Selbstbefriedigung Selbstbefriedigung während der Periode: DARUM solltest du es unbedingt tun

Ja, richtig gelesen! Während der Periode zu masturbieren bringt tatsächlich einige Vorteile mit sich. Welche das sind, verraten wir hier.

frau-in-unterwäsche

Selbstbefriedigung während der Periode? Das kommt für die meisten Frauen so gar nicht in Frage – und genau hier liegt der Fehler! Denn es gibt ja SO viele Gründe, in genau diesen Tagen Hand anzulegen. Ein paar davon, haben wir hier für euch zusammengestellt.

3 Gründe für Selbstbefriedigung während der Periode

1. Ein Orgasmus mindert Krämpfe

Der wichtigste Grund zuerst: Ein Orgasmus kann tatsächlich die starken Krämpfe während der Periode mindern – um ganze 75 Prozent sogar! Und auch gegen Müdigkeit und andere Wehwehchen, die mit der Menstruation einhergehen, wirkt so ein Höhepunkt wahre Wunder. Grund dafür sind die Endorphine, die bei einem Orgasmus freigesetzt werden.

2. Du schläfst schneller ein

Auch hilft dir das Masturbieren dabei, schneller einzuschlafen, wenn du ansonsten vor lauter Schmerzen ewig lange wach liegst. Diese nette Begleiterscheinung haben wir übrigens ebenfalls den Endorphinen zu verdanken. Also: Einfach vor dem Zubettgehen Hand anlegen und dann gaaanz schnell zur Ruhe finden und hoffentlich ein paar süße Träume haben …

3. Du gewinnst an Selbstvertrauen

Leider mangelt es uns Frauen viel zu oft an Selbstvertrauen – erst recht, wenn wir unsere Tage haben und uns sowieso schon elendig fühlen. Aber auch in diesem Fall kann Selbstbefriedigung ein nettes Mittelchen sein. Masturbieren entspannt das Gehirn und setzt neben Endorphinen auch Dopamin und das Liebeshormon Oxytocin frei – die allesamt dazu beitragen, dass DU sich besser fühlst.

Datum: 19.11.2020
Autorin: Lara Rygielski

Schlagworte: