Locken TikTok-Haartrend: So funktionieren Sock-Curls

TikTok ist derzeit so beliebt wie noch nie und ein schöner Zeitvertreib während der Quarantäne. Kein Wunder also, dass das Videoportal auch den einen oder anderen Trend hervorbringt. Gerade besonders beliebt: Die sogenannten Sock-Curls – also Locken, die du dir ganz easy aus Socken machen kannst. Wie das geht? Wir verraten es dir!

Sock-Curls sind gerade der letzte Schrei auf TikTok. Als einer von vielen Beauty-Hacks, die seit der Quarantäne die Runde machen, sorgt dieser Trend mit dem süßen Namen für sanfte Beach-Waves. Und das mit minimalem Aufwand – und vor allem ganz ohne Hitze!

Auch spannend: SO kaschierst du deinen Haaransatz >>

Sock-Curls: So funktioniert's

  1. Für ein optimales Ergebnis sollten deine Haare frisch gewaschen und gekämmt sein. Lege dir zudem schon einmal, je nach Dicke deiner Haare, fünf bis acht paar weiche Socken parat. Je höher der Baumwollanteil, desto besser!
  2. Nun kann es losgehen. Teile dein Haar in möglichst gleich breite Strähnen auf. Diese fixierst du nun locker mit einem Haargummi. Vorab kannst du natürlich noch ein spezielles Lockenprodukt in dein Haar geben – so wird das Ergebnis noch schöner!
  3. Jetzt wickelst du jede Haarpartie um je eine Socke. Drehe das Haar dafür einfach bis zu der von dir gewünschten Höhe auf und verknote dann die beiden Enden der Socke miteinander. Achte gut darauf, dass du deine Haarspitzen auch ordentlich eindrehst – ansonsten können sie später etwas "geknickt" aussehen.
  4. Nachdem du alle Haarsträhnen nach demselben Prinzip aufgewickelt hast, gehst du mit deiner Socken-Mähne schlafen. Am nächsten Morgen kannst du die eingewickelten Strähnen vorsichtig von den Socken befreien, die Haare locker mit den Händen aufschütteln und dich über wahnsinnig tolle Sock-Curls freuen!
 
Datum: 30.04.2020
Autor: Lara Rygielski

 

Schlagworte: