Katzen Daran erkennen wir, dass unsere Katze uns liebt


Wir lieben unsere Katzen über alles, aber beruht das auch auf Gegenseitigkeit? Daran erkennen wir, dass unsere Katze uns liebt.

Katze

Natürlich lieben wir unsere Samtpfote und würden alles für unsere Katze tun, aber geht es ihr genau so? Böse Zungen behaupten, dass Katzen uns nur als Dosenöffner sehen. An diesen 7 Dingen erkennen wir, dass unsere Katze uns liebt.

1. Sie schläft bei uns

Schleicht sich unsere Samtpfote nachts zu uns ins Bett, ist es ein eindeutiges Zeichen dafür, dass sie uns liebt. Schließlich sucht sie unsere Nähe und bevorzugt es in bei ihrem Rudel zu schlafen.

2. Sie macht uns Geschenke

Ok, zugegeben, so richtig freuen wir uns nicht, wenn wir eine tote Maus oder einen Vogel vor der Haustür oder noch schlimmer vor dem Bett finden, aber unsere Katze meint es wirklich nur gut. Es ist ein großer Liebesbeweis, dass sie ihre Beute mit uns teilt. So kann sie uns etwas zurückgeben – wir füttern sie schließlich auch jeden Tag.

3. Sie blinzelt

Katzen sind sehr scheue und wachsame Tiere – sie haben ständig alles im Blick und sind bereit, zu flüchten. Kann unsere Samtpfote abschalten und blinzelt nur mal kurz, wenn wir den Raum betreten, ist dies ein echter Vertrauens- und Liebesbeweis. Denn nur Katzen, die sich absolut sicher und wohlfühlen, können sich entspannen und die Welt kurz unbeobachtet lassen.

4. Sie verfolgt uns

Wenn unsere Samtpfote uns auf Schritt und tritt folgt, zeigt sie damit, dass sie in unserer Nähe sein möchte. Solange sie uns dabei nicht versucht, uns in die Schranken zu weisen und uns den Weg zu versperren. Dies wäre ein Anzeichen dafür, dass unsere Katze sehr dominant ist.

5. Sie möchte am Bauch gekrauelt werden

Zeigt unsere Katze ihren Bauch, ist es eine der höchsten Formen des Vertrauens. Anders als bei Hunden dauert es bei vielen Katzen eine Weile, bis sie uns ihren Bauch zeigen und dort gestreichelt werden möchten. 

6. Sie reibt ihren Kopf

Wir liegen auf dem Sofa und auf einmal kommt unser Stubentiger angeschlichen und reibt sich an uns. Besser gesagt gibt sie uns kleine Kopfnüsse und drückt ihren Kopf immer wieder an uns. So zeigt unsere Katze ihre tiefe Verbundenheit zu uns.

7. Sie knetet

Was wir meinen ist das Tapsen oder Kneten. Babykätzchen drücken auf den Bauch ihrer Mutter, um den Milchfluss anzuregen. Für Katzen ist und bleibt das Kneten ein Zeichen von Geborgenheit. Wenn sie also anfängt auf uns rumzutapsen, fühlt sie sich sehr wohl bei uns. 

Datum: 15.10.2019

Autor: Laura Pfeiffer