10 Fakten über Kaffee, und wie er Gesundheit und Beauty beeinflusst

10 Fakten über Kaffee, und wie er Gesundheit und Beauty beeinflusst

Der koffeinhaltige Wachmacher gehört zu den am besten erforschten Heißgetränken. Jedes Jahr gibt es verschiedene Studien über Kaffee und seine Wirkungsweise. Durchschnittlich werden pro Tag um die drei Tassen getrunken. Die folgenden 10 Fakten beweisen, dass er eine positive Auswirkung auf Gesundheit und Beauty haben kann.

1. Kaffeegenuss – ein Getränk für jeden Tag

Wer sich täglich zwischen zwei und vier Tassen des Wachmachers gönnt, der bewegt sich in einem völlig gesunden Rahmen.

2. Schwarzer Kaffee ist gesünder

Es ist kein Geheimnis, dass Milch und Zucker die Bestandteile sind, die dem Kaffee „ungesunde“ Noten verleihen. Daher gilt: Schwarzer Kaffee oder Espresso sind gesünder.

3. Kaffee sollte nicht zu heiß getrunken werden

Denn, ist das koffeinhaltige Lieblingsgetränk zu heiß, schadet es der Schleimhaut im Mund. Außerdem entfaltet sich der Kaffeegeschmack ohnehin besser, wenn er nicht zu warm ist. Unter dem Link https://www.villeroy-boch.de/dining-lifestyle/unsere-services/wissenswertes/kaffeewelt.html ist unter anderem zu lesen, dass die Röstung einer Kaffeekirsche über 800 Aromen entlockt. Es wäre doch zu schade, sich diese Vielfalt durch eine zu hohe Trinktemperatur entgehen zu lassen.

4. Koffein stimuliert das Nervensystem

Der Effekt von Kaffee nach einer langen Nacht oder zur Stärkung am Nachmittag ist unvergleichlich. Man fühlt sich nicht nur wacher. Auch die Aufmerksamkeit wird erhöht, wodurch die Reaktionszeit verringert wird. Tatsache ist außerdem, dass sogar beim Genuss von entkoffeiniertem Kaffee dieser Effekt eintreten kann. Das hat etwas mit der enthaltenen Chlorogensäure zu tun.

5. Bei Kopfschmerzen gerne mal einen Kaffee trinken

In so manchem Kopfschmerzpräparat findet man nicht selten Koffein als Inhaltsstoff. Und es stimmt wirklich, denn Kaffee kann bei Kopfschmerzen helfen. Falls doch eine Tablette nötig wird, genügt meist eine niedrigere Dosis, wenn bereits Kaffee getrunken wurde.

6. Kaffee hat eine nicht zu unterschätzende Anti-Aging Wirkung

Durch die enthaltenen Antioxidantien hat Kaffee tatsächlich eine nicht zu unterschätzende Anti-Aging Power. Mit einer Maske, die beispielsweise Kaffeesatz enthält, genießt die Haut ein angenehmes Peeling, um abgestorbene Hautpartien loszuwerden.

7. Der Wachmacher ist ein idealer Helfer im Kampf gegen Cellulite

Auch beim Kampf gegen Cellulite sind die Kaffeekörner aus dem Kaffeesatz echte Geheimwaffen. Auf der Haut verteilt, lösen sie alte Hautschuppen und stimulieren die Durchblutung. Koffein punktet mit einem Straffungseffekt.

8. Starkes und glänzendes Haar wird durch Koffein gefördert

Um das Haarvolumen zu verbessern, die Haare mehr glänzen zu lassen oder gar das Wachstum zu fördern, ist Kaffee eine ultimative Wunderwaffe. Dabei muss es aber nicht unbedingt das Koffein-Shampoo aus der Drogerie sein. Wer es gern selbst herstellen möchte, nimmt eine Handvoll Kaffeesatz und mischt ihn mit Shampoo oder Conditioner. Beim Aufschäumen wird so auch die Kopfhaut stimuliert.

9. Kaffee hat eine entzündungshemmende Wirkung

In der Tat entfaltet das koffeinhaltige Lieblingsgetränk eine entzündungshemmende Wirkung. Der kleine Helfer wirkt dunklen Augenschatten entgegen. Geschuldet ist das den entwässernden Eigenschaften. Etwas Kaffeesatz unter den Augen führt dazu, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen. Der Hallo-Wach-Effekt sorgt dafür, dass die Augenpartie schnell wieder erfrischt und erholt aussieht.

10. Ein Begleiter für alle, die abnehmen wollen

Kaffee regt die Fettverbrennung an. Darüber hinaus zügelt er den Appetit. Wer abnehmen möchte, greift am Nachmittag deshalb nicht zu einem Stück Kuchen, sondern genießt einen doppelten Kaffee mit fettreduzierter Milch.

 

Im Sommer lieben wir vor allem leichte und helle Taschen, die zu unseren sommerlichen Outfits gut passen. Wir sagen dir, welche, teils brandneuen Modelle gerade...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...