Tipps bei Einschlafproblemen Tipp: Diese 7 Lebensmittel helfen beim Einschlafen

Fast jeder kennt die Situation: Es ist eigentlich schon viel später, als wir wollten, aber wir liegen hellwach im Bett und können nicht einschlafen. In diesem Fall müssen es nicht gleich Schlaftabletten sein, wir haben 7 Lebensmittel zusammengestellt, die beim Einschlafen helfen.

lebensmittel-zum-einschlafen

Unruhige Nächte kommen fast bei jedem mal vor, aber meistens passiert es genau dann, wann es wirklich sehr ungünstig ist – vor einem wichtigen Termin am Morgen, einer langen Autofahrt und so weiter. Viele glauben, dass in diesem Fall nur noch Schlaftabletten helfen können, aber dem ist nicht so. Gewisse Lebensmittel wirken sich positiv auf unseren Schlaf aus und sorgen für ein entspanntes Einschlafen.

1. Tipp: Sauerkirschen

Wer hätte es gedacht, aber Sauerkirschen können uns beim Einschlafen helfen. Sauerkirschen enthalten Melatonin, ein Hormon, das unseren Tag-Nacht-Rhytmus steuert. Sobald es dunkel wird, erhöht sich die Melatoninproduktion unseres Körpers und wir werden müde. Somit können auch Sauerkirschen, dank des Melatoningehalts, unseren Schlaf positiv beeinflussen.

2. Tipp: Erdnüsse

Ein paar Erdnüsse vor dem Schlafengehen zu essen, gilt ab jetzt nicht mehr als Naschen, sondern als Einschlafhilfe. Die Nüsse aus der Erde enthalten Tryptophan, in Eiweißbaustein. Nehmen wir Tryptophan zu uns, wird dies im Gehirn zu Serotonin umgewandelt, was wiederum einen gesunden Schlaf fördert.

3. Tipp: Cashew-Kerne

Die leckeren Cashew-Kerne punkten gleich in doppelter Linie. Sie sind ebenfalls reich an Tryptophan und kann auch eine ordentliche Menge an Magnesium vorweisen. Magnesium sorgt dafür, dass sich unsere Muskeln entspannen und wir entspannter schlafen. Studien zeigen außerdem, dass Personen mit Magnesiummangel einen unruhigeren Schlaf haben.

4. Tipp: Grünes Blattgemüse

Spinat, Mangold, Rucola und Co. sind wahre Mineralstoffhelden. Sie versorgen uns mit Mineralstoffen, die uns beim Einschlafen helfen, dazu zählen zum Beispiel Magnesium und Kalzium.

5. Tipp: Avocado

Zugegeben das Thema Avocado ist gerade etwas umstritten, dennoch lässt sich eines nicht leugnen, Avocados sind echte Vitamin- und Mineralstoffbomben. Avocados sind zwar auch sehr fettig, aber die hohe Menge an Tryptophan lässt uns in einem tiefen Schlaf fallen.

6. Tipp: Walnuss

Walüsse sind echte Alleskönner, in den richtigen Dosierungen haben sie viele praktische Eigenschaften. Sie liefern uns zum Beispiel schlaffördernde Nährstoffe, wie Tryptophan, Kalzium, Selen und Magnesium.

7. Tipp: Kräutertee

Egal was für eine Krankheit oder körperliche Beschwerden wir haben, Kräutertees helfen immer oder haben zumindest eine heilende Wirkung. Auch beim Thema Einschlafen haben Kräutertees ein Wörtchen mitzureden. Die Liste an Teesorten die uns beim Einschlafen helfen ist lang. Angefangen von den Klassikern Baldrian, Lavendel und Hopfen über Melisse, Kamille und Johanniskraut bis hin zu Holunderblüten, Anis und Fenchel. Und damit ist die Liste auch noch lange nicht beendet.

Autor: Laura Pfeiffer