7. Juli 2020
Aus DIESEM Grund zeigt dir deine Katze so gerne ihren Hintern

Aus DIESEM Grund zeigt dir deine Katze so gerne ihren Hintern

Hast du dich nicht auch schon immer gefragt, warum dir deine Katze so oft ihren Hintern zeigt? Was für uns Menschen eher gewöhnungsbedürftig erscheint, hat für Katzen einen ganz besonderen Grund.

© Pexels

Dass Katzen manchmal etwas sonderbar sein können, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Das gilt vor allem auch, für ihre ganz besondere Art der Begrüßung. Die Samtpfoten bevorzugen es nämlich, uns beim Begrüßen ihr Hinterteil entgegenzustrecken. Zugegeben, eine seltsame Angewohnheit. Was dahintersteckt? Wir verraten es dir!

Auch spannend: 7 Dinge, die Katzen nicht mögen >>

© PR
In dem Buch "Wohnungskatzen: Wohlfühl-Basics für kleine Tiger" beschreibt die Autorin Gabriele Linke-Grün, wie aufregende Katzenreviere in der Wohnung entstehen.

Darum zeigt dir deine Katze ihren Hintern

Erst schleicht sie langsam um dich herum, dann zeigt sie ihn dir – ihren Hintern. Würde ein Mensch uns auf diese Art begrüßen, würden wir sein Verhalten wahrscheinlich als nicht gerade nett oder sogar ablehnend einstufen. Bei Katzen hingegen, ist das Gegenteil der Fall. Sie will gestreichelt werden und zeigt dir auf diese Art und Weise, dass ihr gefällt, was du tust. Der hintere Rücken ist bei Katzen eine besonders sensible Gegend. Hier verlaufen zahlreiche Nervenenden. Präsentiert dir deine Katze mal wieder ihren Hintern, solltest du es also eher als Liebesbeweis sehen.

Diese Spielzeug ist bei Katzen und Amazon-Kunden besonders beliebt >>

Es könnte aber auch ein ganz anderer Grund hinter dem Verhalten deiner Katze stecken. Ist sie vielleicht rollig? Denn auch in diesem Fall, strecken Katzen gerne ihren Po nach oben, um möglichen Sexualpartnern zu signalisieren, dass sie bereit für die Paarung sind.

Auch spannend: Diese 5 Katzenrassen sind wie Hunde >>

Lade weitere Inhalte ...