Lockdown-Quickie Sex im Home Office: 60 Prozent treiben es laut Studie während der Arbeitszeit

Sex während der Arbeitszeit? Tja, das Home Office macht es möglich … Aber hättet ihr gedacht, dass SO viele Menschen es auch wirklich tun?

frau-sitzt-mit-laptop-auf-dem-bett

Hach ja, die Corona-Pandemie hat unseren Alltag ja so ziemlich auf den Kopf gestellt – auch was den Job betrifft. Derzeit arbeiten viele Menschen von zu Hause aus und verbringen den Lockdown damit mehr oder weniger ausschließlich in ihren eigenen vier Wänden. Da kann man schon mal auf dumme Gedanken kommen – und zwischen zwei Videocalls eine schnelle Nummer schieben.

Auch spannend: Sex und Masturbation in Corona-Zeiten – immer mehr legen im Lockdown selbst Hand an! >>

Sex im Home Office: SO viele tun es während der Arbeitszeit

Und tatsächlich: eine Umfrage von OnePoll und #Lubelife hat sich mit dem Sexleben von Millennials und Babyboomern während der Coronapandemie beschäftigt und erstaunliches herausgefunden. Tatsächlich haben knapp 60 Prozent der Teilnehmer angegeben, schon Sex während der Arbeitszeit gehabt zu haben.

 

 

67 Prozent sind sich sogar sicher, dass sich ihr Sexleben während der Pandemie erheblich verändert hat – zum Guten, versteht sich. So konnten auch mehr als die Hälfte endlich mal offen mit ihrem Partner über einen geheimen Fetisch sprechen. Die Zeit, um diesem Fetisch nachzugehen, hatten sie natürlich auch! 43 Prozent gaben zudem an, dass sie beim Liebesspiel ein paar neue Sextoys ausprobiert haben und ganze 37 Prozent haben beim Sex sogar mit Lebensmitteln wie Schlagsahne oder Schokolade experimentiert. Immer diese Hamsterkäufe …

Datum: 18.11.2020
Autorin: Lara Rygielski