Liebesleben Diese Farbe der Bettwäsche sorgt für mehr Sex

Es gibt viele Faktoren die Einfluss auf unseren Sex haben. Eine Studie aus England zeigt, welchen Einfluss die Farbe der Bettwäsche auf unser Sexleben hat und welche Farbe den meisten Sex verspricht.

Schlafzimmer

Bettwäsche ist nicht gleich Bettwäsche

Wer hätte das gedacht? Das Material der Bettwäsche sowie deren Farbe hat Einfluss auf unser Sexleben. Befragt wurden rund 2.000 Kunden eines britischen Kaufhauses zu ihren Schlafgewohnheiten, zu der Ausstattung des Schlafzimmers und zu ihrer Bettwäsche. Mit einem erstaunlichen Ergebnis. 

Seidenbettwäsche für leidenschaftlichen Sex

Im Zuge der Untersuchung wurde festgestellt, dass auch das Material der Bettwäsche Einfluss auf die Erotik im Schlafzimmer hat. Besonders reizvoll für aufregenden Sex seien demnach Laken aus Seide. Wer Seidenbettwäsche im Schlafzimmer aufzieht und darin schläft, hat 4,25 Mal pro Woche Sex. Paare die Bezüge aus Baumwolle haben, schlafen im Schnitt nur 2,72 Mal wöchentlich miteinander. Verbannen sollten wir Nylon und Polyester aus unserem Schlafzimmer – hier gibt es nur 2,3 Mal Sex.

Diese Farbe gehört nicht ins Schlafzimmer

Vor Grau sollten wir im Bett Abstand nehmen. Diese Farbe soll laut der Studie die sexuelle Stimmung im Schlafzimmer nach unten ziehen und für weniger Sex sorgen.

Farbe für mehr Sex

Es gibt drei Farben, die im Schlafzimmer für eine erotische Stimmung sorgen. Das ist zum einen Himmelblau – egal ob als Bettwäsche oder als Wandfarbe, Paare bei denen diese Farbe im Schlafzimmer präsent ist, haben 3,1 Mal pro Woche Sex. Bei roten Schlafzimmern sind es nur geringfügig mehr, mit 3,2 Mal. Spitzenreiter mit 3,5 Mal Sex in der Woche sind Paare bei denen die dominierende Farbe Lila ist. Also weg mit dem verstaubten Image von Lila und Violette – ab jetzt darf alles von Helllila bis Lavendel in unser Schlafzimmer einziehen. 

Datum: 20.09.2019

Autor: Laura Pfeiffer