Verführerisch Erogene Zonen: Diese 7 Stellen, turnen Männer richtig an

Es muss nicht immer gleich der Griff zwischen die Beine sein, wenn wir einen Mann heiß machen wollen. Da gibt es noch so einige andere Stellen, mit denen wir unseren Sexpartner um den Verstand bringen können.

Mann Oberkörper

1. Hinterkopf

Wer hätte es gedacht, aber der Hinterkopf des Mannes ist eine erogene Zone. Denn in der Kopfhaut befinden sich diverse Nervenfasern. Streift also ruhig durch sein Haar und massiert leicht seinen Hinterkopf.

2. Brustwarzen

Nicht nur wir sind empfindlich, wenn es um unsere Brustwarzen geht, auch viele Männer stehen drauf, wenn wir zärtlich an seinen Nippeln knabbern. Aber Vorsicht, nicht allen Männer gefällt das.

3. Oberschenkel

Die Innenseite der Schenkel gehört ebenfalls zu den erogenen Zonen. Wenn wir unseren Partner also vielleicht schon bevor wir zu Hause sind, anturnen möchten, können wir im Kino, in der Bahn oder im Restaurant bereits anfangen, mit leichtem Druck seine Oberschenkel zu massieren.

4. Ohren

Ok, das ist eigentlich nichts Neues. Irgendwie turnt es fast alle Männer an, wenn wir an deren Ohren knabbern. Wie wäre es denn, wir das mal mit etwas Dirty Talk verbinden und ihn erst ein paar Minuten zappeln lassen, bevor er ran darf?

5. Unterlippe

Was haben wir früher rumgeknutscht und mit unseren Zungen gespielt. Je länger wir in einer Beziehung sind, desto häufiger fällt dieser Part langweiliger aus. Werdet noch mal zum Teenie, spielt mit eurer Zunge und knabbert an seiner Unterlippe.

6. Kinn

Genauer gesagt, geht es um den Bereich zwischen Unterlippe und Kinn. Wir können uns also von der Unterlippe weiter nach unten orientieren. Saugt an seiner Unterlippe und massiert dann mit der Zunge den Weg hinunter bis zum Kinn. 

7. Rücken

Ein schöner Rücken kann entzücken und sogar ziemlich heiß machen. Am besten massieren wir mit beiden Händen den Bereich zwischen seinem Po und und seiner Taille und wandern dann langsam nach vorne in Richtung Penis.

Datum: 26.09.2019

Autor: Laura Pfeiffer