23. September 2021
Sextoys für Singles - Notbehelf oder echter Partnerersatz?

Sextoys für Singles - Notbehelf oder echter Partnerersatz?

Sex - die schönste Nebensache der Welt - gehört für die allermeisten Menschen zum Leben dazu. Dabei ist es erst einmal egal, ob man Single ist oder in einer glücklichen Beziehung lebt. Natürlich ist der Liebesakt zu zweit innig, aufregend und befriedigend. Aber auch alleine gibt es viele Möglichkeiten, sich Lust zu bereiten. Fraglich ist allerdings, ob Toys tatsächlich in der Lage sind, einen realen Partner beim Liebesakt zu ersetzen.

© Pexels
Können Sextoys den Partner ersetzen?

Toys für Sie - Dildo, Vibrator und Co.

Gerade für Frauen bietet sich heute eine geradezu unüberschaubar große und vielfältige Palette unterschiedlichster Sexspielzeuge. Betrachtet man aber die bekanntesten und wohl auch verbreitetsten Typen, fällt eines rasch auf: Ob Dildo, Sybian oder auch Vibrator - immer geht es darum, den Penis eines möglichen Sexualpartners entweder sehr realistisch oder zumindest frei interpretiert zu imitieren. Und auch die Anwendung gleicht bei diesem Sexspielzeug häufig dem klassischen Geschlechtsverkehr. Entweder wird das Toy manuell eingeführt und bewegt, oder aber es ahmt die männlichen Bewegungen durch Vibrationen, Stoß- oder Drehbewegungen mehr oder weniger echt nach. Somit sollten diese Lovetoys doch eigentlich einen sehr guten Partnerersatz darstellen, oder etwa nicht?

Was muss ein Spielzeug für Sie als Partnerersatz können?

In der Tat wäre es wohl am zielführendsten, wenn ein als Partnerersatz taugliches Sexspielzeug möglichst das tut, was "er" beim partnerschaftlichen Sex auch tun würde. Wirft man einen näheren Blick auf die gängigen Toys, fällt auf, dass sogar über Vibratoren und andere Penis-Imitate hinaus viele weitere Spielzeuge das Zeug zum Partnerersatz haben. So lässt sich ein Druckwellenvibrator durchaus als Ersatz für Cunnilingus ansehen und Kombinationsspielzeuge sind sogar in der Lage, verschiedene Spielweisen miteinander zu kombinieren - siehe etwa den Paarvibrator. Denn ob als Paar oder alleine, besteht Sex eben doch aus weit mehr als "nur" dem vaginalen Verkehr.

Spielzeug für Ihn - Penispumpe, künstliche Vagina und Lovedoll

Für die Männer zeigt sich die Spielzeugkiste heute zwar nicht weniger vielfältig. Allerdings beschränkt sich die Funktionsweise in sehr vielen Fällen auf die einzige Aufgabe, die weibliche Vagina nachzuahmen und zu ersetzen. Das kann in lustiger, abstrakter oder auch sehr realitätsnaher Form geschehen und entweder als kleines Spielzeug oder sogar ganze Lovedoll der Fall sein. Daneben haben sich verschiedene Toys entwickelt, die dem Mann nicht nur den klassischen Akt ohne Partnerin erlauben, sondern auch in der Lage sind, die Reize des Fellatio zu simulieren. Hier ist die Penispumpe wohl eine der bekanntesten Varianten.

So wird ein Sextoy für ihn zum Partnerersatz

Damit Sexspielzeug für den Mann zum Partnerersatz wird, muss es wohl deutlich weniger können, als es bei der Frau der Fall ist. Da der Mann häufig der aktive Part ist, kann die Funktionalität der Toys deutlich reduzierter sein und meist reicht es aus, gewisse Körperpartien der Frau zu simulieren. Allerdings reduziert diese Sichtweise den Mann sicherlich deutlich gegenüber dem, was er sich tatsächlich wünscht, so dass diese Betrachtung nur bedingt als Realität angesehen werden kann.

Was kann der Partner, was kein Lovetoy kann?

Denn ganz gleich, ob Toys für Männer oder Frauen den fehlenden Partner ersetzen sollen, in einigen Bereichen stoßen sie rasch an ihre Grenzen. Einige Dinge können nunmal nur reale Menschen als Sexualpartner leisten und können durch Sexspielzeug auch bestenfalls nur mit mäßigem Erfolg nachgeahmt werden:

  • Küsse
  • Körperkontakt und -wärme
  • Spontanität
  • Aktives, selbstbestimmtes Handeln beim Sex
  • Komplexes Handeln, wie es für Rollenspiele etc. erforderlich ist

Fazit - Warum Sexspielzeuge bereichern, aber nie den echten Partner ersetzen können

Damit sind die Lovetoys zwar häufig in der Lage, den jeweiligen Akt selbst nachzustellen und gezielt zu stimulieren. Modellabhängig lässt sich dabei sogar eine sehr realitätsnahe Imitation eines Partners erreichen. Allerdings sind Spielzeuge nicht in der Lage, die zahlreichen physischen und vor allem psychischen Reize zu ersetzen, die ein echter Partner in den Liebesakt einbringt. Weder Körperwärme noch spontanes Handeln lassen sich ersetzen, so dass Toys zwar bedingt den eigentlichen Akt ersetzen können, die fehlende Interaktion zwischen Menschen aber niemals auffangen können.

Fernsehmoderatorin und Sex-Expertin Paula Lambert hat bei uns ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert und uns heiße Tipps zum Thema Sex und...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...