5. März 2019
Britische Königsfamilie: Das sind die geheimen Spitznamen der Royals!

Aufgepasst: DAS sind die geheimen Spitznamen der Royals!

Man muss ja ehrlicher Weise sagen: Die britischen Royals scheinen eine Vorliebe für extravagante und ausgefallene Namen zu haben. Angefangen bei Elizabeth Alexandra Mary und Edward Albert Christian George Andrew bis hin zu William Arthur Philip Louis – die Royals lieben Namen in Extra-Länge! Dass darauf in den eigenen vier Wänden weitestgehend verzichtet wird und auch die Königsfamilie gerne mal zu Spitznamen, sowie kleinen Abkürzungen greift, ist ja eigentlich klar.
Wir haben herausgefunden, wie sich William, Kate & Co. hinter verschlossenen Türen wirklich nennen und wir sagen euch eins: Damit haben wir nicht gerechnet!

Die-royale-Familie
© GettyImages
Die-royale-Familie

Kate Middleton

In der Presse und Öffentlichkeit wird die Ehefrau von Prinz William meist ganz förmlich mit ihrem Namen "Catherine" betitelt. Laut Insidern soll sie aber innerhalb der royalen Familie und ganz besonders von Schwager Prinz Harry liebevoll "Cath" genannt werden.

Was wir aber nicht wussten und worauf wir auch garantiert nicht gekommen wären, ist der Spitzname auf den sie und ihre Schwester Pippa im Kinderalter getauft wurden: So wurde Kate im Grundschulalter mit "Squeak" angeredet, während ihre Schwester Pippa von allen "Pip" genannt wurde. Den beiden gefielen die Spitznamen dabei so gut, dass sie kurzer Hand beschlossen auch ihre Meerschweinchen mit den gleichen Namen zu taufen. Einnnert uns beinah ein wenig an das doppelte Lottchen!

William-und-Kate
© GettyImages
William-und-Kate

Aufgepasst: DAS sind die geheimen Spitznamen der Royals!

Prinz William

Die Medaille für den wohl witzigsten Spitznamen darf sich Prinz William holen: Schon seit seiner Kindheit ist er unter dem Nickname "Whombat" bei der royalen Königsfamilie bekannt. "Whombat" – Bitte was?!
Diesen Namen verdankt er keiner geringeren als seiner Mutter Prinzessin Diana, die ihn im Alter von zwei Jahren während einer Australien-Reise taufte. Für alle, die es nicht wissen: "Whombats" – auf deutsch "Womabat" – sind in Australien lebende Beuteltiere die Diana wohl sehr an den kleinen William erinnert haben. Wir finden es auf jeden Fall witzig und sind uns sicher: Das finden die Royals sicherlich auch!

Harry-und-Meghan
© GettyImages
Harry-und-Meghan

Prinz Harry

Seinem Bruder hat Harry laut Insidern jede Menge Spitznamen zu verdanken, die wir aber wohl leider nie alle erfahren werden. Dennoch gab der Prinz bekannt, dass "Ginger" und "Spike" nur zwei seiner vielen Kosenamen sind, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben. Unter seinem Spitznamen "Spike" meldete sich Harry sogar unter Facebook an, um so ganz ungestört surfen zu können.

Meghan Markle

Megan bekommt mit ihrem Spitznamen eine ganz besondere Ehre verliehen: Laut Insidern wird sie innerhalb des britischen Palastes liebevoll "D2" genannt. "D2" bezieht sich dabei auf die Ähnlichkeit zu Prinzessin Diana, da sie beide, laut Angestellten des Palastes, "viele Gemeinsamkeiten" haben sollen.

Doch auch von ihrem Schwiegervater bekommt Meghan einen ganz besonderen Kosenamen verliehen: "Tungsten" steht hierbei für die Stärke, die Prinz Charles ganz besonders an der 37-Jährigen schätzen soll.

Prinz-Charles-und-Queen-Elizabeth
Prinz-Charles-und-Queen-Elizabeth

Queen Elizabeth II

Auch im Bereich "Namensfindung" führt Queen Elizabeth die Spitze an. Was als Kosename von Familie und Freunden begann, hat sich mittlerweile zum wohl bekanntesten Abkürzel der Queen etabaliert: "Lilibet" oder auch "Lisbeth" wird die britische Königin nicht mehr nur von ihren engsten Vertrauen genannt, sondern auch von der Mehrheit des britischen Volkes. Eine mindestens genauso liebevoll gemeinte Namensgebung kommt von Ur-Enkel George, der seine Großmutter gerne mal "Gan-Gan" nennt. Zum Knuddeln, oder?

Ein bisschen ausgefallener wurden da schon die Kosenamen ihres Ehemannes Prinz Philip, der seine Ehefrau mit den Namen "Cabbage" und "Sausage" taufte. Übersetzt bedeutet das "Wurst" und "Kohl". Warum der Prinz sich außgerechnet für diese beiden Namen entschied, wissen wohl nur die beiden.

Prinz-Charles-und-Camilla
© GettyImages
Prinz-Charles-und-Camilla

Prinz Charles und Camilla

Bei Pirnz Charles und seiner Camilla geht es in Sache Spitznamen wohl am unspektakulärsten zu: So sollen sich die beiden laut dem britischen Onlinemagazin "Hello!" gegenseitig "Fred" und "Gladys" nennen. Na da hätten wir jetzt aber mit mehr Kreativität gerechnet!

Die-britische-Königsfamilie
© GettyImages
Die-britische-Königsfamilie

Prinz George und Prinzessin Charlotte

Auch die Jüngsten der britischen Krone haben schon ihre ganz eigenen Spitznamen für sich entdeckt: Laut des britischen Nachrichtendienstes "The Sun" soll sich der kleine Prinz George nämlich schon jetzt ganz selbstverständlich mit dem Namen "Archie" anreden lassen. Auch seine Schwester verzichtet liebend gern auf ihren Namen und greift auf kleine Abkürzungen zurück. So wird aus "Charlotte" schnell mal "Lottie" und ist somit zwar deutlich kürzer, aber nicht weniger süß.

Lade weitere Inhalte ...