Liebe & Sex Sex-Fantasien für Anfänger

Die Mythen vieler Sex-Fantasien, wie Rollenspiele, Liebe zu Dritt oder Sex am Strand halten sich hartnäckig auf den Wunschlisten vieler Männer und Frauen. Doch sind wir wirklich bereit für diese Sex-Fantasien oder sollten sich diese lieber nur im Kopf abspielen? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wir zeigen euch, wie wir uns langsam herantasten können!

Frau mit Maske

Sex am Strand

Ach nein, wie ist das schön. In allen guten (oder auch schlechten) Liebesfilmen landet das verliebte Pärchen früher oder später am Strand, um heiße Küsse auszutauschen und sich später im Sonnenuntergang der Liebe hinzugeben. Diese Sex-Fantasie ist romantisch und verrucht zugleich. Denn neben der romantisch schönen Natur und dem Sonnenuntergang verleiht diese Fantasie den Kick, eventuell erwischt zu werden. Kein Wunder also, dass diese Sex-Fantasie bei vielen Frauen und Männern ganz oben auf der Liste steht, wenn es um neue erotische Sex-Herausforderungen geht. Doch was in der Fantasie so unheimlich verlockend klingt, sieht in der Realität ganz anders aus. Wie wir doch alle vom sommerlichen Badeurlaub wissen, bleibt Sand an den unbeliebtesten Stellen kleben und kann ganz schön jucken. Ebenso nicht zu verharmlosen sind die unberechenbaren Wellen, die eine romantische Liebesnacht schneller beenden können als Ihnen lieb ist. Darüberhinaus findet es nicht jeder aufregend, von potentiellen Spaziergängern gestört zu werden. 

Tipp: Damit wir die Fantasie "Sex am Strand" trotzdem nicht ganz von Ihrer Liste streichen müssen, fangen wir am besten mit einer "Light-Variante" an und gehen mit unserem Partner bei Sonnenuntergang am Strand spazieren, mit der Picknickdecke unterm Arm. Zarte Küsse und Streicheleinheiten können in dieser Kulisse ebenfalls toll sein – ohne Angst haben zu müssen, von neugierigen Touristen beobachtet zu werden. Wer sich in dieser Situation wohl fühlt, kann auch weitergehen – schließlich haben wir ja die Decke dabei.

Rollenspiele

Bei wem sich der Alltag in das Liebesleben eingeschlichen hat, hat oft die Fantasie, mit seinem Partner Rollenspiele auszuprobieren. Dabei setzen viele Menschen auf heiße Kostüme oder fremde Akzente. Keine Frage, ein bisschen Abwechslung im Bett tut jeder Beziehung gut und die Spannung des Unbekannten ist sicherlich verlockend. Doch sien wir mal ehrlich, könnten wir uns das Lachen verkneifen, wenn unser Liebster in einem billigen Polizistenfummel vor uns steht? Und könnten wir uns in einem knappen Krankenschwesterkostüm wohlfühlen? 

Um Rollenspiele auszutesten müssen wir nicht gleich in der alten Karnevalkiste kramen. Ein Tipp: Anfänglich reicht es auch, unserem Liebsten heiße Worte ins Ohr zu flüstern oder neue Stellungen auszuprobieren. Wenn wir noch einen Schritt weitergehen möchten, können wir nach und nach in andere Rollen schlüpfen. Zur Abwechslung können wir doch mal die Führung im Bett übernehmen – Frau führt Mann. Verführen wir unseren Partner gezielt und spielen wir den dominanten Part beim Sex. Dieser Tausch der Rollen kommt (für den Anfang) ganz ohne Kostüme aus und bringt trotzdem das gewisse Etwas mit sich.

Fesselspiele 

"50 Shades of Grey" hat sie berühmt gemacht: Fesselspielchen. Dabei spielen Leder, Latex, Handschellen und andere Sextoys eine große Rolle. Und auch die eigene Fitness, denn es kann schon ziemlich anstrengend werden. Für viele ist es ein großer Reiz, die Kontrolle abzugeben, den Partner dominieren zu lassen und sich selbst hinzugeben. Für Anfänger kann aber genau das zum Abturner werden. Denn Vielen ist es unangenhem, nicht mehr mitbestimmen zu können oder nur eine eingschränkte Bewegungsfreiheit zu haben. Schließlich geht es beim Sex ums Genießen! Und damit beide Seiten genau das bestens können, sollte man als Anfänger vorsichtig beginnen.

Es müssen am Anfang ja nicht unbedingt gleich Fesseln oder Handschellen ins Spiel kommen. Das Festhalten der Hände unseres Partners erzielt ebenfalls schon den gewollten erregenden Kontrolleffekt, aus dem wir uns trotzdem schnell befreien können. Außerdem ist es bei Sex-Fantasien, die das abgeben der eigenen Kontrolle beinhalten, wichtig, ein Codewort auszumachen, bei dem beide Seiten sofort wissen, wann Schluss ist. Wenn wir Gefallen an Fesselspielchen gefunden haben, können wir nach und nach auch andere Fesseln und Toys testen, um das Lustspiel noch erregender zu gestalten. Die besten erotischen Erlebnisse haben wir beim Austesten – und der richtigen Portion Vertrauen.

Sex auf der Flugzeugtoilette

Wohl kein Sex-Klischee ist bekannter, als dieses. Von einem heißen Quickie auf der Flugzeugtoilette träumen wohl Tausende von Menschen. Der ungewöhnliche Ort und der Gedanke, vielleicht beim Sex erwischt zu werden haben sicherlich ihren Reiz. Doch wer möchte schon gerne auf einer unhygienischen, fast klaustrophobisch-kleinen Flugzeugtoilette Sex haben, den man angesichts der wartenden Menschenschlange vor der Tür noch nicht mal richtig genießen kann? Und was ist mit Luftlöchern und unangenehmen Turbulenzen?

Eine etwas bequemere Alternative ist es, sich während des Fluges heiße Dinge ins Ohr zu flüstern und nach der Landung erst einmal schnell im Hotelzimmer zu veschwinden. Der romantische Städtetrip kann ja noch warten! Ein tolles Hotelzimmer bietet ebenfalls eine ungewöhnliche und neue Umgebung, die sich von Ihrem Alltag und dem heimischen Bett unterscheidet. Trotzdem bleiben wir ungestört und können den Sex so richtig genießen.

Liebe zu Dritt

Wer hat nicht schon einmal über einen Dreier nachgedacht? Der Kick etwas Neues auszuprobieren, und sich von zwei Männern verwöhnen zu lassen klingt im ersten Moment wahnsinnig verlockend. Aber so heiß wir es uns in unserer Fantasie ausmalen, ist es oft leider nicht: Eifersucht kann eine sehr große Rolle spielen, wenn auf einmal einer zu viel im Bett ist. Im schlimmsten Fall kann ein flotter Dreier sogar im Gegenteil enden. Und das wollen wir ja eigentlich nicht erreichen. Schwung in eine Beziehung bringen zu wollen, kann aufgrund der Eifersucht im Bett sogar die Beziehung ganz beenden. 

Um trotzdem etwas Wildes und Fremdes mit ins Bett zu nehmen, empfiehlt es sich mit unterschiedlichen Sex-Toys anzufangen. Das bringt neuen Schwung in unser Sexleben und ist für Männer und Frauen gleichermaßen erregend. Weiterführend können wir auch mal eine Kamera mit unter die Laken nehmen. Ein erotisches Video kann ebenfalls ziemlich heiß sein.

 

Sex in der Öffentlichkeit

Sei es im Kino, im Stadtpark oder in einer Umkleidekabine ihres Lieblingsladens - die Vorstellung Sex an ungewöhnlichen Orten zu haben, ist für viele Menschen äußerst reizvoll. Dabei geht es vorallem um die erregende Fantasie, eventuell von Anderen erwischt zu werden und etwas Vebotenes zu tun. In der Realität sieht es aber oft anders aus, denn von anderen Menschen beim Sex erwischt zu werden, ist dann oftmals doch nicht das, was wir uns unter einer leidenschaftlichen Erfüllung einer Fantasie vorgestellt hat. Und seien wir uns sicher, dass es für die Leute, die uns erwischen, ebenfalls kein Spaß ist. 

Wer aber trotzdem Sex in der Öffentlichkeit ausprobieren möchte, kann sich langsam herantasten. Suchen wir uns einen Kino-Saal aus, in dem keine anderen Zuschauer sitzen oder ein Fleckchen im Park, das außer uns niemand kennt. Dort sind wir zwar ungestört, aber das Gewisse Etwas einer fremden Umgebung und die Tatsache, dass es ja trotzdem nicht die eigenen vier Wände sind, machen das Erlebnis trotzdem sehr reizvoll.

Bei allen Sex-Fantasien ist es natürlich überaus wichtig, unseren Partner in unseren Plan einzuweihen, um herauszufinden, ob er sich der Fantasie ebenfalls hingeben möchte, oder ob er sich mit der Situation unwohl fühlt. Denn nur zu Zweit bringen diese erotischen Sex-Fantasien wirklich Spaß!

Schlagworte: