Von null auf heiß Sexy Auftritt? Mit diesen 6 Dingen kein Problem!

Die meisten Frauen wünschen sich insgeheim nicht nur ein attraktives Äußeres, sondern auch mehr Anziehungskraft. Das ist nicht weiter verwerflich, denn immerhin kommt unser Selbstbewusstsein nicht nur von innen, sondern wird auch durch äußere Erfahrungen gespeist. Frauen, die endlich etwas sexier auftreten wollen, müssen sich jedoch nicht in Minirock und Lederkorsett zwängen. Diese sechs Tricks passen gut in den Alltag.

photo-1526404746352-668ded9b50ab

1. Spaß an der Selbstliebe 

Wie sinnlich eine Frau auf andere wirkt, wird von der Art und Weise beeinflusst, mit der sie ihren Körper pflegt und verwöhnt. Ein gutes Körpergefühl lässt uns ganz automatisch attraktiver wirken, denn es verbessert die Haltung. Selbstliebe – nicht nur im geistigen Sinne – kann dabei helfen. Die Rede ist hier von der oft als Tabuthema bezeichneten Kunst der Selbstbefriedigung. Natürlich handelt es sich hierbei um nichts, das mit dem Chef oder den Kollegen am Schreibtisch ausdiskutiert werden sollte, im ganz privaten Alltag aber durchaus einen Platz verdient hat. 

Frauen, die sich regelmäßig um die Verwöhnung ihres eigenen Körpers und dessen sexueller Bedürfnisse kümmern, lernen sich selbst besser kennen. Hinzu kommt, dass regelmäßiger Spaß hinter verschlossener Tür für mehr Entspanntheit sorgt und Frauen sinnlicher wirken lässt. Sogar die Hormone werden durch regelmäßige Selbstbefriedigung positiv beeinflusst, was im Alltag sicherlich nicht unbemerkt bleiben wird. 

2. Ein betörender Duft 

In der Liebe und auch in der Erotik spielen alle Sinne wichtige Rollen. Frauen, die sich nur auf ihr äußeres Erscheinungsbild konzentrieren, vergessen dabei, wie wichtig auch duftende Sinneseindrücke sind. Viele Männer und auch Frauen fühlen sich von angenehmen Gerüchen fast schon magisch angezogen. Düfte können sogar die Psyche beeinflussen, was beispielsweise in der Aromatherapie sehr erfolgreich angewandt wird. 

Um etwas sexier zu wirken, sollten Frauen daher zu einem Parfum greifen, mit dem sie sich wohlfühlen. Als besonders betörend und sinnlich gelten Düfte mit warmen Noten, aber auch florale Nuancen sind erlaubt. Parfumdreams hat hierzu die beliebtesten Sexy Düfte zusammengetragen. Sehr eindrucksvoll mit solchen Nuancen spielt auch Yves Saint Laurent bei seinen Düften „Black Opium“ oder auch „L'Élixir“. Parfums wie diese sollten aufgrund ihrer intensiven Noten sparsam, aber an den richtigen Stellen aufgetragen werden. Kleine Tupfer auf warme Stellen wie zwischen Kinn und Ohr, den Handgelenken und den Nacken entfalten ihre Wirkung sehr effektiv. 

3. Hohe Schuhe 

High Heels sind Inbegriff eines sinnlichen Äußeren. Was zunächst etwas klischeehaft klingt, hat tatsächlich einen tieferen Sinn, denn beim Tragen hoher Absätze verändert sich die gesamte Körperhaltung. Frauen müssen eine neue Balance finden, der Rücken richtet sich auf, die Brust rutscht ein Stück nach vorne und die Hüften schwingen beim (geübten) Gehen mit. Die zusätzliche Größe also ist nicht der Grund für das attraktive Erscheinungsbild, das mit hohen Schuhen verbunden wird. 

Um dieses Bild nicht zu zerstören, sollten Frauen zu Schuhen greifen, auf denen sie sicher stehen und gehen können. Ein schwankender oder staksiger Gang nach der Auswahl deutlich zu hoher Modelle verdirbt den sexy Auftritt. Wer bislang nur wenig Erfahrung auf hohen Absätzen sammeln konnte, beginnt am besten mit Keil- oder Blockabsätzen mittlerer Höhe und arbeitet sich Schritt für Schritt zu schönen Stilettos vor. 

4. Sexy Lingerie 

Was Frauen unter ihrer Kleidung tragen, wirkt sich unmittelbar auf ihre Gestik, Mimik und das gesamte Verhalten aus. Mit dem ungeliebten Slip, der bereits seit Jahren in der Schublade liegt und einem BH, der farblich nicht dazu passt, fällt ein sexy Auftreten schwer. 

Ganz anders sieht das nach einer kleinen Dessous-Shoppingtour aus. Lingerie mit Spitze, Mesh, durchsichtigen Elementen und sexy Schnitten mag im Alltag zwar nicht sichtbar sein, verändert aber dennoch die persönliche Eigenwahrnehmung. Dieser Trick eignet sich bestens für all jene, die nicht auf hohe Schuhe setzen und dennoch sinnlicher wirken wollen. 

5. Sinnlicher Lippenstift 

Ein spannender Zusammenhang findet sich im weiblichen Körper zwischen den Lippen und dem Intimbereich. Frauen, die schon einmal einen Geburtsvorbereitungskurs absolviert haben, kennen den Tipp der Hebamme: „Ist der Mund entspannt, entspannt sich auch der Unterleib!“ Diese Verbindung können sich Frauen im Alltag zu nutze machen, indem sie ihre Lippen besonders sexy betonen. Tolle Farben wie Granatrot, Bordeaux, Violett oder inzwischen sogar wieder Dunkelbraun heben die sinnliche Form der Lippen hervor und schenken Frauen ein sexy Körpergefühl. 

Zum dunklen Lippenstift sollten Frauen besser kein auffälliges Augen-Makeup tragen. Sonst wirkt der Gesamteindruck zu überladen und mit dem dezent sinnlichen Look ist es vorbei. Deutlich stilvoller wirkt hellerer Lidschatten in Gold, Creme oder Hellbraun mit einem feinen Lidstrich über dem oberen Wimpernkranz.

6. Anregende Musik 

Musik beeinflusst die Psyche so stark und direkt, wie nur wenige andere Eindrücke. Sie kann uns glücklich, traurig, melancholisch oder kämpferisch auftreten lassen, denn ihre Stimmung wirkt sich sofort auf die des Zuhörers aus. Natürlich gilt das auch für ein sexy Körpergefühl. Wer in der Freizeit gerne Musik hört, legt sich am besten eine sinnliche Playlist an. Auf diese Liste gehört alles, was ein angenehmes Gefühl von Attraktivität und Lust verschafft. 

Fun Fact: Sogar die Attraktivität des Gegenübers kann durch Musik beeinflusst werden. Das fanden laut spektrum.de Wissenschaftler aus Wien heraus, die Probanden verschiedene Pianostücke vorspielten. Wie sich zeigte, stieg die Attraktivität der Männer in weiblichen Augen nach dem Hören solcher Musik an. 

Schlagworte: