Curvy-Model werden: Wie du in 3 Schritten ein Plus-Size-Model wirst

Curvy-Model werden: Wie du in 3 Schritten ein Plus-Size-Model wirst

Plus-Size-Modeln kann ein toller Job für Menschen sein, die gerne für Fotos oder Kunst posieren, ihre Ausstrahlung entfalten oder sich für Körperbewusstsein einsetzen. Der Einstieg in die Plus-Size-Modeling-Branche kann eine Herausforderung sein, denn die Branche ist hart umkämpft. Wenn du weißt, wie du deine Model-Fähigkeiten stärken und einen Vertrag mit einer Model-Agentur abschließen kannst, kannst du deine Plus-Size-Model-Karriere starten. In diesem Artikel erfahren wir, was Plus-Size-Models machen, wie man ein Plus-Size-Model wird und welche Fähigkeiten sie brauchen.

Influencerin Dayami Candebat
© Getty Images/Jeremy Moeller
Lust darauf als Curvy-Model zu arbeiten? Bei uns erfahrt ihr, wie es klappen kann. 

Ein Plus-Size-Model ist ein Profi, der auf Fotos oder Bildern mitwirkt, um Unternehmen bei der Werbung für ihre Geschäfte, Produkte oder Dienstleistungen zu unterstützen. Zu den Plus-Size-Models gehören in der Regel Frauen, die Kleidung im Konfektionsgrößen-Bereich von 44 bis 48 tragen.

Was machen Plus-Size-Models?

Wenn du eine Karriere als Plus-Size-Model anstrebst, kannst du an vielen verschiedenen Orten arbeiten. Plus-Size-Models können in Studios, auf dem Laufsteg oder an einem Ort im Freien fotografiert werden.

Einige Plus-Size-Models arbeiten für große Modelagenturen, während andere es vorziehen, bei kleineren Agenturen zu arbeiten. Plus-Size-Models können auch wählen, ob sie lieber für eine Modelagentur arbeiten möchten, die für alle Arten von Models offen ist, oder für eine Agentur, die sich auf Plus-Size-Models spezialisiert hat.

Wie wird man ein Plus-Size-Model?

Bevor du dich zum Beispiel hier als Plus-Size-Model bewerben kannst, sind hier einige Schritte, die du befolgen kannst, wenn du eine Karriere als Plus-Size-Model anstrebst:

1. Nimm ein Curvy-Model-Coaching in Anspruch oder besuche entsprechende Kurse

Für das Plus-Size-Modeling ist kein Abschluss oder eine Zertifizierung erforderlich. Einige angehende Plus-Size-Models profitieren jedoch von einem Model-Coaching. Model-Coaches sind in der Regel Fachleute, die bereits in der Modelbranche gearbeitet haben oder derzeit arbeiten, sei es als Agent, Scout, Assistent oder Model. Ein Modelcoach kann Plus-Size-Models dabei helfen, mehr über Themen wie die Modelbranche, Fototechniken und die Vorbereitung auf Castings zu lernen.

Manche Menschen besuchen Kurse oder Workshops, um zu lernen, wie man ein Plus-Size-Model wird. Modelschulen unterrichten ähnliche Themen wie Model-Coaches, allerdings oft in einer Gruppenumgebung und nicht im Einzelunterricht. Models können auch Kurse oder Workshops in verwandten Bereichen wie Schauspielerei, Rhetorik oder Maskenbildnerei besuchen.

2. Mache hochwertige Fotos

Modelagenturen verlangen, dass Bewerberinnen Fotos einreichen. Hochwertige Fotos von dir helfen Agenturen und Scouts, dein Potenzial als Plus-Size-Model einzuschätzen. Es ist zwar nicht nötig, einen professionellen Fotografen zu bezahlen, aber hochwertige Fotos können dein Potenzial als Model besser zeigen. Berücksichtige diese Faktoren, wenn du für deine Fotos posierst und sie machst:

  • Trage einfache Kleidung und minimales Make-up. Bei der Entscheidung, ob sie dich als Kunden unter Vertrag nehmen, sind Modelagenten vor allem daran interessiert, wie du natürlich aussiehst. Halte die Farben deiner Kleidung gedeckt und verzichte auf auffällige Muster.

  • Achte auf deine Beleuchtung. Versuche, so viel natürliches Licht wie möglich für deine Fotos zu verwenden. Achte auf Positionen, die ein möglichst schmeichelhaftes Licht ermöglichen.

  • Mache sowohl Kopf- als auch Ganzkörperfotos. Bevor du Ganzkörperfotos machst, übe deine Posen im Spiegel, um die schmeichelhaftesten Blickwinkel zu bestimmen. Bitte einen Freund oder eine Freundin, dich zu fotografieren, da es für eine andere Person einfacher ist, das Kameraobjektiv auf deine Augenhöhe auszurichten.

3. Erhalte die Aufmerksamkeit einer Modelagentur

Der häufigste und einfachste Weg, ein Model zu werden, ist ein Vertrag mit einer Modelagentur. Modelagenturen helfen ihren Models, Modeljobs zu finden, die sowohl den Wünschen des Models als auch denen des Unternehmens entsprechen. Wenn du einen Vertrag mit einer Modelagentur abschließen möchtest, gibt es mehrere Möglichkeiten, die Aufmerksamkeit der Agentur zu gewinnen:

  • Nimm an offenen Ausschreibungen von Modelagenturen teil. Trage dich in die E-Mail-Liste oder die sozialen Medien einer Agentur ein oder durchsuche lokale Anzeigen, um herauszufinden, wann offene Castingtermine stattfinden. Recherchiere, was du mitbringen musst, z. B. einen Lichtbildausweis oder bestimmte Outfits.

  • Schicke Fotos an Agenten. Viele Modelagenturen nehmen Bewerbungen online entgegen, entweder per E-Mail oder über ein digitales Portal. Manchmal bitten potenzielle Arbeitgeber dich auch, Fotos per Post zu schicken.

  • Arbeite mit einem Online-Model-Scouting-Service zusammen. Modelscouts haben bereits Verbindungen zu Modelagenturen und können angehende Plus-Size-Models direkt mit ihnen in Kontakt bringen.

  • Besuche relevante Veranstaltungen. Versuche, zu Veranstaltungen zu gehen, die von Models, Modelagenten und anderen Fachleuten gut besucht werden. Halte Ausschau nach Modenschauen, Mode- und Schönheitskonferenzen, Mode- und Fotografie-Ausstellungen und anderen ähnlichen Veranstaltungen in deiner Umgebung.

Vergewissere dich, bevor du einen Vertrag unterschreibst oder Geld überweist, dass die Modelagentur seriös ist. Seriöse Agenturen erhalten erst dann Geld von dir, wenn sie dir zu einem Modeljob verholfen haben.

Diese Plus-Size-Model-Fähigkeiten sind von großem Vorteil

Wer sich dafür interessiert, wie man ein Plus-Size-Model wird, sollte sich die folgenden Fähigkeiten aneignen:

  • Selbstvertrauen: Models sollten selbstbewusst sein, sowohl was ihren Körper als auch was ihre Persönlichkeit angeht. Das Selbstvertrauen eines Models lässt sich auf Fotos durch körperliche Gesten wie eine aufgerichtete Wirbelsäule oder ein erhobenes Kinn erkennen.

  • Charisma: Ob beim Fotografieren, beim Networking oder beim Gespräch über ein bevorstehendes Projekt mit ihrem Agenten, die meisten Models strahlen Anmut und Charme aus. Sie versuchen, im Umgang mit anderen höflich und selbstsicher zu sein.

  • Resilienz: Viele Models erhalten Ablehnung und Kritik. Wenn du lernst, mit negativem Feedback und Ablehnungen umzugehen, wird dich das anspornen, weiter nach neuen Möglichkeiten zu suchen.

  • Kommunikationsfähigkeit: Es ist hilfreich, wenn du dich wohl dabei fühlst, den Menschen, mit denen du zusammenarbeitest, deine Bedürfnisse deutlich zu machen. Models sollten auch offen für das Feedback von Fotografen, Agenten und anderen Fachleuten sein.

  • Körperliche Gesundheit: Wie alle Models achten auch Plus-Size-Models auf ihre Gesundheit. Es ist eine gute Idee für angehende Plus-Size-Models, gesunde und nachhaltige Fitness-, Ernährungs-, Pflege- und Schlafgewohnheiten zu entwickeln.

  • Organisation: Die meisten Models müssen eine Vielzahl von Projekten und Jobs gleichzeitig unter - einen Hut bringen. Wer sich dafür interessiert, ein Plus-Size-Model zu werden, sollte an seinen organisatorischen Fähigkeiten arbeiten, einschließlich des Zeitmanagements.

  • Konzentration: Models müssen lange Zeit Posen einnehmen oder verschiedene Posen ausprobieren. Die Models müssen sich jederzeit konzentrieren, damit die Fotografen hochwertige Bilder machen können.

Wenn dir das alles gefallen hat und jetzt noch mehr Lust hast Model zu werden oder eine gute Freundin kennst, die unbedingt Curvy Model werden sollte, dann würden wir uns über die Bewerbung sehr freuen!

Hier als Plus Size Model bewerben

curvy mode
Mit einer Kleidergröße jenseits von Size Zero ist Angelina Kirsch ein international erfolgreiches Curvy Model. Im petra.de-Interview spricht die Bodyaktivistin...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...