Mehr Spaß im Bett 30 Tipps für eine heiße Nacht

Langeweile hat im Schlafzimmer nichts zu suchen – wir sind bereit für heiße Sex-Abenteuer! Aus diesem Grund haben wir 30 Tipps zusammengestellt, die uns eine unvergessliche Nacht bescheren werden.

30 Tipps für heißen Sex

Ein paar Anregungen für aufregenden Sex, gefällig? Mit diesen 30 Tipps für eine heiße Nacht wird unser Liebesspiel garantiert scharfer, aufregender und inspirierter! 

1. Sexy Sounds: Die passende Musik muss sein

Stellt euch eine eigene Playlist zusammen oder sucht eine sexy Zusammenstellung. Aber aufpassen – die Playlist sollte lieber mehrere Stunden gehn und nicht schon nach 50 Minuten zu Ende sein. Tipp: Ansonsten geht ein Barry-White-Stream einfach immer.

2. Prost: Ein Schlückchen in Ehren kann niemand... 

Genau, denn insbesondere Rotwein hebt den Testosteron-Spiegel. Tipp: maximal 2 Gläser.

3. Selber machen: Bastelt euch einen Dildo aus Eis

Füllt kaltes Wasser in einen Eisformen Eisbereiter aus Silikon. Ab ins Gefrierfach – und euer Eis-Dildo (18,5 cm) flutscht raus, und los geht’s!  

4. Exotische Kost? Nein danke! 

Auf Hummus vom veganen Deli sollte man verzichten ... 

5. Ingwer, Sellerie, Rosmarin: 

Aphrodisiaka aus der Natur. 

6. Verkneift euch die Klogänge

Shades of Grey empfiehlt die volle Blase als Orgasmus-Booster. 

7. Magic Magnesium

Nach einer Studie haben Frauen „wieder mehr und ausdauernder Spaß an Sex“, wenn sie Magnesium regelmäßig nehmen. 

8. In die Badewanne – mit ihm

Ein Vorspiel im Schaumbad ist sexy – schließlich wird es danach echt schmutzig.

9. Fenster unbedingt schließen

Nach 22 Uhr gelten nämlich die nächtlichen Ruhezeiten (Immissionsschutzgesetz). 

10. Tragt keine sündhaft teure Unterwäsche

Günstige Dessous können auch angeknabbert werden. Der Gedanke „Aber es ist doch von ...“ nervt. 

11. Lasst Hund oder Katze nicht ins Schlafzimmer

Tiere wollen mitmachen, wenn Frauchen so lustig herumtollt. 

12. Legt Handschellen oder Seidenbänder bereit

73 Prozent aller Deutschen haben schon mal „Bondage“-Sex ausprobiert.

13. Farbcodes für die Nacht:

Schwarze Kleidung zeigt, dass ihr heute Nacht Sex wollt. Ausprobieren! Rot steht für „Abenteuer“. Violett für „medidativ-spirituelle“ Erotik ... 

14. Lasst im Bad einen heißen Fummel liegen oder verschüttet euren Lieblingsduft

Beides darf ruhig teuer sein. 

15. Macht Sex-Workout

Stretcht eure Muskeln, damit ihr im Bett schön gelenkig seid. Und den BH selber öffnen, verbraucht 12 kcal. 

16. Stellt Schampus und stilles Wasser nebens Bett

Der Durst danach – oder währenddessen – kommt sicher! 

17. Mehr als nur heiße Luft:

Föhnt euren Liebsten heiß nach dem Baden ab. 

18. Codes mit Worten oder Zeichen vereinbaren

So könnt ihr euch überall eure speziellen Lüste anzeigen. 

19. Geht Fun-Shoppen im Sexshop...

Wer sich schämt, geht online. Sex-Toys machen das Liebesspiel nicht nur lustiger, sie haben auch oft komische Namen. Oder wisst Ihr, was sich hinter einem „i-Scream“ verbirgt? Ein „Auflege-Vibrator“ (14 cm) in Eisform (eis.de). 

20. Heißen Videoclip auf Youtube schauen

Madonnas Justify my Love von 1990 ist nicht nur einer der besten Songs ihrer Karriere. Das dazu gedrehte Video liefert von BDSM, Voyeurismus bis Bi alle Sex-Spielarten hocherotisch in Schwarz-Weiß – gedreht von Jean-Baptiste Mondino. 

21. Stellt den Heizungsregler auf volle Pulle

Denn wie lautet die praktische Antwort auf: „Scha-a-a-tz, ist dir auch so heiß?"...

22. Sprecht bloß nicht über frühere (Sex-)partner

Schon gar nicht, wie sie im Bett waren oder überhaupt. 

23. Sagt niemals: „Wollen wir Liebe machen?“

Besser: „Ich will dich. Jetzt!“ – oder ganz profan im Stil des Dirty-Talks: „Fick mich“.

24. Nehmt einige Tropfen Mundwasser, bevor ihr euch oral an ihm vergnügt

Diese "Erfrischungskur" wird er garantiert nie mehr vergessen.

25. Kerzen sind nicht nur fürs Bad oder Esszimmer

Tropft Wachs auf seinen Körper. Okay, kostet etwas Überwindung. Doch heißes Wachs kann sich anfühlen wie ein heftiger, unerwarteter Kuss. Fangt bei seiner Brust an, dann Richtung Bauch. 

26. Findet ganz neue erogene Zonen

Japaner glauben, dass Punkte zwischen Nabel und Intimzone pure sexuelle Energie auslösen. Wer suchet, der findet auch. Ansonsten: Nacken, Ohren, Innenseiten der Oberschenkel. 

27. Küsst an absolut neuen Stellen

Tipp vom Sex-Therapeuten: Alles, was sich vom „normalen Vorspiel“ unterscheidet, gibt dem Sexerleben neue Spannung. 

28. Nehmt den Ton des Liebesspiels auf dem Smartphone auf...

... und spielt es beim nächsten Mal zum Anturnen vor. Wichtig: laut und rhythmisch stöhnen. Für Fortgeschrittene: Filmt euch und schaut es euch gemeinsam an, bevor es weiter geht ... 

29. Kann man eure Wohnung von der Straße aus sehen? Bingo!

Habt mal kurz Sex im Stehen vorm offenen Fenster. Es ist wahnsinnig aufregend, möglicherweise „erwischt“ zu werden. Gefährlich wird’s nur, wenn jemand filmt und es bei Facebook postet. Euer kleines Risiko ... 

30. Tröpfelt Parfum auf euren Venushügel

Die US-Sexologin Dr. Marilyn Fithian (Autorin des 80er-Jahre-Bestsellers „Jeder Mann kann“) sagt, Düfte an dieser Stelle würden Männer besonders an, auf- und erregen. Hochsensibel reagiert der Penis auf „scharfe“ Düfte. Öle in den Duftnoten Vanille, Moschus, Jasmin-Bergamotte, Magnolie, Tuberose, Patschuli, Ingwer oder Zitronengras wirken erotisierend.