30. November 2020
3 süße Gründe, warum dein Hund dir zuzwinkert

3 süße Gründe, warum dein Hund dir zuzwinkert

Ja, auch Hunde können zwinkern – und das sieht nicht nur total süß aus, sondern hat natürlich auch etwas ganz Bestimmtes zu bedeuten.

© Unsplash

Will dein Hund etwa mit dir flirten oder warum hat er dir gerade zugezwinkert? Tatsächlich können gleich mehrere Gründe hinter diesem süßen Verhalten deines Vierbeiners stecken. Wir verraten dir, was dein Hund dir mit seinem Zwinkern sagen möchte.

Aus diesen Gründen zwinkert dein Hund

1. Dein Hund zeigt dir seine Zuneigung

Zwinkert dein Hund dir zu, dann will er dir in erster Linie seine Zuneigung ausdrücken. Er mag dich und hat dich einfach total gern! Habt ihr euch zum Beispiel "gestritten" und hat dein Vierbeiner etwas ausgefressen, will er dir so sagen, dass es ihm leidtut. Eine ganz freundliche Geste also! An welchen Anzeichen du außerdem erkennst, dass dein Hund glücklich ist, erfährst du hier >>

2. Dein Hund hat etwas im Auge

Ja, auch Hunde zwinkern, wenn sie etwas im Auge haben. Sind seine Augen zudem gerötet oder tränen sie, ist dies ein deutliches Anzeichen dafür, dass dein Vierbeiner einen Fremdkörper im Auge hat. Im schlimmsten Fall kann aber auch eine Augeninfektion oder gar eine Bindehautentzündung hinter dem Zwinkern stehen. Beobachte dein Haustier also ganz genau und suche im Zweifel einen Tierarzt mit ihm auf.

3. Dein Hund kommuniziert mit anderen Hunden

Hunde zwinkern nicht nur uns Menschen, sondern vor allem auch ihren Artgenossen zu. Das Zwinkern ist für die Vierbeiner eine Art der Kommunikation. Sie wollen anderen Hunden so signalisieren, dass Sie in Frieden gekommen sind und keinerlei Interesse an Konflikten haben.

Auch spannend: DAS will dein Hund dir sagen, wenn er dich anbellt >>

Lade weitere Inhalte ...