Welpe Edgar boxt sich durch Kleiner Kämpfer: Boxer Welpe findet selbst ins Tierheim

Wer macht so etwas? Boxer Welpe wird ausgesetzt und an Laternenpfahl gebunden. Aber nicht mit Edgar – der Kleine rettet sich selbst ins Tierheim.

Boxer Welpe

Boxer Welpe ist schlauer als seine (Ex-)Besitzer

In der Nähe des Bochumer Tierheims wurde der kleine Edgar von seinen ehemaligen Besitzern an einen Laternenpfahl gebunden, netterweise mit einer Portion Trockenfutter daneben. Da war der kleine Racker wohl schlauer und befreite sich kurzerhand aus seinem Hundegeschirr und suchte sich selbst den Weg zum Tierheim.

Tierheim findet verängstigten Welpen

Wie die BILD berichtete, fand die stellvertretene Leiterin des Tierheims den kleinen Boxer Welpen in dem Katzenunterschlupf. Der etwa dreimonatige Kerl machte es sich bei den Katzen gemütlich und hielt bei den Katzen ein kleines Schläfchen.

Happy End für Edgar?

Er wurde auf den Namen Edgar getauft und durfte sich im Tierheim erst mal berappeln. Zu Beginn sei er noch relativ schüchtern gewesen, aber nach kurzer Zeit ist der kleine Kämpfer aufgetaut und wirklich neugierig geworden.

Und nicht nur das – es gibt sogar ein Happy End für Edgar: Eine Familie aus Niedersachsen hat den Boxer bereits adoptiert.