Shampoo-Trick Mit DIESEM einfachen Trick findest du heraus, ob dein Shampoo Rückstände hinterlässt

Es soll pflegen, gut duften, aber auf gar keinen Fall Rückstände im Haar hinterlassen! Die Rede ist, na klar, vom Shampoo. Wir verraten euch, wie ihr jetzt mit einem ganz simplen Trick herausfinden könnt, ob sich die Wirkstoffe aus eurem Haarshampoo gut auswaschen lassen – oder eben nicht.

frau-liegt-in-der-badewanne

Wascht ihr eure Haare gründlich mit Shampoo, sind meist auch etliche Silikone und chemische Wirkstoffe mit im Spiel. Sie sorgen zwar dafür, dass eure Mähne kurzfristig glänzt, auf Lange Sicht aber führen die meisten Inhaltsstoffe eurem Haar Schaden zu. Sie lassen sich nur schwer bis gar nicht mit Wasser auswaschen und hinterlassen Rückstände, die sich in den Strähnen festsetzen. Ihr möchtet wissen, ob euer Shampoo clean und euer Haar frei von solch schädlichen Rückständen ist? Dann haben wir hier einen tollen Trick für euch!

Auch spannend: DAS sind die besten Shampoos aus der Drogerie >>

Diesen Shampoo-Trick solltet ihr kennen

Fast täglich massiert ihr Shampoo in euer Haar – Grund genug also, einmal einen genaueren Blick auf das Pflegeprodukt eurer Wahl zu werfen. Keine Sorge, für unseren Shampoo-Trick müsst ihr kein Ass in Chemie sein, denn auch wir wissen, dass die Inhaltsstoffe auf Shampoo, Conditioner & Co. für einen Laien kaum zu entziffern sind. Es geht auch viel einfacher! Nehmt euch eine Schere mit sauberer Klinge und fahrt mit dieser über eine dicke Strähne eures getrockneten Haares. Lösen sich nun weiße Rückstände, könnt ihr davon ausgehen, dass euer Shampoo alles andere als chemiefrei ist. Bleibt die Schere hingegen sauber, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass sich euer Shampoo ordentlich ausspülen lässt und damit absolut clean ist!

Wie bekommt man Rückstände aus dem Haar?

Der Test hat ergeben, dass euer Shampoo Rückstände hinterlässt? Dann solltet ihr schnellstmöglich handeln! Erst einmal ist es spätestens jetzt an der Zeit, auf ein anderes Shampoo umzusteigen – am besten auf ein spezielles Reinigungsshampoo, das Haar und Kopfhaut von den schädlichen Rückständen befreit. Doch Vorsicht! Behaltet dabei immer eure individuelle Haarstruktur im Blick, denn aggressive Reinigungsshampoos können in Verbindung mit einer geschädigten Haarstruktur für noch unruhigeres Haar sorgen. Lasst euch also lieber von einem Profi beraten, damit ihr ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Reinigung und Pflege herstellen könnt.

Auch spannend: Mit DIESEM genialen Shampoo-Trick sparst du dir das tägliche Haarewaschen! >>

Datum: 28.09.2020
Autorin: Lara Rygielski

Schlagworte: