16. Juli 2013
Mascaras im Vergleich

Mascaras im Vergleich

Mascaras - in den Drogerien und Parfümerien sind die Regale voll von ihnen. Doch welche Wimperntuschen halten, was die Hersteller versprechen? Beauty-Assistentin Angela begab sich für Sie auf eine Reise durch den Mascara-Dschungel.

Frau trägt Wimperntusche auf
© iStockphoto / Thinkstock
Frau trägt Wimperntusche auf

Mascaras gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle. Die Hersteller versprechen mehr Volumen, längere Wimpern, kein Verklumpen und einen sexy Augenaufschlag. Doch welche Wimperntuschen halten auch wirklich das, was auf der Beschreibung steht? Unsere Beauty-Assistentin Angela hat den Test gemacht und sich auf eine Reise durch die weite Welt der Mascaras begeben. Welche Erfahrungen haben Sie persönlich gemacht? Diskutieren Sie mit uns in den Kommentaren!

Alles, was Sie sonst noch über Wimperntusche wissen müssen, erfahren Sie hier.

Mascara Isa Dora
© Isa Dora
Mascara Isa Dora

Isa Dora All Day Long Lash Mascara

Das Versprechen:

Die neue Mascara von Isa Dora verspricht nicht nur langen Halt und ein kinderleichtes Entfernen ohne Augen-Make-Up-Entferner, sondern vor allem extra lange Wimpern und eine exzellente Trennung.

Meine Erfahrung:

Grundsätzlich bin ich kein Fan von Plastik- oder Elastan-Bürstchen, denn damit verklumpen die Wimpern erfahrungsgemäß erst recht. Die sogenannte Elastomerbürste dieser Mascara ist anders. Das Auftragen der Farbe geht leicht. Nach ein- bis höchstens zweimaligem Auftragen sitzt die Farbe, die Wimpern sind definiert und getrennt, und ich hatte zu keinem Zeitpunkt ein "schweres" Gefühl auf den Wimpern. Morgens aufgetragen, hielt die Wimperntusche den ganzen Tag ohne zu verschmieren. Abends ließ sich die Farbe mit lauwarmem Wasser vollständig entfernen. Die All Day Long Lash Mascara eignet sich jedoch nicht, um geschminkte Wimpern abends ein zweites Mal aufzufrischen. Bei dem Versuch verklumpten meine Wimpern, und ich musste die Mascara abwaschen.

Fazit:

  • Lange, voluminöse, perfekt getrennte Wimpern
  • Leichtes Entfernen
  • Auffrischen nicht empfehlenswert
  • Erhältlich ab Mitte September 2013 in allen Douglas-Filialen, Preis: ca. 16 Euro
Mascara Maybelline Jade The Rocket
© Maybelline Jade
Mascara Maybelline Jade The Rocket

Die Rocket Volum' Express Mascara von Maybelline Jade

Das Versprechen:

Schnelles, gleitendes Auftragen ohne Verklumpen und ein besonders voluminöser Augenaufschlag. Die Definitionsborsten sollen die Textur gleichmäßig verteilen, und die Wimpern werden sofort getrennt.

Meine Erfahrung:

Mit der festen Gummibürste lässt sich die Farbe, wie versprochen, leicht auftragen. Was mich aber wirklich überzeugt hat, ist der Volumen-Effekt. Frisch geschminkt sehen die Wimpern wirklich nach mehr aus, sind getrennt und haben eine tiefschwarze Farbe angenommen, ohne zu verkleben oder Klümpchen zu bilden. Für den Büroalltag reicht es völlig, die Mascara einmal aufzutragen. Für einen Partyabend erreicht man mit mehrmaligem Auftragen einen super Glamour-Effekt. Insbesondere für den Cat-Eye-Look hat mich diese Tusche überzeugt. Insgesamt hält Rocket Volum' Express ganz gut, aber nach einer langen Nacht oder einem stressigen Bürotag findet man ein paar Rückstände unter den Augen wieder. Zum Entfernen ist ein Augen-Make-Up-Entferner notwendig.

Fazit:

  • Empfehlung, da Versprechen eingehalten
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Preis: ca. 10 Euro


Mascara The Great Lash von Maybelline Jade
© Maybelline Jade
Mascara The Great Lash von Maybelline Jade

Great Lash Mascara von Maybelline Jade

Das Versprechen:

Der Klassiker unter den Mascaras verspricht seit eh und je eine tolle und glänzende Farbbrillianz und soll "einfach tolle Wimpern" zaubern.

Meine Erfahrung:

Dass die Great Lash Mascara zu den absoluten Klassikern unter den Wimperntuschen zählt, hat seinen Grund. Das Auftragen mit dieser Tusche ist wirklich kinderleicht. Keine wackelige Gummibüste, keine extraflüssige Konsistenz für besseres Auftragen - einfach, schlicht, gut. Es ist also nicht verwunderlich, dass die Great Lash Mascara die Nummer Eins in den USA ist. Nach jedem Auftragen sitzen die Wimpern dort, wo sie sein sollen, und auch der Halt überzeugt mich immer wieder. Nach einem anstrengenden Tag sitzt die Farbe noch immer, und es ist auch kein Problem abends nachzutuschen, um alles aufzufrischen. Trotzdem: Überrascht hat mich die Great Lash Mascara nicht. Sie ist gut und solide - wer allerdings auf einen Wow-Effekt aus ist, sollte sich im Beauty-Regal noch weiter umschauen.

Fazit:

  • Für den Alltag gut geeignet
  • Für ein schickes Abend-Make-Up zu wenig Wow-Effekt
  • Starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Preis: ca. 6 Euro
Mascara Artdeco Ultra Volume
© Mascara
Mascara Artdeco Ultra Volume

Ultra Volume Mascara von ArtDeco

Das Versprechen:

Wie der Name schon sagt, verspricht die Ultra Volume Mascara volle und dichte Wimpern im Handumdrehen. Außerdem sollen besondere Inhaltsstoffe, wie das aus Reiskleie gewonnene Wachs, die Wimpern pflegen und regenerieren.

Meine Erfahrung:

Ich war total begeistert! - am Anfang. Die Mascara ist ganz einfach aufzutragen und liegt gut in der Hand. Die XL-Bürste erwischt jede noch so kleine Wimper und trennt alle Härchen voneinander. So entsteht wirklich ein sichtbarer Volumen-Effekt. Die Mascara ist schön schwarz, verklumpt auch nach mehrmaligem Auftragen nicht und ist für Kontaktlinsenträger wie mich super geeignet. Besonders für einen Look, bei dem die Betonung auf den Augen liegt, ist diese Wimperntusche die richtige Wahl. Nur muss ich leider auch sagen, dass die Farbe leicht verschmiert, sodass sich unterhalb der Augen relativ schnell schwarze Farbe abzeichnet. Ein weiterer negativer Aspekt ist, dass sich die Tusche schnell verbraucht. Bereits nach einer Woche täglichen Schminkens und Nachtuschens ist die Konsistenz dickflüssiger und die Menge sehr viel weniger geworden.

Fazit:

  • Sichtbar mehr Volumen
  • Tusche zeigt schnell Verbrauchsspuren
  • Auftragen wird nach kurzer Gebrauchszeit schwieriger
  • Klümpchenbildung
  • Erhältlich bei Douglas, Preis: ca. 13 Euro
Couvrance Mascara Avène
© Avène
Couvrance Mascara Avène

Couvrance Hochverträgliche Mascara von Avène

Das Versprechen:

Die Couvrance Mascara vereint höchste Verträglichkeit für Allergikerinnen und Kontaktlinsenträgerinnen mit Qualität und Beautyeffekt. Die spezielle Bürste, die eine gerade und eine geschwungende Seite hat, soll den Wimpern einerseits Volumen und Schwung verleihen und sie andererseits optimal trennen.

Meine Erfahrung:

Die neuartige Bürste der Tusche macht das Auftragen ungewohnt, und man muss sich konzentrieren, um wirklich jede Wimper zu erwischen. Ich habe mich aber schnell daran gewöhnt und das leichte Auftragen mit der sehr flüssigen, aber angenehmen Farbe genossen. Das Ergebnis sind schön getuschte Wimpern für den Alltag. Den versprochenen Volumen- und Schwung-Effekt aufgrund der speziellen Bürste konnte ich allerdings nicht bestätigen. Hingegen ist der Tragekomfort unübertroffen. Man merkt, dass die Wimperntusche nur ausgewählte und allergiefreie Inhaltsstoffe beinhaltet. Eine echte Wohltat für geschundene Bildschirm-Augen also!

Fazit:

  • Angenehm für empfindliche Augen und zarte Gesichtshaut
  • Als elegantes Abend-Make-Up ungeeignet - zu wenig Wow-Effekt
  • Erhältlich ab September 2013, Preis: ca. 17 Euro
mascara Gothmetic
© Gothmetic
mascara Gothmetic

Mascara Wonderlash von Gothmetic

Das Versprechen:

Gothmetic verspricht mit der Mascara Wonderlash intensives Volumen und eine lang haftende Farbe. Selbst feinste Wimpernhärchen sollen ganz einfach getrennt werden, sodass ein dramatischer Volumen-Effekt entsteht.

Meine Erfahrung:

Die Wonderlash-Tusche von Gothmetic soll angeblich die Sensation sein und verspricht einen Volumen-Effekt der Extraklasse. Besondern bei Fans des Goth ist die Marke weit verbreitet und verleiht den dunklen Outfits den letzten Schliff. Dieses Wissen weckt große Hoffnungen. Das Auftragen der Farbe ging leicht von der Hand, jedoch fiel mir sofort auf, dass die Bürste ziemlich viel Farbe auf einmal an meine Wimpern gab. Leider verklebten diese sofort. Nach mehreren Versuchen gab ich auf und beließ es bei den Fliegenbeinen. Was ich aber zugeben muss: Das Versprechen, dass die Fabe lang haftend sei, wurde erfüllt. Abends zu Hause angekommen, konnte ich kein Verschmieren feststellen.

Fazit:

  • Farbe hält lang
  • Wimpern verkleben
  • Preis: ca. 17 Euro
Mascara Mary Kay
© Mary Kay
Mascara Mary Kay

Lash Love Lengthening Mascara von Mary Kay

Das Versprechen:

Vitamin E und der exklusive Panthenol-Pro Complex sollen die Wimpern kräftigen, stärken und definieren. Die Wimperntusche verspricht Schwung und Halt den ganzen Tag und soll die Wimpern anheben - und das ohne Verklumpen oder Bröckeln.

Meine Erfahrung:

Nach der Lash Love Mascara gibt es nun die Mary Kay Lash Love Lengthening Mascara, die mit einem ganz anderen Bürstchen daherkommt als ihr Vorgänger. Die Leistung ist auch bei dieser Variante gut. Das morgendliche Auftragen gefiel mir sehr, denn die Textur ist angenehm leicht und nicht zu dickflüssig. Nach zweimaligem Auftragen hatten meine Wimpern ein tolles Schwarz angenommen und alle Härchen waren schön getrennt. Optisch hatten sich meine Wimpern wirklich etwas verlängert, jedoch ist die Tusche nicht geeignet, um einen Volumen-Effekt zu erzielen. Meine Wimpern sahen trotzdem sehr fein und dünn aus. Einen Pluspunkt gibt es aber für das eingehaltene Versprechen, nicht zu klumpen oder zu bröckeln. Auch nach abendlichem Nachschminken sahen meine Wimpern immer noch definiert und gepflegt aus. Top! Über den ganzen Tag hinweg fühlten sich meine Wimpern außerdem angenehm weich und gepflegt an.

Fazit:

  • Optimales Trennen und Verlängern der Wimpern
  • Kein Bröckeln oder Verwischen
  • Kaum Volumen-Effekt
  • Preis: ca. 18 Euro
Mascara Yves Saint Laurent
© Yves Saint Laurent
Mascara Yves Saint Laurent

Mascara Volume Effet Faux Cils Shocking von Yves Saint Laurent

Das Versprechen:

Die Mascara Volume Effet Faux Cils Shocking verspricht einen Volumen-Effekt, der "alle Grenzen herkömmlicher Volumen-Mascaras sprengt". Mit Sofortwirkung soll die Tusche den Wimpern ein dramatisches Aussehen mit künstlichem Wimpern-Effekt verleihen. Die kompakte, asymmetrisch geformte Bürste in Helix-Form soll zudem sofort mehr Länge und Schwung zaubern.

Meine Erfahrung:

Volumen Pur! Dank der ungewöhnlich geformten Bürste habe ich beim Auftragen wirklich alle Wimpern erreichen können. Auch die Konsistenz ist angenehm und haftet gut auf den Härchen ohne zu verkleben. Von dem Ergebnis bin ich wirklich begeistert! Die Wimpern sehen nicht nur dichter und voluminöser aus, sondern haben sich auch optisch verlängert. Beim Auftragen muss man allerdings aufpassen, dass man nicht zu oft drübergeht - Klümpchengefahr! Mit dem richtigen Maß ist das Ergebnis der Mascara aber unübertrefflich. Perfekt für ein auffälliges Augen-Make-up hält die Farbe stundenlang ohne zu verschmieren oder zu bröckeln. Künstliche Wimpern sehen zwar nach wie vor noch voluminöser und länger aus, aber die Mascara von YSL kann auf einfache Weise das Bestmögliche aus dem Augenaufschlag herausholen. Für den Büroalltag liegt die Tusche aber doch sehr schwer auf den Wimpern.

Fazit:

  • Stark in Volumen und Länge
  • Für den Alltag etwas zu schwer
  • Preis: ca. 30 Euro
Mascara von Beyu
© Beyu
Mascara von Beyu

Lash Expert Volume & Curl Mascara von Beyu

Das Versprechen:

Beyu verspricht mit dieser Mascara, die perfekte Balance zwischen mehr Volumen, Länge und Schwung zu erreichen. Zusätzlich besitzt die spiralförmige Bürste am Ende der Bürstenhaare kleine Kügelchen, die den Tuscheffekt vor allem am Ansatz der Wimpern intensivieren sollen.

Meine Erfahrung:

Bereits nach dem zweiten Strich über die Wimpern sehen diese schön getuscht aus. Ich habe auch das Gefühl, dass die Mascara mehr Volumen gezaubert und meinen Wimpern einen gewissen Schwung verliehen hat. Jedoch blieb der Verlängerungseffekt definitiv aus. Nach dem Auftragen fühlt sich die Farbe leicht und nicht beschwerend an, und die Wimpern sehen auf natürliche Weise geschminkt aus ohne zu verkleben. Abends zu Hause angekommen, hatte der Schwungeffekt nachgelassen, die Farbe war allerdings noch da, wo sie sein sollte, und ist weder gebröckelt noch verschmiert. Für den natürlichen Look tagsüber ist diese Wimperntusche wirklich top.

Fazit:

  • Gut in Volumen und Schwung
  • Kaum Verlängerungseffekt
  • Preis: ca. 11 Euro
Mascara von Chanel
© Chanel
Mascara von Chanel

Le Volume de Chanel Mascara

Das Versprechen:

Mit der Wimperntusche Le Volume de Chanel ist nach Herstellerangaben "Perfektion in ihrer vollendeten Form" vorprogrammiert. Die Wimperntusche soll dank des patentierten „Snowflakes“-Bürstchens jede einzelne Wimper umfassen und sofortiges, atemberaubendes Volumen zaubern.

Meine Erfahrung:

Als ich die Wimperntusche das erste Mal aufdrehte, fiel mir sofort auf, dass auf dem Bürstchen unglaublich viel Farbe ist. Als hätte ich es gewusst, setzte sich nach dem ersten Auftragen am Ansatz der Wimpern so viel Farbe ab, dass ich die Büste abstreifen musste, um weiter zu schminken. Auch mit weniger Farbe auf der Bürste war das Ergebnis das gleiche. Die Mascara umhüllte meine feinen Wimpernhärchen so stark, dass sie merkwürdig geformt und verklebt aussahen. Was die Mascara aber geschafft hat: Sie verlängerte die Wimpern optisch. Vielleicht sollte der Name einfach in "La Longueur de Chanel" geändert werden. Das Positive an der Mascara merkte ich erst, als ich abends wieder zu Hause war: Die Farbe hält wirklich den ganzen Tag ohne zu verschmieren und ist mit einem normalem Make-up-Entferner im Handumdrehen verschwunden.

Fazit:

  • Wimpern verkleben
  • Kein Volumeneffekt
  • Gute Haltbarkeit
  • Preis: ca. 30 Euro
Lade weitere Inhalte ...