Partnerschaft Beziehung ohne Sex – was tun bei Lustlosigkeit?

Gerade bei Paaren, die in einer längeren Beziehung leben, kann der Sex schon mal auf der Strecke bleiben. Doch was tun, wenn die Lustlosigkeit chronisch wird und im Bett plötzlich so gar nichts mehr läuft? 

beziehung-ohne-sex-was-tun-bei-lustlosigkeit?

Beziehung ohne Sex – Frustration und Selbstzweifel

Job, Haushalt, Stress, Familie – in einer Partnerschaft kann es schon mal passieren, dass das Sexleben zur Nebensache wird. Statistisch gesehen, ist dies nach ca. drei Jahren Beziehung leider oftmals die Realität. Auch Asexualität, also das fehlende Interesse an Sex, kann ein großer Auslöser für die fehlende Libido sein. Man geht derzeit davon aus, dass circa ein Prozent der Menschen asexuell sind und überhaupt kein sexuelles Interesse verspüren. Das Verlangen nach Sex? Meist einseitig! Beim vernachlässigten Partner führt der Sexentzug oftmals zu Frustration und dem starken Gefühl, ständig abgewiesen zu werden. Sie beginnen damit, die Fehler bei sich zu suchen und fühlen sich unattraktiv. Diese Selbstzweifel verleiten sie dazu, sich Bestätigung in Affären zu suchen, was natürlich der falsche Weg ist. Das Ergebnis: Eine Beziehungskrise, die oftmals sogar bis hin zur Trennung führen kann. Sollte der vernachlässigte Partner mit der platonischen Liebe nicht zurechtkommen, ist Letzteres wahrscheinlich die beste Wahl.

Ist eine Beziehung ohne Sex nur Freundschaft?

Eine Beziehung ohne Sex kann mit Sicherheit funktionieren – doch muss man erst einmal diesen einen Partner finden, der dies genauso sieht. Es gibt Paare, die sich bedingungslos lieben und auch ohne Sex glücklich sind. Es handelt sich bei ihnen also nicht nur um Freundschaft. Allerdings ist eine solche Beziehung ohne Sex nur dann möglich, wenn sich beide Partner diesbezüglich einig sind und sich keiner von ihnen eine Veränderung wünscht.

Übrigens sind es tatsächlich eher die Frauen, die im Schnitt weniger Sex wollen als Männer. Je länger die Liebe schon anhält, desto weniger Lust verspüren sie zudem, mit ihrem Partner zu schlafen. Aber: Es ist absolut falsch, zu denken, dass Männer immer wollen und immer können. Auch Männer leiden unter sexueller Unlust!

Auch spannend: Warum wir fremdgehen >>

Was tun bei Lustlosigkeit?

Innerhalb einer Beziehung haben glückliche Paare meist einmal in der Woche Sex. Tendenz steigend. Wird die Partnerschaft allerdings von chronischer Unlust dominiert, muss eine schnelle Lösung her, um der Sexlosigkeit den Kampf anzusagen. Manchmal kann es schon helfen, erotische Termine miteinander zu planen – gerne außerhalb der eigenen vier Wände! So lässt sich der Alltag schneller vergessen. Auch Sexspielzeug und das Ausprobieren neuer Stellungen können für frischen Wind im Bett sorgen. Ganz wichtig: Leidet man unter der Lustlosigkeit des Partners, sollte man dies unbedingt ansprechen und seine Bedürfnisse formulieren. Selbst das kann ganz schön sexy sein!

Auch spannend: Lust statt Frust – So kommt unser Sexleben wieder in Schwung >>

 

Datum: 05.05.2020

Autor: Lara Rygielski

Schlagworte: