Sex Warum Sex unser Immunsystem stärkt

Vitamine, Hausmittel, Medikamente, frische Luft – es gibt viele Mittel um uns gegen Viren zu schützen. Was die meisten von uns allerdings nicht wissen: Sex stärkt ebenfalls das Immunsystem! Wir erklären, warum das so ist. 

warum-sex-unser-immunsystem-stärkt

Wie können wir uns gegen Viren schützen? Eine Frage, die sich jeder von uns gerade wohl sehr häufig stellt. Antworten darauf gibt es zu Genüge. Das Internet ist voll mit vielversprechenden Hausmitteln und ausgefallenen Super-Foods, die uns dabei helfen sollen, unsere Abwehr zu stärken. Eine besonders leichte Methode unserem Immunsystem auf die Sprünge zu helfen wird dabei jedoch oft außer Acht gelassen: Sex!  

Darum stärkt Sex unser Immunsystem

Tatsächlich werden Menschen, die oft Sex haben, seltener krank. Sie haben ein besseres Immunsystem. Schließlich kommt der Körper beim Sex mit einer Vielzahl fremder Keime in Kontakt, was ein tolles und vor allem schönes Training für die Immunabwehr ist.

Auch spannend: So oft sollten Langzeitpaare Sex haben >>

Zumindest was die Gesundheit angeht, profitieren Männer aber noch mehr vom Liebesspiel als wir Frauen. Eine Studie hat nämlich ergeben, dass sich bei den Herren der Schöpfung die Konzentration an „Killerzellen“ im Blut nach dem Orgasmus sogar verdoppelt. Diese Killerzellen erkennen veränderte Körperzellen wie zum Beispiel von Krankheitserregern infizierte Zellen oder Krebszellen und zerstören sie. Eine weitere Langzeitstudie aus den USA macht aber auch uns Frauen Hoffnung: In diese Studie wurde nämlich bewiesen, dass zwei bis drei Mal Sex pro Woche die Zahl bestimmter Antikörper im Speichel bei Männern und Frauen erhöht.

Wir halten fest: Sex macht nicht nur Spaß, sondern auch noch gesund. Also, worauf noch warten!?

Auch spannend: Mindful Sex – Intensiverer Sex durch Achtsamkeit >>

 

Datum: 05.04.2020

Autor: Lara Rygielski

Schlagworte: