Haartrend 2022: Der Bounce Blowout ist jetzt mega angesagt

Haartrend 2022: Der Bounce Blowout ist jetzt mega angesagt

Der Name ist zugegebenermaßen ein Zungenbrecher, die Frisur umso schöner. Wir sagen, was den sogenannten Bounce Blowout ausmacht und wie man ihn stylt.
 

Man kann nur sagen: Das ist die perfekte Welle – und man sieht sie überall auf der Leinwand, denn ganz Hollywood schmückt sich damit. Sogar die Damen in der hiesigen TV-Landschaft tragen diese wunderbare Mähne. Die Rede ist vom Bounce Blowout. Du möchtest auch diese Hollywood-Haarpracht haben? Kein Problem, wir sagen, wie du den Star-Look zu Hause hinbekommst.

Trend-Frisur 2022: Was macht den Bounce Blowout aus?

Die Prachtmähne mit der Hollywood-Attitüde ist im Prinzip ein Mix aus Locken und Föhnfrisur. Große, nach außen geföhnt Wellen zieren dabei den Kopf. Damit die Frisur wirkt, braucht es viel Haar. Wer es nicht hat und diese Frisur trotzdem mal tragen möchte, kann sich Extensions beim Friseur einsetzen lassen. Ein Mittelscheitel ist bei dem Style derzeit ein Muss, denn er ist mega angesagt. Aber unter uns: Die Frisur sieht auch mit einem Seitenscheitel toll aus!

Wie stylt man den Bounce Blowout?

Eigentlich ist es gar nicht so schwer, die Haare selbst zu stylen. Man braucht einfach nur etwas Übung. So geht's:

  1. Zuerst sollte man etwas Festiger ins Haar geben, damit die Lockenpracht so lange wie möglich hält. Du kannst diesen aber auch weglassen und im Anschluss mit Spray arbeiten – doppelt hält natürlich besser!
  2. Nun ziehst du einen sauberen Mittelscheitel.
  3. Dann wickelt man Strähne für Strähne um eine mittelgroße bis große Rundbürste und föhnt diese. Ein Friseur arbeitet mit mehreren Bürsten und lässt diese im Haar, bis die Strähnen abgekühlt sind – das sorgt für den nötigen Halt. Alternativ steckt man die Haare oben am Kopf fest, bis man alle Haare durchgeföhnt hat. Selbstverständlich kannst du auch mit einem Lockenstab arbeiten. Auch Lockenwickler gehen, man braucht aber Zeit oder eine Trockenhaube.
  4. Wenn die Haare ausgekühlt sind, die Bürsten oder Klammern vorsichtig herausnehmen, den Kopf schütteln und mit den Händen leicht durch die Locken gehen oder sanft bürsten. Die Haare sollen weich fallen. Zum Schluss noch mit Haarspray fixieren. 

Tipp: Die Frisur ist schon aufwendig, weshalb du morgens im Bad auf jeden Fall mehr Zeit einplanen solltest. Oder du gönnst dir das Traumhaar am Abend oder an den Wochenenden. Wer schön sein will, braucht eben Zeit!

Emili Sindlev Frau blond
Neue Saison, neue Frisur – diese coolen Hairstyles sind im Herbst angesagt. Lass dich jetzt schon auf petra.de inspirieren!  
Weiterlesen

Video: Locken über Nacht – funktioniert das mit dem Haarband?

Lade weitere Inhalte ...