Let's talk about sex Männer hassen DIESE 3 Dinge, die wirklich jede Frau beim Sex tut

Vorsicht Ladys, SO besser nicht – denn ja, es gibt da ein paar Dinge, die Männer beim Sex so gar nicht leiden können. Welche No-Gos das genau sind, verraten wir euch hier!

maenner-hassen-diese-3-dinge-die-frauen-beim-sex-tun
Hach ja, wir Frauen tun beim Sex ja wirklich so einiges – für uns und für ihn. Was davon jedoch so gar nicht gut in der Männerwelt ankommt und warum es uns selbst sogar auch glücklicher macht, beim Sex darauf zu verzichten, verraten wir euch hier.

Diese drei Dinge sollten Frauen beim Sex sein lassen

1. Einen Orgasmus vortäuschen

Meistens meinen wir Frauen es ja nur gut: Der vorgespielte Höhepunkt soll Enttäuschung und Frust verhindern. Wir möchten seine Mühe belohnen und ihm durch einen ausbleibenden Orgasmus nicht das Gefühl geben, dass er es im Bett nicht bringt. Trotzdem ist das Vortäuschen von einem Orgasmus genau die falsche Taktik. Denn um dauerhaft ein erfülltes Sexleben zu genießen, muss er die Wahrheit wissen. Er muss einfach wissen, dass er uns nicht zum Höhepunkt gebracht hat. Stellen wir es uns doch mal andersherum vor: Wie würden wir uns fühlen, wenn er seinen Orgasmus nur faken würde? Also: Auch, wenn es einmal enttäuschend ist – wir tun uns und ihm einen großen Gefallen, wenn wir von Anfang an ehrlich sind. Und das natürlich nicht nur beim Sex …

Auch spannend: Männer aufgepasst: So klappt es mit dem Orgasmus der Frau >>

2. Beim Sex immer nur passiv sein

Ja, es hat schon was, in der Missionarsposition unter ihm zu liegen und einfach mal nichts zu tun, außer den Sex zu genießen und auf den Orgasmus zu warten. Darum geht es aber auch nicht! Das dürfen wir uns beim Sex natürlich mal gönnen. Was die Männerwelt viel eher stört, ist ein gehemmtes Zurücknehmen unser selbst, sodass wir uns beim Sex nicht gehen lassen. Das bringt weder ihm Spaß, noch uns, wenn wir ehrlich sind. Machen wir uns frei von gesellschaftlichen Zwängen und vermeintlichen Tabus. Im Bett ist erlaubt, was beiden Spaß macht und beiden zu einem Wow-Orgasmus verhilft! Wir dürfen beim Sex genauso wild, laut und versaut sein, wie Männer – zumindest, wenn uns danach ist. Und ihn macht es garantiert richtig heiß, wenn wir das nächste Mal die Initiative ergreifen ...

3. Sich beim Sex um das Aussehen sorgen

T-Shirt anlassen, Licht ausmachen und bitte nicht die Reiterstellung, in der man jeden Makel sieht! So empfinden viele Frauen beim Sex – und Männer finden das total blöd! Nicht, weil sie unsere Sorgen nicht ernst nehmen. Sondern weil sie unsere Gedanken ums Aussehen total unbegründet finden. Ihnen ist es egal, ob wir hier und da eine Delle haben oder man eine Speckrolle sieht – gerade beim Sex. Sie sind mit uns im Bett, weil sie uns heiß finden! Es gibt keinen Grund, sich zu schämen oder sich zu verstecken. Und außerdem: ER ist ganz sicher auch nicht perfekt!

Auch spannend: Diese 5 Sexstellungen lösen alle Probleme im Bett >>

Datum: 24.11.2020
Autorin: Silva Oldenburg

Schlagworte: