Sex Mindful Sex: Intensiverer Sex durch Achtsamkeit

Achtsamkeit ist voll im Trend – kein Wunder also, dass die beliebte Methode um Stress abzubauen und besser zu entspannen, nun auch in unserem Schlafzimmer Einzug hält. Wir verraten euch, warum ihr Mindful Sex unbedingt einmal ausprobieren solltet. So viel vorweg: Es wird intensiv!

mindful-sex

Achtsamkeit und Sex

Ein erfüllteres Sexleben durch Achtsamkeit, darum geht es beim Mindful Sex. Klar ist es auch mal schön sich gegenseitig die Klamotten vom Leib zu reißen und sich wild zwischen den Laken zu wälzen, aber wir versprechen euch – es geht auch anders! Und im Bett ganz ohne abschweifende Gedanken den Moment zu genießen, klingt doch auch mal ganz schön, oder?

Auch spannend: Diese 6-Minuten-Regel macht Sex noch heißer >>

So geht Mindful Sex

Beim Mindful Sex steht vor allem eines im Vordergrund: der Moment. Achtsamer Sex ist besonders langsam und gefühlvoll. Das Ziel ist nicht unbedingt das Erreichen des Höhepunktes, sondern viel mehr beim Sex entspannt und mit allen Sinnen präsent zu sein. Nehmt euch bewusst Zeit, um euch gegenseitig zu berühren und intensiv zu spüren, denn Mindful Sex funktioniert nur dann, wenn man richtig loslässt – und das kann eine Weile in Anspruch nehmen. Was machen seine Berührungen mit mir und wie reagiert er auf meine? Fokussiert euch auf den Moment und erspürt, was eurem Körper guttut.

Auch wenn Achtsamkeit etwas Übungssache ist, solltet ihr dranbleiben. Falls es euch zu Beginn schwerfällt, euch fallen zu lassen: Achtet auf eure Atmung! Nehmt mit jedem Atemzug eure Empfindungen auf, ohne sie dabei zu bewerten. So fällt es leichter, zu genießen.

Das bringt's

Mindful Sex bringt viele Vorteile mit sich. Tatsächlich kommen wir auf die achtsame Weise viel schneller in Stimmung. Wer gelernt hat, sich ganz dem Moment hinzugeben, kann schließlich viel schneller den Alltagsstress ausblenden und sich den "wichtigeren Dingen" hingeben. Auch wenn es nicht unbedingt das Ziel ist, zum Höhepunkt zu kommen – wenn es euch gelingt, ist der Orgasmus umso intensiver. Übrigens: Mindful Sex kann auch bei Erektionsstörungen helfen!

Auch spannend: 5 Tipps für intensiveren Sex >>

Datum: 13.03.2020

Autor: Lara Rygielski

Schlagworte: