Talk About Sind Frauen treuer als Männer?

Weihnachtszeit ist längst nicht nur die Zeit für Muttis gutes altes Gänsebratenrezept. Eine Bürosause jagt die nächste, und wilde Glühweingelage hinterlassen ihre Spuren. Manchmal enden sie auch in fremden Betten. Bei der Gelegenheit bringen wir uns mal up to date: Wer ist nun treuer, Frauen oder Männer?

sind-frauen-treuer-als-maenner

Dass sich die Zeiten nun mal geändert haben, zeigt auch der Boom der Seitensprungportale im Internet. Ein Anzeichen dafür, dass Frauen nun auf eine Art ihre Lust ausleben, wie es zu Beginn des Bürgertums undenkbar gewesen wäre. Interessanterweise sind sie es auch, die heute häufiger die Scheidung einreichen. „Frauen handeln konsequenter, wenn es um ihr persönliches Glück geht“, sagt die Paartherapeutin Angela Bergmann. „Im Gegensatz zu früher sind sie weniger kompromissbereit.“ Besonders dann, wenn innerhalb der Partnerschaft keine positive Veränderung möglich erscheint.

Großenteils sind Frauen weniger gut für die unverbindliche Liebe geschaffen“, so die Therapeutin weiter. Zumindest nicht auf Dauer. Das bedeutet, dass sie sich eher trennen,wenn sie sich nach einer anfänglichen Affäre verliebt haben. Vielleicht, könnte man fragen, waren Frauen einfach auch immer schon besser in der Geheimhaltung?

Darüber existieren zwar keine Studien, aber der nachgewiesene Vorsprung an Empathie etwa spreche dafür, dass Frauen Geheimnisse besser verbergen können. Aber auch die Männer dürften dazugelernt haben. Selbst, wer einmal monogam war, muss es nicht auf ewig bleiben. „Nicht selten entdecken Frauen, die nie jemand anderen für sich in Betracht gezogen haben, nach einer langen Partnerschaft plötzlich eine wilde Seite an sich und werfen alte Vorsätze und Überzeugungen über Bord“, weiß Bergmann aus Erfahrung.

Wir sind eben in vielerlei Hinsicht da angekommen, wo wir hinwollten. Dahin, zu lieben, wie und wenn wir möchten. Sich zwischen vielen Lebensmodellen zu entscheiden, mag schwierig sein, doch auch wenn die sexuelle Freiheit manche Dinge komplizierter macht – es liegt bei uns, herauszufinden, wie wir sein möchten. Nicht mehr so engstirnig, nach einem Ausrutscher gleich alles hinzuschmeißen. Oder so überlegt, beim Flirt noch rechtzeitig die Reißleine zu ziehen. Wenn wir es wollen.

Schlagworte: