Magische Sex-Momente Horny Einhorn – das steckt hinter dieser magischen Sexstellung

Noch nie was von der Sexstellung Horny Einhorn gehört? Dann wird es jetzt aber Zeit! Wir verraten euch, warum diese Sexposition einfach magisch ist.

Einhorn Stellung

Einhorn im Bett

Einhörner gehen einfach nicht aus der Mode, wir finden sie auf Klopapier, als aufblasbares Pooltier oder auf dem T-Shirt. Fast jeder von uns hat doch irgendwo ein Einhorn zuhause oder nicht? Jetzt darf das Einhorn sogar mit ins Bett – und zwar als Sexstellung. Jetzt werden selbst die Männer zum Einhorn-Fan.

So funktioniert die Horny Einhorn Sexstellung

Wo wir die Horny Einhornstellung praktizieren, spielt keine Rolle. Im Bett, auf dem Sofa, auf dem Boden, auf einer Picknickdecke… Das Horny Einhorn verspricht magischen Sex und einen verzauberten Orgasmus.
Die Ausgangsposition für das Horny Einhorn ist die Löffelchen-Stellung. Die Frau liegt vor ihrem Sexpartner und stellt ihr oberes Bein über den Körper des Mannes. Das Knie ist angewinkelt und stellt das Horn des Horny Einhorns da. Der Mann hält das Bein fest und kann mit seinem Penis nun tief in die Vagina seiner Partnerin eindringen.
Eine andere Variante ist, dass der Mann seine Beine leicht öffnet und sich nur seine Knöchel berühren. Die Frau hebt ihr oberes Bein an und winkelt es leicht an, sodass der Sexpartner ihren Knöchel anfassen kann. Sie kann zusätzlich ihr Knie festhalten, um die Position zu erleichtern.

Mehr magische Momente beim Horny Einhorn?

Wer die Position noch steigern möchte, kann sich von seinem Partner zusätzlich mit der Hand verwöhnen lassen. Denn diese Position eignet sich hervorragend dafür die Klitoris der Frau mit den Fingern oder einem Sextoy zusätzlich zu stimulieren.