Drama in Düsseldorf Unglaublich: Mutter lässt Baby bei 37 Grad im Auto

In Düsseldorf hat eine Mutter ihr Baby bei unglaublichen 37 Grad im Auto auf einem Supermarktparkplatz zurückgelassen. Passanten riefen die Feuerwehr.

Baby im Auto

Brutkasten Auto

Wie kann so etwas passieren? Jeden Tag lesen wir in den Nachrichten, dass Kinder und Hunde bei Rekord-Temparaturen im Auto gelassen werden. Nicht immer gehen diese Geschichten gut aus. Nun gab es einen weiteren Fall in Düsseldorf. Eine Mutter ließ ihr Baby auf der Rückbank im Auto zurück und ging nur "kurz" einkaufen. Zum Glück bemerkten Passanten den Säugling im Auto und riefen die Feuerwehr.

Wie oft muss so etwas noch passieren?

Zu einigen Leuten scheint die Tatsache, dass sich ein Auto aufheizt immer noch nicht durchgedrungen zu sein. Innerhalb weniger Minuten wird der gerade noch klimatisierte Wagen zum Brutkasten. In diesem Fall gab es sogar eine Hitze-Warnung vom Deutschen Wetterdienst. In der Mittagssonne bei 37 Grad heizt sich das Auto innerhalb von nur 10 Minuten auf unfassbare 44 Grad, das lässt sich ganz einfach nachrechnen

Mutter vergisst Baby und Autoschlüssel im Fahrzeug

Nur wenige Minuten nach dem Notruf kam bereits ein Mann der Freiwilligen Feuerwehr. Kurze Zeit später machte sich auch die Mutter auf den Weg zum Auto. Dort erklärte sie, dass sie nur schnell beim Bäcker gewesen sei. Doch dann der zweite Schock für die Beteiligten: Die Frau stellte fest, dass sie ihren Autoschlüssel im Fahrzeug vergessen hatte und dieses sich selbst verriegelte. Kurzerhand musste der Feuerwehrmann die Scheibe des Autos einschlagen und konnte so den Säugling aus dem Brutkasten befreien.