Richtig Hand anlegen 5 Sexstellungen, die den Handjob für IHN noch aufregender machen

Wahrscheinlich gibt es kaum einen Mann, der nicht auf einen richtig guten Handjob abfährt. In welchen Sexstellungen du besonders gut Hand anlegen kannst, verraten wir dir hier.

hand-hält-banane

Egal ob als Vorspiel oder Quickie zwischendurch – Männer lieben es, beim Sex einen Handjob zu bekommen. Damit dieser auch zu einem echten Erfolg wird, kommt es jedoch auf den richtigen Rhythmus, Druck und das perfekte Tempo an. In den folgenden Stellungen hinterlässt du garantiert einen bleibenden Eindruck.

Diese Sexstellungen machen den Handjob perfekt

1. Im Doggy-Style

Der Doggy-Style ist wohl einer DER Klassiker beim Sex. Kein Wunder also, dass diese Position auch wie gemacht für den Handjob ist. Während er auf allen vieren vor dir kniet, setzt du dich hinter ihn und greifst seinen Penis. Wenn du dich dabei fest von hinten an ihn presst, wird es ein besonders inniges und intimes Erlebnis.

2. Du kniest vor ihm

Männer stehen darauf, wenn sie dir beim Handjob tief in die Augen und vor allem auch auf die Finger schauen können. Das funktioniert am besten, wenn du dich dabei vor ihn kniest.

3. Im Stehen

Perfekt für einen Quickie ist der Handjob im Stehen. Wie wäre es, wenn du ganz spontan zu ihm unter die Dusche steigst, um dort sein bestes Stück zu massieren? Du kannst ihn von hinten umarmen oder dich auch hier vor ihn knien.

4. Bauchklatscher

Diese Position hat es in sich! Er liegt bequem auf dem Rücken, sein erigierter Penis liegt auf seinem Bauch. Nimm ordentlich Gleitgel zur Hand und gleite mit deinen Händen immer wieder von unten nach oben über sein Glied. Mit etwas Druck und kreisenden Bewegung bescherst du ihm garantiert einen unglaublichen Orgasmus.

5. Er stütz sich über dir ab

Dein Partner liebt kleine Dominanz-Spielchen? Dann ist die folgende Stellung perfekt für euch: Du liegst auf dem Rücken, er stützt sich so über dir ab, dass sein Penis direkt über deinem Gesicht ist. Nun kannst du IHN mit beiden Händen greifen. Seine Bewegungen geben den Rhythmus an.

Datum: 13.10.2020
Autorin: Claudia Riedel

Schlagworte: