Frisuren-Trends 2022: Diese 3 Alltagsfrisuren sind in und diese out

Frisuren-Trends 2022: Diese 3 Alltagsfrisuren sind in und diese out

Im Alltag soll es immer schnell gehen – wir verraten dir, mit welchen Frisuren das gelingt und welche man jetzt nicht mehr trägt.
 

Du hast morgens kaum Zeit für ein aufwendiges Styling? Dann geht es dir wie den meisten Frauen – zwar schauen wir stets etwas neidvoll auf tolle Frisuren, bei denen jede Welle perfekt sitzt. Aber wer nicht gerade zu einem Fotoshooting muss, wird im Alltag kaum Zeit für Lockenstab und Co. haben. Die Frisur muss einfach schnell gemacht sein, gut sitzen und auch für einen Bad Hair Day muss es eine Lösung geben. Wie das gelingt und du dabei noch Glamour-Punkte sammelst, verraten wir dir hier. Bitte schön!

In: Sleek Bun
Out: High Bun

Super-Model Hailey Bieber liebt gerade ihren Sleek Bun – kein Wunder also, dass dieser Look Trend ist. Das Styling ist ganz easy und daher super im Alltag: Die Haare werden (wichtig!) zum Mittelscheitel gekämmt und streng nach hinten zum Dutt gebunden. Du kannst ihn direkt am Hinterkopf tragen oder weiter unten im Nacken. Auch kannst du einen tiefen Zopf binden – das ist ganz dir überlassen. Die perfekte Frisur für einen Bad Hair Day oder fettigen Haaren! Wenn du möchtest, kannst du für einen Wetlook etwas Gel verwenden. Out dagegen ist der High Bun, auch wenn dieser ebenso schnell gebunden ist. Jetzt macht er Platz für die coolere Variante.

Frisuren-Trends 2022: Diese Hairstyles sind in – und diese out>>

In: Braid Waves
Out: Lockenstab-Waves

Alte Zöpfe abschneiden? Bloß nicht, denn sie sorgen für die schnellsten und einfachsten Wellen der Welt! Dazu wird das Haar am Vorabend etwas angefeuchtet, oder fast trocken geföhnt, und dann zum Zopf gebunden. Am nächsten Tag hat man ganz lässige Wellen. Die Braid Waves am besten diese mit etwas Haarspray fixieren. Aufwendige Wellen, die aufwendig mit dem Lockenstab kreiert werden müssen, sind zumindest im Alltag out, denn sie dauern einfach viel zu lange.

In: Pompöse Accessoires
Out: Schnöde Haargummis

Zum Styling gehören natürlich auch Accessoires – von Schleifen über perlenbesetzte Haarspangen (Bobby Pins) bis zu strassbesetzten Haarreifen schmücken wir uns jetzt pompös. Mehr ist mehr, um das Haar in Szene zu setzen. Deswegen sind langweilige Haargummis out – wähle ein Kombiprodukt mit vorgenannten Must-haves oder überdecke es beispielsweise mit einer Schleifenspange, sodass das Haargummi darunter nicht mehr zu sehen ist. So schnell kannst du in deine Alltagsfrisur etwas Glamour zaubern!

Emili Sindlev Frau blond
Neue Saison, neue Frisur – diese coolen Hairstyles sind im Herbst angesagt. Lass dich jetzt schon auf petra.de inspirieren!  
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...