Sex-Studie Wer DIESEN Beruf ausübt, hat am häufigsten Sex – laut Studie

Augen auf bei der Berufswahl – erst recht, wenn es darum geht, wie häufig ihr euch zwischen den Laken vergnügen wollt. Eine Studie hat nun nämlich offenbart, dass eine ganz bestimmte Berufsgruppe mehr Sex hat als andere. Her mit dem Traumjob!

paar-beim-sex

Der Sexspielzeug-Hersteller Lelo ist nun der Frage auf den Grund gegangen, welche Berufsgruppe eigentlich am meisten Sex hat. Dazu wurden im Rahmen einer Studie 2.000 Frauen und Männer nach ihrem Beruf und ihrer sexuellen Aktivität gefragt. Das Ergebnis? Könnte überraschender nicht sein!

Diese Berufsgruppe hat am häufigsten Sex

Anwälte, Handwerker, Feuerwehrmänner? Weder noch! Tatsächlich ist das Ergebnis der Sex-Studie noch viel überraschender, als ihr es euch gedacht habt. Die Menschen, die am häufigsten Sex haben, sind tatsächlich die Landwirte. Sie widmen sich viel öfter der schönsten Nebensache der Welt als andere Berufsgruppen – und zwar täglich! Das gaben zumindest 33 Prozent aller Landwirte an. Aber es kommt noch besser: 67 Prozent der Landwirte meinen, dass ihr sexuelles Talent "unglaublich gut" ist. Ob daran wohl die gute Landluft schuld ist? Auf Platz zwei und drei der ausdauernden Liebhaber folgen übrigens die Architekten mit 21 Prozent und die Friseure mit 17 Prozent.

Auch spannend: Sex-Studie – an DIESEM Wochentag tun wir es am liebsten >>

Diese Berufsgruppen haben am wenigsten Sex

Natürlich lohnt es sich auch, einen Blick auf die Schlusslichter des Sex-Rankings zu werfen – denn auch hier sind uns einige Überraschungen begegnet. Am seltensten Sex haben tatsächlich die Journalisten. Ganze 20 Prozent von ihnen gaben an, dass sie nur einmal im Monat Sex haben. Gleiches gilt für Lehrer, PR-Leute und Juristen. Von letzterer Berufsgruppe gaben sogar 27 Prozent an, dass sie ihren Orgasmus regelmäßig vortäuschen. Ohje!

Auch spannend: DIESE Frucht macht Lust auf Sex – laut Studie >>

Datum: 09.09.20
Autorin: Lara Rygielski