Wimpern-Trend 2022: Jetzt sind schwebende Wimpern angesagt

Wimpern-Trend 2022: Jetzt sind schwebende Wimpern angesagt

Von den "schwebenden Wimpern" hast du bestimmt auch schon mal etwas gehört, denn sie sind derzeit mega trendy. Wir sagen, wie du tolle Floating Lashes stylst.
 

Es liegt fast auf der Hand, was "Floating Lashes" sind, denn ins Deutsche übersetzt bedeuten die Wörter "schwebende Wimpern". Man erliegt fast einer optischen Täuschung, denn die Lashes sehen aus, als würden sie nur ganz fein auf den Augen aufliegen und gar nicht mit ihnen verbunden sein. Aber das stimmt natürlich nicht – stattdessen zaubern sie einen Wahnsinns-Blick. 

Twiggy is back: Lower Lashes sind jetzt mega angesagt>>

Mit diesen 2 Techniken bekommst auch du WOW-Wimpern

Floating Lashes mit Mascara

Eines der wichtigsten Beauty-Tools für die zauberhaften Wimpern ist eine Wimpernzange. Du kannst einen ganz normalen Curler verwenden oder einen beheizbaren. Der Vorteil beim Arbeiten mit Hitze ist, dass sich die Wimpern besser biegen lassen. Bei der Hitzevariante soll man die Mascara teilweise VORHER auftragen – hier bitte die Gebrauchsanleitung gut durchlesen, denn normalerweise verwendet man Wimperntusche stets HINTERHER.

Als ob du mit deinem Puls gehst, drückst du mit dem Curler immer wieder leicht zu und biegst die Wimpern in die gewünschte Form. Anschließend setzt du die Mascara am Wimpernrand an und ziehst sie nur ganz leicht nach oben. Nur so wird sichergestellt, dass die Wimpern aufrecht stehen bleiben und einzeln sichtbar sind – zu viel Produkt würde sie nur beschweren und verkleben. Wir wollen ja schwebende Wimpern und keine Fliegenbeine!

Hinweis: Man sollte nicht ständig mit beheizbaren Wimperzangen arbeiten, weil sie den Wimpern auf Dauer schaden können.

Floating Lashes mit künstlichen Wimpern

Wer sehr kurze oder nur wenige Wimpern hat, für den sind false Lashes immer eine gute Alternative. Dazu klebst du sie UNTER deinen echten Wimpern auf – auf diese Weise heben sich deine echten Lashes und verschmelzen mit den falschen. Damit das gelingt, müssen die künstlichen Wimpern von der Länger identisch mit dem Wimpernkranz sein, denn nur so gelingt die optische Täuschung. Schneide sie vorher also auf die entsprechende Länge zurecht und arbeite präzise. Tipp: Das Anbringen von künstlichen Wimpern bedarf etwas Übung – wer so etwas noch nie gemacht hat und sich nicht herantraut, der kann sich auch bei einer Kosmetikerin beraten lassen.

Beauty-Produkte fürs Styling shoppen

 

Video: Lohnt sich eine Wimpernwelle?

Frau zieht Lidstrich
Verführerische Augen dank Lidstrich? DIESER Fehler macht um Jahre älter, weshalb ihn Frauen ab 50 unbedingt vermeiden sollten!  
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...