Trennungsschmerz Trennung als große Chance?

Aus und vorbei: Wenn die Liebe geht, ist das ein Schock. Aber mit dem Ende einer Beziehung beginnt etwas Neues – und fast immer was Besseres. So gewinnen Sie nach einer Trennung innere Stärke.

Wenn die Liebe in die Brüche geht

Die wenigsten schaffen es, die Solo-Expedition ins Unbekannte auf Anhieb als das zu sehen, was sie ist: eine Riesenchance. Ein Ticket dafür, endlich die eigenen Träume umsetzen zu können. Leider hat unsere Psyche vor diese Erkenntnis ein paar Hürden gesetzt: „Ich habe mich gefühlt, als wenn jemand gestorben wäre“, sagt etwa die 39 Jahre alte Sabine. „Aber eigentlich war es noch schlimmer: Peter lebte ja noch – nur durfte ich nicht mehr zu ihm. Schrecklich!“ Beide steckten gerade mitten in einer Paartherapie, als er verkündete: „Lass uns das Geld sparen, es hat keinen Zweck.“ Schon einen Tag später zog der Makler aus der gemeinsamenWohnung in sein Büro.

Plötzlich stand Sabine vor ungewohnten Problemen, etwa: „Wie verbringe ich einen ganz normalen Dienstagabend, ohne vom Balkon zu springen?“ Sabine hielt es zunächst wie Bridget Jones: mit viel zu viel Rotwein und tonnenweise Schokolade. Dazu kamen sehr viele Tränen – und eine Seelentrost-Hotline zu ihren zwei besten Freundinnen. Die wechselten sich im 24-Stunden-Bereitschaftsdienst am Telefon ab.Wenn’s gar nicht anders ging, warf Sabine sich und ihr gebrochenes Herz ins Taxi und raste zu einer von ihnen aufs Sofa.

Autor: Christiane Stella Bongertz

Schlagworte: