen nicht alle viel glücklicher als ich? Die meisten Seitensprünge und Affären kommen in dieser Phase zustande!

8. Frischer Wind

Gegen die großen Zweifel hilft ein frischer Wind – vor allem im Bett! In dieser Phase spielt Sex eine große Rolle und wir versuchen durch ihn, wieder mehr Abwechslung in die Beziehung zu bringen.

Auch spannend: So oft sollten Langzeitpaare Sex haben >>

9. Vertrauen

Nun ist unsere Liebe endlich an einem Punkt angelangt, an dem sie kaum noch zu besiegen ist. Das Vertrauen zu unserem Partner: grenzenlos. Wenn beide Partner bereit sind, nach wie vor in die Beziehung zu investieren und sich gegenseitig nicht als selbstverständlich ansehen, steht dem großen Glück nicht mehr im Weg.

 

Datum: 08.04.2020

Autor: Lara Rygielski

Schlagworte: