11. Juli 2013
Schöne Spas in Deutschland, Europa und weltweit

Schöne Spas in Deutschland, Europa und weltweit

Spas für jeden Lifestyle und jedes Portemonnaie. Das hier sind richtige Wellness-Traumziel. Besucht sie!

Kamalaya Hotel
© PR
Kamalaya Hotel

Kamalaya Spa, Koh Samui

Gefühlt liegt das Kamalaya, Koh Samui, außerhalb dieser Welt – an einer einsamen Bucht in Thailand, umschlungen von Tropengrün. Jeder Weg hat nur ein Ziel: das Gefühl für die Dinge zu vertiefen, die dem Körper guttun und die Seele weiterbringen. Wer sich für das Detox-Programm mit Healthfood, Yoga und Energiemassagen entscheidet, verliert Ballast und kann neue Seiten an sich entdecken. Auch am Partner! "Verschüttete Gefühle und alte Verletzungen sind die Feinde der echten, tiefen Liebe", sagt Rajesh Ramani. Der Meditations-Coach nimmt Paare mit auf eine heilende Reise und löst eingefahrene Muster. Nach einer Woche scheint die Welt leichter und bunter.

Ab ca. 490 Euro, 7 Nächte p.P.im DZ, kamalaya.com

Urban Yoga Übung "The Nosy" Step 1
Yoga zählt noch immer zu den angesagten Trendsportarten. Wer keine Zeit hat, regelmäßig ein Yogastudio aufzusuchen, der sollte es unbedingt mal mit Urban Yoga...
Weiterlesen
Verwendet Detox-Tees während einer Entschlackungskur. Wie sie euch beim Abnehmen und Entgiften helfen, das erfahrt ihr hier!
Weiterlesen
Eine Frau entspannt sich in der Badewanne
Für einen langen Wellness-Urlaub ist gerade keine Zeit? Aber ihr braucht dringend einen Ort zum Entspannen und eine bisschen mehr als eine 20-minütige...
Weiterlesen
Rockhouse
© PR
Rockhouse

Rockhouse Hotel, Jamaika

Gut zu wissen: Mit Mückenspray ist das einzig Nervige im Rockhouse Hotel auf Jamaika ausgeschaltet. Die Anlage mit den 34 Häuschen schmiegt sich in der Nähe von Negril an eine Klippe und bietet eine atemberaubende Aussicht. Und kulinarische Genüsse: Beim "Jamaican Seafood Jambalaya" zum Sonnenuntergang ist das Leben irgendwie perfekt. Genau wie morgens beim Yoga über dem Meer. Absolutes Must-do: die "Caribbean Drench"-Behandlung im Spa. Hier werden nur jamaikanische Zutaten verwendet.

Ab ca. 98 Euro p. P. und Nacht, designhotels.com/rockhouse_hotel.

Jungbrunn Hotel
© PR
Jungbrunn Hotel

Jungbrunn, Österreich

Runterkommen in den Tiroler Bergen: Das geht im Jungbrunn, Tannheimer Tal, ganz schnell. Hinter der Eingangstür des legerluxuriösen Hotels versprühen wettergegerbte Hölzer, Granit, mit Loden bespannte Wände und das supernette Personal pures Alpenglück. Herzstück ist die hauseigene Quelle. Ihr Wasser fließt im ganzen Haus und ist Basis der neuen Jungbrunn-Pflegelinie. Im Spa findet auf 7000 Quadratmetern jeder seine Relax-Nische: am offenen Kamin, im 34-Grad-Pool oder in dem eiskalten Quellteich. Klassische Massagen und Treatments mit heimischen Produkten wie Propolis, Honig oder Arnika bringen Spa-Freaks in den Höhenrausch.

Ab 104 Euro p. P. und Nacht, jungbrunn.at.

Bud Hse Long Distance Horiz
© PR
Bud Hse Long Distance Horiz

Buddha House, Ibiza

Weitab von den Feten-Meilen wird im Buddha House auf Ibiza stilvoll das Wellbeing gefeiert – und beim Fasten entgiftet. Umgeben von exotischen Pflanzen und mediterraner Architektur macht die Detox-Kur mit Ilona Pantel richtig Spaß. Tief einatmen und beim morgendlichen Walk in den Bergen die Piniendüfte inhalieren, es folgen Yogastunden und tägliche Thai-Massagen. Die Mineralien- und Vitaminzufuhr wird durch frische Brühe und Bio-Obstsäfte gesichert. "Nach einer Woche sind ein paar überflüssige Kilos verschwunden, das Immunsystem ist gestärkt, der Teint strahlt. Man fühlt sich gesund und glücklich, ohne Hunger zu haben", verspricht die Besitzerin. Der Hotspot ist natürlich auch geeignet für Feier-Biester: erst schön übertreiben, dann im Buddha House zum Detoxen einchecken.

Detox-Woche ab 1495 Euro p. P., buddha-house-ibiza.com.

Fuck It Retreat
© PR
Fuck It Retreat

The Hill That Breathes, Toskana

Hier dürfen Sie es sagen: "Fuck it!" Die "F**k it"-Retreats bringen mehr Lässigkeit ins Leben und sind legendär. In Urbino, Toskana, haben John C. Parkin und seine Frau Gaia einen stillen Ort gefunden, an dem die innere Stimme laut wird, denn in ihrem The Hill That Breathes werden Gefühle aufgedeckt. Mal ganz ruhig mit Qigong oder Meditation, mal durch Auspowern beim Holzhacken, Mountainbiking und Laufen. "Barfußdoktor" Stephen Russell gibt dazu lebensverändernde Coachings.

"F**k it-Retreat" ab 1095 Euro p. P. all incl., thehillthatbreathes.com.

Banxantree Hotel Resort
© PR
Banxantree Hotel Resort

Banyan Tree Al Wadi, Dubai

Eine Stunde von Dubai entfernt verbinden sich im Emirat Ras Al-Khaimah Zauber, Mythos und Sinnlichkeit zu einem Glücksgefühl. Im Banyan Tree Al Wadi erlebt jeder seine Sternstunde: auf Araberpferden, im Park mit Gazellen, Oryxantilopen und Kamelen oder in den 70 Pool- und 31 Zeltvillen. Im Spa tauchen Gestresste in eine geheimnisvolle Welt der Erneuerung ab. Ein Treatment im Hamam macht nicht nur die Haut blitzsauber, sondern befreit auch den Kopf. Großartig ist der "Rain Forest" mit Wasserstraße, acht Saunen, Eisgrotte und vier Aroma-Dampfbädern, in dem der Tag einfach so verdampft. Tipp für Turteltauben: Gönnen Sie sich eine Zeltvilla im Beduinen-Style, wo Sie nachts die Sterne zählen.

Ab 3113 Euro für zwei, 7 Nächte im DZ, banyantree.com/en/al_wadi.

Apulien
© PR
Apulien

Borgo Egnazia, Italien

Magische Erlebnisse sind in diesem Luxusresort im Stil eines apulischen Dorfes garantiert. Abends wird das Borgo Egnazia in Savelletri de Fasano, Italien, nur von Kerzen beleuchtet, tagsüber bieten 92 "Townhouses" mit Patio, Terrasse und Dachterrasse absolute Privatsphäre. Und im "Vair"-Spa treffen sich im Idealfall Körper, Geist und Seele. Paare können aus einem speziellen Spa-Menü wählen und erleben überraschende oder romantische Momente. "Nur sieben Prozent unserer Kommunikation ist verbal", sagt Psychologe Dr. Gianni Rotondo. In dem von ihm entwickelten Treatment "Nu Suun Vair" ("Der wahre Sound") geht es darum, sich ohne Worte auszudrücken und das Verständnis füreinander zu vertiefen. Ein weiteres Highlight ist das sinnliche Ritual "Paraveis" ("Paradies"). Es startet mit einem aromatisierten Dampfbad und Massagen, zum Schluss werden die Akupressurpunkte an Kopf und Füßen "auf Liebe eingestellt". "Vair" heißt übrigens "wahr" im Dialekt der Region – und aus der kommen auch die Zutaten für viele Behandlungen: Kirschen, Tomaten, Olivenöl, rosa Salz und Thermalwasser.

Ab 215 Euro pro Nacht im Townhouse inkl. Frühstück, borgoegnazia.com.

Guerlain Spa Waldorf Astori
© PR
Guerlain Spa Waldorf Astori

Waldorf Astoria, Berlin

Wer einen echten Waldorfsalat bestellen möchte, muss nicht extra nach New York reisen, sondern jettet einfach in das neue Waldorf Astoria in Berlin. Ohne Plüsch, Vertäfelungen, pseudoalte Gemälde und Stuck – dafür mit einem Hauch von Art-déco-Stil und einem berauschenden Panoramablick über die Stadt. Weiteres Highlight: der Guerlain-Spa mit Indoor-Pool, Dampfbad, Sauna, Fitnessstudio und Sonnenterrasse. Perfekt für alle, die abends Großes vorhaben, relaxt und glatt aussehen wollen, ist das „Orchidée Impériale Prestige“-Treatment. Dabei wird der Teint mit zwei Masken, Gesichts-, Hals- und Dekolleté-Massage intensiv für einen oscarreifen Auftritt vorbereitet.

DZ ab 250 Euro, waldorfastoriaberlin.com

Panoramahotel
© PR
Panoramahotel

Panorama Hotel Oberjoch, Bayern

Wer mit Vogelgezwitscher und Heidi-Blick aufwachen möchte, ist im Panorama Hotel Oberjoch, Bayern, genau richtig. Man taucht gleich morgens ins 3000 Quadratmeter große „Alpin Spa“ ab und freut sich beim Schwimmen wie ein Kind über die Berggipfel. Herrlich erfrischt gibt’s den ersten Kaffee oder ein Frühstück direkt am Pool. Danach locken Yoga, Pilates oder ein Clarins-Treatment. Deutschlandweit einmalig ist die „Sole Lounge“, ein Warmraum mit Solesteinen, in dem man gesunde Salzluft wie am Toten Meer schnuppern kann. Weitere Highlights: die Panorama-Sauna, in der man wegen der riesigen Fenster garantiert keinen Sonnenuntergang verschwitzt, die Abkühlung im Naturmoorbecken – und die Liegen am Kamin.

Ab 128 Euro p. P. und Nacht, panoramahotel-oberjoch.de

Savoy Köln
© PR
Savoy Köln

Savoy Hotel, Köln

© Grand Spa Resort A-Rosa Sylt
Wellness: Noch mehr schöne Spas finden Sie hier.

Es ist die Liebe zum Detail, die im Savoy Hotel bezaubert. Denn hinter der schlichten Fassade findet man mitten in Köln Dinge, für die manche weit reisen. Für die Behandlung „Chill out“ von Ligne St. Barth werden zum Beispiel für die Massage die Schalen von Venusmuscheln verwendet, die auf der Insel von Hand poliert wurden. Mit der Lomi-Lomi-Massage geht’s nach Hawaii, die Sensai-Rituale entführen ins Land des Lächelns. Und ein bisschen davon nimmt man mit in die Bar, wo abends immer was los ist.

Ab 99 Euro p. P. und Nacht, savoy.de

Eine Frau entspannt in der Badewanne
© Image Source/iStock
Eine Frau entspannt in der Badewanne

Noch mehr Spas weltweit:

DAIOS COVE KRETA
Bis ans Ende der Welt und noch ein bisschen weiter kann man seinen Blick vom Pool des 2500 qm großen Spabereichs aus schweifen lassen. Das luxuriöse Resort liegt im Nordosten der Insel Kreta auf einem Hügel mit Blick auf die Daiosbucht. Es ist der idelae Ort, um tief durchzuatmen, seine Umgebung mit allen Sinnen in sich aufzunehmen und während der ganzheitlichen Behandlungen neue Energie zu tanken – es gibt kaum einen Ort, der dazu besser geeignet ist. Besonders: Die „Raxul Spa Kabine“ besteht komplett aus warmem Stein. Ätherische Öle befreien Kopf und Geist von unnötigem Ballast. Die Dauer und Intensität der Massagen kann individuell mit dem Fachpersonal abgesprochen werden. Alles ist so, wie Sie es sich wünschen. www.daioscovecrete.com

ALILA HOTEL BALI
Wer der schnöden Wirklichkeit ein Stück weit entfliehen will, der muss hier hin. Auf einem Kliff, 100 Meter über dem Meer, kann man im Alila-Villas- Uluwatu-Resort mit einem atemberaubenden Blick über den Ozean und die balinesische Savanne traditionelle Massagen genießen. Sanfte Beauty-Anwendungen zaubern müden Gesichtern wieder ein frisches Strahlen aufs Gesicht. Besonders: Hier kann sogar das Gewissen entspannen. Das Resort verbraucht so wenig Strom und Wasser, dass es als erstes Hotel auf Bali mit dem Green Globe ausgezeichnet wurde. www.alilahotels.com

SPA-BOOT NORWEGEN
Von außen ist es nur ein gewöhnliches Fischerboot aus den 50er-Jahren, aber innen wartet der pure Luxus. Wo einst Tonnen von Nordseefischen gelagert wurden, liegt jetzt ein türkischer Hamam inklusive Dampfbad und heißen Steinen. Außerdem gibt es noch eine Zen-Lounge und eine Sauna, durch deren Panoramafenster man auf das weite Meer blicken kann. Besonders: Der skandinavische Luxus geht an Deck auch noch weiter. Im „Hot Tub“ kann man in klaren Winternächten entspannen und geduldig nach Nordlichtern Ausschau halten. An wärmeren Tagen bietet ein Sieben-Meter-Sprungturm all jenen Abwechslung, die es aktiver mögen. www.vulkana.no

YVES ROCHER FRANKREICH
Was für ein Blick! Und diese Luft – ein Duft nach saftigen Wiesen und wilden Feldblumen. Das Ökohotel und Spa von Yves Rocher ist Bretagne, wie man sie sich vorstellt, wenn zu Hause der Regen ans Fenster prasselt. Dort, wo der Gründer persönlich seine ersten Produkte entwickelte, steht jetzt eine Wellnessoase, die durch pures, aber dennoch anziehendes Design beeindruckt. Die Pflegeprodukte werden fast ausschließlich aus Pflanzen gewonnen, die in nächster Nähe angebaut wurden. Besonders: Beim großen Schönheitsritual mit „Culture Bio“ werden Sie zuerst mit einem entspannenden Blütenbad und anschließend einer Massage mit ätherischen Ölen verwöhnt. www.lagreedeslandes.com

DEVI SPA JAIPUR
Es hat schon etwas sehr Dekadentes, sich den ganzen Tag nur seinem eigenen Wohlbefinden zu widmen, faul in der Sonne zu liegen und die herrliche Aussicht über die beeindruckende Landschaft Rajastans zu genießen. Allerdings mildert das Devi Spa jeglichen Anflug von schlechtem Gewissen, weil einem alle Entscheidungen abgenommen werden. Kein Grund also, die revitalisierende „Sweet Lime Massage“ mit Grübeln zu unterbrechen. Bestellen Sie sich lieber einen frisch gepressten Saft. Besonders: Begrüßen Sie den Tag mit einer Yogastunde, um sich danach einer intensiven Anti-Aging-Behandlung von „L’Occitane“ hinzugeben. www.sanghviholdings.com

D-MIXX BELGIEN
Von Weitem sieht das neueste Designhotel und Spa in der Nähe von Belgiens Küste nach kaum mehr als einer nett renovierten Windmühle mit Bauernhaus aus. Erst wenn man näher kommt, wird deutlich, dass sich hinter der 200 Jahre alten Fassade ein architektonischer Schatz verbirgt. Modern trifft klassisch. Und das sieht so toll aus, dass man sofort einziehen möchte. Sollte man auch. Zumindest für einen Tag, um den luxuriösen Wellnessbereich auszuprobieren. Eine Kneipp-Strecke, ein Dampfbad und eine finnische Sauna warten auf die Gäste. Alles ist darauf ausgerichtet, dass man sich wohlfühlt und entspannt. Besonders: Die Infrarotkabinen bieten eine herrliche Kombination aus Wärme und Detox. Die ausgeklügelte Positionierung der Lampen stimuliert den Kreislauf und sorgt dafür, dass Giftstoffe schneller aus dem Körper transportiert werden. www.d-hotel.be

KIEHL’S NYC
New York ist hektisch und anstrengend? Prima! So muss man wenigstens nicht lange nach einem Grund suchen, um sich im ersten eigenen Spa der Kultapotheke Kiehl’s verwöhnen zu lassen. Das ausgefallene Design hat sich das Wellnesscenter von den ersten Apotheken in der Lower East Side abgeguckt. Im Eingang hängt ein alter Kronleuchter, und die drei Behandlungsräume zieren exklusive Wandgemälde von Starfotograf David LaChapelle. Besonders: Während Sie Ihre individuelle Gesichtsbehandlung genießen, kann Ihr Mann in Ruhe in der iPad-Lounge durchs Netz surfen. Infos: www.kiehls.com

SOHO BERLIN
Fast so gemütlich wie im eigenen Wohnzimmer? Nein, viel gemütlicher! Das Cowshed Spa im Soho House, dem angesagtesten Clubhaus Berlins, legt Wert auf ein edles, aber kuscheliges Ambiente. Ein Ort, an dem man mit Freundinnen plauschen und das ein oder andere Gläschen Prosecco schlürfen kann. Fast nebenbei werden die Nägel manikürt. In den fünf Einzelbehandlungsräumen darf mit Produkten der Naturkosmetik-Linie „Cowshed“ entspannt werden. Besonders: Während der Mani- oder Pediküre im weichen Sofasessel kann man sogar seinen Lieblingsfilm auf dem Flatscreen ansehen. Infos: www.cowshedonline.com

PARK HYATT ISTANBUL
Wow! Ist das leise hier! Wenn man so hoch über den Dächern Istanbuls mit einem Drink in der Hand die Sonne genießt, kann man fast vergessen, dass man sich gerade in einer Großstadt befindet. Erst recht, wenn man sich in einem der beiden Behandlungsräume eine „Hot Stone Massage“ gönnt. Oder wollen Sie vielleicht lieber die rituell reinigende Wirkung eines traditionellen Hammams erleben? Besonders: Während der 90-minütigen „Ultra Lux Body-Massage“ geht der Masseur genau auf die Bedürfnisse Ihres Körpers ein, lockert Verspannung und stimuliert Ihre Muskeln mit edlen Ölen. www.istanbul.park.hyatt.com

Lade weitere Inhalte ...