Political Correctness? Schwule beste Freunde sind keine Accessoires!

Political Correctness? Schwule beste Freunde sind keine Accessoires!

Ein Klischee gegen ein anderes austauschen? Eigentlich sollte klar sein, dass das keine gute Idee ist. Natürlich ist es völlig in Ordnung, wenn der beste Freund, die beste Freundin homosexuell ist. Aber es ist durchaus eine Form von Diskriminierung, diese Person als "schwulen besten Freund" wie eine Trophäe im Freundeskreis herumzuzeigen.
 

Erstmal aus der Ecke geholt - und jetzt?

Während es vor 20 Jahren noch ein Zeichen von fortschrittlichem Denken und Offenheit war, Homosexualität offen anzusprechen und nicht zu verstecken, ist das heute anders. Wir sind gesellschaftlich längst über den Punkt hinaus, dass eine "andere" sexuelle Orientierung als existent anerkannt werden muss. Vor diesem hinter Grund gehen homosexuelle Frauen und Männer mittlerweile wesentlich offener mit der eigenen sexuellen Orientierung um – und Möglichkeiten, andere Homosexuelle kennenzulernen, gibt es wie Sand am Meer. Gerade Gay Chats erfreuen sich inzwischen einer immer größeren Beliebtheit. Es sollte doch inzwischen überall angekommen sein, dass es neben Männlein und Weiblein und dem Interesse für das jeweils andere Geschlecht eine ganze Menge Nuancen dazwischen und jenseits dieser bipolaren Definition gibt. 

Um dieses Wissen zu verankern und Akzeptanz zu erzeugen, waren "schwule beste Freunde" vielleicht wichtig.

Heute ist diese Zuschreibung selbst zu einem Klischee geworden, das in dieser Form der Betonung von den Betroffenen als diskriminierend empfunden wird. Natürlich ist es schön, wenn Menschen einen diversen, abwechslungsreichen Freundeskreis haben und andere Menschen nicht aufgrund ihrer sexuellen Orientierung verurteilen. Aber muss man das betonen und Menschen auf eben diese Sexualität reduzieren? War es nicht das, was wir alle hinter uns lassen wollten? 

Bester homosexueller Freund. So what?

Bitte nicht falsch verstehen: Das Problem besteht nicht darin, dass der beste Freund oder die beste Freundin homosexuell sind. Das Problem ist vielmehr, dass dies explizit betont wird. Es hat niemanden zu interessieren, welche sexuelle Orientierung beste Freunde oder Freundinnen haben. Wer stellt seine Freunde schon mit "Das ist mein bester heterosexueller Freund." oder "Das ist meine beste asexuelle Freundin." vor? Genau: Das klingt irgendwie doof. Warum meinen also manche Menschen immer noch ein "bester schwuler Freund" sei eine coole Sache?

Der Begriff "Sache" ist hier absichtlich gewählt. Denn diese explizite Reduktion macht Individuen mit ihrer facettenreichen Persönlichkeit zu einem Accessoire, mit dem man sich schmückt. Und das ist umso mehr der Fall, wenn Menschen auf eine Vorstellung von "besten schwulen Freunden" mit Aussagen wie "Cool, ich hätte auch gerne einen besten schwulen Freund." antworten. Denn hier werden Klischees zementiert und diskriminierende Denkweisen gepflegt. Liebe "schwule beste Freunde", wehrt euch bei solchen Reduktionen auf eure Sexualität.

Sind schwule beste Freunde immer noch die besseren Freunde?

Es gibt ein paar Eigenschaften, die dem "schwulen besten Freund" immer wieder zugeschrieben werden. Ein herausragendes Interesse für Mode und das entsprechende Händchen bei der Kleiderauswahl gehören genauso dazu wie die Vorliebe für Sekt und Luftküsse. Manche Menschen mögen diese Eigenschaften wirklich haben, andere nicht. Die Frage, die an dieser Stelle interessiert ist: Warum schätzen wir diese Menschen in unserem Freundeskreis so sehr? Nur aufgrund dieser Eigenschaften, die klischeemäßig mit der sexuellen Orientierung in Verbindung gebracht werden? Oder weil der beste Freund, die beste Freundin einfach so sind, wie sie sind?

Ein Argument, das für den "schwulen besten Freund" spricht, kann man auch nach viel Beschäftigung mit der Thematik nicht aus der Welt geräumt werden: Viele Frauen fühlen sich einfach sicherer und als Person fernab sexueller Zuordnungen angenommen, wenn sie Zeit mit ihrem "schwulen besten Freund" verbringen. Vielleicht sollten wir uns über dieses Sicherheitsgefühl mehr Gedanken machen als über die sexuelle Orientierung unserer besten Freunde. Denn eigentlich sollte man sich doch unter besten Freunden und Freundinnen immer mit Vertrauen begegnen, oder nicht?

Lade weitere Inhalte ...