Allergiker sollten auf Wein & Bier verzichten Gin und Wodka bei Heuschnupfen

Der Pollenflug ist immer noch in vollem Gange – das merken vor allem Allergiker. Wer mit Heuschnupfen und Asthma zu kämpfen hat, kann manche Sommerabende nicht so ganz genießen. Doch auch der Feierabend-Drink könnte Einfluss auf den Heuschnupfen haben.

gin-tonic

Bier und Wein – das lass sein

Vor allem in den Abendstunden leiden Allergiker zunehmend an Heuschnupfen-Attacken. Je nach Allergie auf Früh- oder Spätblüher können juckende Augen und eine laufende Nase auch in den Sommermonaten vorkommen. Was viele dabei vielleicht gar nicht wissen, auch der Feierabend-Drink könnte eine mögliche Ursache für den Allergieschub sein. In fermentierten Getränken, wie Bier und Wein sind Histamine und Sulfite enthalten. Diese können sich negativ auf unsere Atemwege auswirken.

Auswirkung von Histaminen und Sulfiten

Histamin ist ein natürlicher Botenstoff, der von unserem Körper selbst gebildet wird und in unserem gesamten Organismus zu finden ist. So hat Histamin verschiedene Funktionen im Körper und spielt zum Beispiel in der Immunabwehr eine wichtige Rolle. Auch Anschwellungen bei Verletzungen, Juckreiz und andere allergische Reaktionen gehen auf das Konto von Histaminen. Zusätzlich zu den eigenproduzierten Histaminen nehmen wir diese auch durch verschiedene Nahrung auf. In der Regel ist das kein Problem, da unser Körper über das Enzym DiAminOxidase (DAO) verfügt, welches für den Abbau von Histamin verantwortlich ist. Doch sobald ein Mangel am Enzym DAO entsteht, kann der Körper das Histamin aus den Lebensmitteln nicht mehr abbauen und es kommt zu allergischen Reaktionen.

Gin und Wodka für Allergiker

Wer an Heuschnupfen leidet, trifft mit Gin und Wodka die bessere Wahl, wenn es um alkoholische Getränke geht. Schließlich handelt es sich bei den beiden Hochprozentigen, um klare Alkoholgetränke, die nur einen sehr geringen Histamingehalt aufweisen und aufgrund des Destillationsprozesses nahezu keine Sulfite haben. 

Eine heilende Wirkung auf Heuschnupfen und Asthma haben Gin und Wodka somit nicht, aber dennoch sind die beiden Drinks vor allem für Allergiker die bessere Alternative, wenn es um den beliebten Feierabend-Drink geht.