Ernährungswissenschaftler stellt Honig Diät vor Honig Diät: Mit 1-2 Löffel im Schlaf abnehmen

Honig ist ein altbewährtes Hausmittel, das nun auch beim Abnehmen helfen soll. Was hat es mit der Honig Diät des Ernährungswissenschaftlers Mike McInnes auf sich?

Honig Diät

Honig Diät – was hat es damit auf sich?

Der Ernährungswissenschaftler und ehemalige Apotheker Mike McInnes hat die Honig Diät vorgestellt. In seinem Buch erklärt er, wie wir es schaffen können innerhalb von vier Wochen 6 Kilogramm abzunehmen und das durch Honig. Das wäre also genau eine Kleidergröße in einem Monat.

So funktioniert die Honig Diät

Laut McInnes gibt es zwei Dinge, welche die Basis der Honig Diät bilden. Das ist zum einen die erste Phase, in der es darum geht uns bewusster und gesünder zu ernähren und die zweite Phase, in der das Abnehmen thematisiert wird. Und wie funktioniert die Honig Diät jetzt genau?

In erster Linie sollten wir uns bei der Honig Diät gesund ernähren – Fastfood ist also absolut tabu. Frische und natürliche Lebensmittel sollten eigentlich immer auf dem Ernährungsplan stehen, aber sind bei der Honig Diät ein absolutes Muss. Und wann kommt der Honig ins Spiel?

Die zwei Phasen der Honig Diät

In der ersten Phase wird die Ernährung umgestellt, sodass diese nur noch aus den frischen Lebensmitteln und viele frischem Gemüse besteht. In der zweiten Phase kommt pro Woche ein kohlenhydratfreien Tag hinzu. Des Weiteren soll Weizen durch Vollkornprodukte ersetzt werden, sowie viel Eiweiß und wenig Obst gegessen werden. Zucker wird im gesamten Zeitraum weggelassen beziehungsweise durch den Honig ersetzt.

Abends vor dem Schlafen gehen, kommen die ein bis zwei Löffel Honig dazu. Diese können wir pur, im Tee oder aufgelöst in heißem Wasser zu uns nehmen. So sollen die Glukosespeicher der Leber aufgefüllt werden, sodass wir zum einen besser schlafen können und zum anderen nebenbei im Schlaf Fett verbrennen.

Wenn all das umsetzen, können wir pro Woche ein bis zwei Kilogramm abnehmen – na, wer ist dabei?