Schönheits-OP: Wann macht eine Folgekostenversicherung Sinn?

Schönheits-OP: Wann macht eine Folgekostenversicherung Sinn?

Die Nachfrage nach Schönheits-Operationen ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Doch jeder Eingriff kann auch Risiken bergen – wann eine Folgekostenversicherung infrage kommt und welche Vor- sowie Nachteile sie verspricht.

Schönheits-Operation
© Sasint/Pixabay
Nach einer Schönheits-OP kann es zu teuren Nachbehandlungen kommen.

Kosmetische Eingriffe wie eine Fettabsaugung, eine Nasenkorrektur oder aufgespritzte Lippen werden immer häufiger in Anspruch genommen. Dabei wird oft vergessen, dass auch jede Routine-Operation ein Restrisiko birgt. Jeder Mensch reagiert anders auf chirurgische Eingriffe und Medikamentengabe. Deshalb kann es selbst bei kleinen Schönheits-OPs theoretisch zu Komplikationen kommen. Da ästhetisch-plastische Operationen nicht medizinisch notwendig sind, müssen wir die Kosten für eventuelle Nachbehandlungen für Korrekturen selbst tragen. Dabei kann eine Folgenkostenversicherung eine gute finanzielle Stütze sein. Wir sehen uns für euch die Vor- und Nachteile einer solchen Versicherung genauer an.

Was genau ist eine Folgekostenversicherung?

Eine Folgekostenversicherung übernimmt die Kosten für eventuelle Nachbehandlungen nach einer Schönheits-OP. Im schlimmsten Fall besteht die Korrektur nach einer OP mit Komplikationen in einer oder mehrerer erneuten OPs. Da bereits eine grundlegende Schönheits-OP ein teures Vergnügen ist, fallen auch für weitere OPs hohe Kosten an. Auch wenn die Anschluss-OPs aufgrund von Komplikationen während oder nach der ersten OP nötig sind. Zu den Mehrkosten können jedoch nicht nur die Behandlungskosten selbst gehören. In einigen Fällen sind auch Klinikaufenthalte nötig. Hierfür werden den Patienten von ästhetisch-plastischen Behandlungen Kosten für Unterbringung und Verpflegung in Rechnung gestellt. Hinzu kommen schmerzlindernde Medikamente und weitere Arzneimittel. All diese Folgekosten deckt eine Folgeversicherung bis zu einer vertraglich festgelegten Höchstsumme.

Das deckt die Folgekostenversicherung

Zwar besuchten laut einer Umfrage 2018 nur wenige Patienten eine Facharztpraxis für ästhetisch-plastische Chirurgie, zum Beispiel für Nachsorgebehandlungen oder ungeplante Korrekturen wegen Problemen. Diese postoperativen Folgen treten also eher selten auf. Doch wenn man einer der wenigen Betroffenen ist, können Korrekturen ganz schön ins Geld gehen. Grundsätzlich deckt eine Folgekostenversicherung die Kosten für alle gängigen Schönheits-OPs. Dazu gehören zum Beispiel Fettabsaugungen, Ohrenkorrekturen, Bauchstraffungen und andere Hautstraffungen sowie intimchirurgische Eingriffe, Brust-OPs und Implantat-Wechsel. Die Tarife der Folgekostenversicherungen unterscheiden sich je nachdem erwartbaren Risiko.

Das bedeutet, für Schönheits-OPs mit geringem gesundheitlichem Risiko fallen die Prämien niedriger aus. Je komplexer der geplante Eingriff ist, desto höher sind die Versicherungskosten. In der Regel ist jedoch selbst bei höheren Tarifen die Folgekostenversicherung günstiger als die tatsächlichen Folgekosten. Der Leistungsrahmen von Folgekostenversicherungen umfasst in den meisten Fällen drei Szenarien: Die Kosten der Nachbehandlungen zur Behebung von Komplikationen nach einer Schönheits-OP, von Komplikationen anderer Eingriffe wie zum Beispiel Filler-Behandlungen und zur Wiederherstellung ursprünglicher Ergebnisse.

Hier greift die Folgekostenversicherung nicht

Dennoch gibt es gewisse Kosten, die auch von der Folgekostenversicherung nicht übernommen werden. Ist beispielsweise aus medizinischer Sicht alles in Ordnung, aber die Patientin oder der Patient ist mit dem OP-Ergebnis unzufrieden, greift der Versicherungsschutz nicht. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Komplikationen im Zusammenhang mit Schönheits-OPs: behandlungsbedürftige und nicht-behandlungsbedürftige. Nicht behandlungsbedürftig sind zum Beispiel Spannungsgefühle und Rötungen, die von selbst wieder abheilen. Ebenso sind die Narbenbildung und Verschlechterungen der Form nicht in Folgekostenversicherungen inkludiert. Auch wenn man gegen die ärztliche Empfehlung handelt und zum Beispiel die operierte Stelle zu früh stark beansprucht, deckt die Versicherung keine Nachbehandlung. Ebenso wenig wird ein Kur-Aufenthalt aufgrund der ästhetisch-plastischen OP übernommen.

Gibt es eine Chance auf die Übernahme durch die Krankenkasse?

Manche Hautveränderungen kann man auch mit den besten Bodylotions nicht rückgängig machen. Aus diesem Grund wünschen sich viele einen ästhetisch-plastischen Eingriff. Einige beantragen bei der Krankenkasse eine Kostenübernahme für solche OPs. Jedoch übernimmt keine deutsche Krankenkasse die Kosten für Operationen, die nicht aus gesundheitlichen Gründen durchgeführt werden und daher nicht medizinisch notwendig sind.

Fazit

Eine finanzielle Unterstützung bei ästhetisch-plastischen Eingriffen durch die Krankenkasse ist ausgeschlossen. Ebenso wie die Schönheits-OP sind auch etwaige Folgekosten selbst zu bezahlen. Eine Folgekostenversicherung nimmt den Patienten der Schönheits-Chirurgie die finanzielle Mehrbelastung bei Komplikationen ab. Beispielsweise ist so das Entfernen von Brustimplantaten gedeckt, falls sie vom Körper nicht angenommen werden. Eine Lidstraffung kann die empfindlichen Augen beeinträchtigen und zum Beispiel zu einer Blutung hinter dem Auge führen.

In solchen und weiteren Fällen minimiert eine Folgekostenversicherung die Kosten für die Behebung der Komplikationen und die Wiederherstellung der ursprünglichen Ergebnisse – abhängig von der vereinbarten Versicherungssumme. Andere postoperative Folgen werden nicht von Folgekostenversicherungen übernommen. Dazu gehören etwa selbst abheilende Hautveränderungen oder Komplikationen durch Eigenverschulden. Wer jedoch den Rat der Fachärztin oder des Facharztes zum Verhalten nach der OP befolgt, wird nicht mit der Eigenübernahme der Kosten konfrontiert werden. Da bei selbst Routine-OPs immer ein Restrisiko besteht, ist eine Folgekostenversicherung aus finanzieller Sicht empfehlenswert.

Lade weitere Inhalte ...